-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: 230 Volt Akku

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    6

    230 Volt Akku

    Hi,
    Ich will meinem Roboter einen alten PC mitgeben.
    Gibt es 230 Volt Akkus ?

    cu Paul Asmuth

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    29
    Beiträge
    578
    Nein gibt es leider nicht (wäre bestimmt in der Herstellung zu teuer).
    Du brauchst einen Spannungswandler /12V/230V) oder du benutzt ein spezielles Netzteil für 12V.
    Benutze einfach die Suche.
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    6
    Das würde ja wenig sinn machen ich wandle 12 in 230 volt um und das PC-Netzteil wandelt es wieder in 12 Volt um kann ich das nicht übergehen ?

    thx Paul Asmuth

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    29.01.2004
    Beiträge
    2.441
    Das würde ja wenig sinn machen ich wandle 12 in 230 volt um und das PC-Netzteil wandelt es wieder in 12 Volt um kann ich das nicht übergehen ?
    Das hört sich wirklich erstmal etwas sinnlos an, ist aber vermutlich trotzdem die einfachste Lösung.

    Ein PC braucht nämlich verschiedene Spannungen, nicht nur 12 Volt. Über diesen Umweg ersparst du es dir mehrere verschiedene geregelte Spannungen aus deinen Akkus zu generieren.

    Spannungswandler von 12 auf 230 Volt gibt es fertig zu kaufen.
    Wenn du die verschiedenen Spannungen selber aus den Akkus erzeugen willst, müsstest du die Schaltung wahrscheinlich selber bauen.

    Ein 230Volt Akku würde dir übrigens auch nicht viel helfen. Akkus liefern Gleichstrom, PC-Netzteile mögen nur Wechselstrom.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    16.05.2004
    Beiträge
    304
    Ja, du konntest eine neues Netzteil bauen. Brauchst die 12V, -12V, 5V, -5V, 3,3 und noch irgend eine, aber hier im Forum ist der Plan für einen Converter, um einen PC über Akku zu betreiben.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.06.2004
    Beiträge
    6
    THX,
    Wo ist dieser Plan und verbraucht das nicht unendlich viel strom

    cu Paul Asmuth

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    26.01.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    255
    Das erscheint energetisch gesehen wirklich nicht sehr sinnvoll. Du kannst das theoretisch auch direkt anschließen, musst dann allerdings die Spannungen 5V, 12V, -12V und -5 V mit entsprechender Stromstärke bereitstellen können. Die Stromstärken können beim Anschalten recht hoch sein (eine Festplatte braucht mehrere Ampere - imho 2-3A, um hochzufahren).
    Diese Spannungen aus 12 V zu erzeugen ist sicherlich auch nicht einfach. Entweder es gibt bereits fertige Schaltungen, oder du musst dies mit viel Elektronikkenntnissen aufbauen (was aber alles andere als einfach ist). Die realistischere Möglichkeit wäre tatsächlich die, die 12V vorher in 230 V AC zu wandeln (wobei es sich dabei um einen hochwertigen Wandler handeln sollte, der auch einen sauberen Sinus erzeugt).

    Viele Grüße
    Flite

    PS: Ein 230 Volt Akku würde dir rein gar nichts helfen, da dein PC nicht mit 230 V Gleichspannung (was der Akku dann bringen würde) läuft, sondern für das Netzteil 230V AC mit 50 Hz braucht.

    EDIT: Da war ich wohl etwas zu langsam

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Wenn du die 12V aus einem Bleiakku beziehst, ist der viele Strom beim Anschalten wahrscheinlich kein Problem.
    Ein PC-Netzteil für 12V ist auf jeden Fall sparsamer als ein Wandler auf 230V und dann ein Standart-Netzteil. Wenn du sowieso noch keinen hast, würde ich so einen dafür nicht kaufen.
    Hab' leider keine Ahnung, was so ein Netzteil kostet.
    Man kann den Strombedarf eines PC für Roboter-Steuerungen auch deutlich auf Sparsamkeit(Prozessor untertakten, vielleicht kriegst du ihn auch ohne Grafikkarte zum booten etc.) optimieren, so dass du beim Eigenbau vielleicht mit günstigeren Teilen auskommst.
    Die -5V und -12V müssen überigens nur recht geringe Ströme liefern(und da gibt's fertige Bauteile für.).
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Zitat Zitat von Flite
    PS: Ein 230 Volt Akku würde dir rein gar nichts helfen, da dein PC nicht mit 230 V Gleichspannung (was der Akku dann bringen würde) läuft, sondern für das Netzteil 230V AC mit 50 Hz braucht.
    Es wurde zweimal geschrieben, daß ein PC Netzteil AC mit 50 Hz braucht.
    Hat sich denn jemand mal das Schaltbild von dem Netzteil angesehen?
    Ich glaube es fängt netzseitig wie immer mit einem Gleichrichter an und geht mit einem Elko und einem Schalttransistor weiter. Eine Rechteckspannung oder eine Gleichspannung im Bereich von ... müsten doch auch reichen. Ich habe keinen 50Hz Trafo im PC Netzteil gesehen.
    Manfred

  10. #10
    Gast
    Klemm das Netzgerät doch ganz ab! Schließlich braucht der PC auch nur 5V und 12V!

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •