-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Selbstentladung von PowerCaps

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    274

    Selbstentladung von PowerCaps

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,

    kann mir jemand von Euch die Erfahrungen schildern, wie lang ein PowerCap/SuperCap/GoldCap die Ladung speichert? Also ohne Last die 2.5V auf z.b. 2V eingebrochen ist?

    Es geht um den Kondensator "SPK 22F" von Reichelt.de
    http://www.reichelt.de/index.html?SI...=3;GRUPPE=B318

    Grüße
    Alex

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Alex20q90!

    Ich glaube, dass Du es selber schneller messen kannst als Du eine Antwort kriegst.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    274
    Zitat Zitat von PICture
    Hallo Alex20q90!

    Ich glaube, dass Du es selber schneller messen kannst als Du eine Antwort kriegst.

    MfG
    Nein kann ich nicht!

    Möchte ihn erst noch bestellen!

    Grüße
    Alex

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Ich muss ehrlich sagen, dass mir bisher keine Daten über Selbstendladung von Kondensatoren bekannt sind.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    26.07.2004
    Beiträge
    274
    Zitat Zitat von PICture
    Ich muss ehrlich sagen, dass mir bisher keine Daten über Selbstendladung von Kondensatoren bekannt sind.

    MfG
    Eben! Mir auch nicht!

    Und im Datenblatt finde ich auch nichts über die Selbstentladung!

    Ich hatte gestern einen Powercap fürs Auto in der hand. Ich hab den mal mit 12V geladen und gemessen. Nach 30min war er schon auf 6V runter.

    Grüße
    Alex

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Messgerät dauerhaft dran oder nur ab- und zu?
    Ein Messgerät "verbraucht", wenn es an eine Spannung angeschlossen ist, nämlich auch Strom. (Wenn auch extem wenig)

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    @Alex20q90

    Wenn Du die Kapazität kennst, kann man den Entladestrom berechnen. Wenn das Messgerät ganze Zeit angeschlossen war, braucht man noch sein Widerstand dazu.

    MfG

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Armsheim
    Alter
    32
    Beiträge
    94
    wenn das e powercap vom auto ist ist da meistens sowieso en wiederstand drin und wenn da ne anzeige dran ist noch schneller^^

    aber bei normalen caps entläd es sich meistens über die luftfeuchte oder über die oberflächenleitfähigkeit des materials was als isolator verbaut ist

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hallo,
    falls dir das weiterhilft: Goldcap 1F, 5,5V; hab ich grad gemessen; Spannung fiel in 2 Stunden von 5,0 V auf 4,0 V ab, Entladewiderstand 10M ( DVM ).
    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo!

    Ich habe es grob berechnet agenommen gleiche innere Resistanz (ca.32k), wie bei dem von FriLu gemessenem Goldcap.

    Die Spannung würde von 2,5V auf 2,0V in ca. 44 Stunden abfallen.

    Aber wenn die Selbstendladung, wie bei Elkos, proportional zur Kapazität wäre, geschiehe es in nur 2 Stunden.

    Der reale Wert lässt sich fehlerfrei nur durch direkte Messung ermitteln.

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •