-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Schieberegister

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    14

    Schieberegister

    Anzeige

    Hi zusammen.
    Ich habe im Informatikunterricht die Aufgabe bekommen, die Funktion als seriell/parallel -Wandler eines Schieberegisters zu demonstrieren und zu bauen. Den Schieberegister darf ich als IC nehmen. (74164)
    1. Nun frage ich mich wie ich die Funktion am besten demonstriere. Ich könnte doch das Schieberegister, einen seriellen und einen parallelen Port nehmen und dann einfach die Bitfolge seriell ausgeben und parallel wieder einlesen und andersrum, oder?
    2. Nur welche Pins an den Ports benutze ich?
    3. Mir wurde auch gesagt, daß ich einen Spannungswandler (MAX232) benötige, da, wenn ich das richtig verstanden habe, die serielle Schnittstelle mit -15V bis -3 V für High und 3V bis 15V für Low arbeitet, ein TTL-Schieberegister aber mit 5V (High/low?) und 0V (High/low?). Und der MAX232 begrenzt dann einfach auf diese Werte?
    4.Brauche ich dann wieder eine Verstärkung für die Ausgabe?
    5.Was hat es mit dem Strobe auf sich?
    Bin neu in der Digitaltechnik.

    Wenn ihr mir ein wenig Starthilfe geben könntet wär ich sehr dankbar und würd mich danach mit einem ersten Schaltplan wieder an euch wenden.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    50
    Servus

    also ich kann die nicht bei allen Fragen helfen. Da ich aber schon einmal selbst so etwas gebaut habe, kann ich dir vielleicht sagen, was man so braucht. Wenn ich das richtig verstanden habe, möchtest du das Schieberegister über den Parallelport steuern, bzw. über Seriellport ausgeben und Parallelport einlesen. Ob das so funzt, kann ich dir nicht 100%ig sagen. Ich habe das Schieberegister über den Parallelport angesteuert. Soweit ich es noch weis, braucht man dazu folgende Leitungen: 1 Takt, der angibt wann ein bestimmter Zustand übernommen werden soll und eine Leitung, die den Zustand hat, der übernommen werden soll. Bei meinem IC (7495) musste man noch eine Spannung anlegen, mit der man bestimmt, ob man parallel oder seriell einlesen möchte. Mehr kann ich jetzt nicht sagen, da müsste ich genauer nachschauen.
    Bei der seriellen Schnittstelle brauchtst du ein IC, das dir die Spannung wandelt, wie du schon sagt, da die Spannungspegel nicht für TTL "geeignet" sind. TTL arbeitet mit einer Spannung von High +5V und Low 0V.
    Die Strobe Leitung wird bei der parallelen Schnittstelle normalerweise benutzt um Signale zu übernehmen. Beispielsweise hab ich auch schon mal einen Drucker angesteuert. Dieser muss ja wissen, wann er denn jetzt des Signal das anliegt übernehmen soll (er kann ja nicht einfach mal irgendwann einlesen).

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Gruß micro5

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von Micro5
    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.
    Ja, danke schonmal!
    Ich glaubi ich werd das so machen, daß ich nur über serial steuere und dann an den Ausgängen 4 LEDs anschließe. Damit könnte man dann, wenn ich mich nicht irre, eine kleine Laufschrift realiseren. Das demonstriert dann ja auch das der Schieberegler seriell einliest und parallel ausgibt.
    Ich hab noch nicht ganz verstanden wofür man diesen Pegelwandler braucht. Kann ich die Spannung nicht ganz einfach mit einem Vorwiderstand drosseln? Oder kann der MAX232 auch gleichzeitig invertieren?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    gibts irgendwo einen artikel wie schieberegister funktionieren?

    Würde mich interessieren zur Porteinsparung bei einer Matrixtastatur in Spalten/Zeilen

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Budapest
    Alter
    30
    Beiträge
    563
    Kann ich die Spannung nicht ganz einfach mit einem Vorwiderstand drosseln? Oder kann der MAX232 auch gleichzeitig invertieren?
    Also mit Widerstand geht das schwer.... Wie willst denn mit einem Widerstand aus -12V 0V machen? Die Lösung ist wirklich ein MAX232, der kann alles hin- und zurück (also senden-empfangen). Und wenn du es dir leichter machen willst, nimmst du ne MAX233, da sind schon die Kondensatoren integriert, die du ansonsten für MAX232 brauchen würdest (ist aber dementsprechend teurer). Für die Schaltung mit dem MAX kann ich dir diese Seite (bzw Schaltplan) empfehlen.

    Gruß

    pongi

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo danielson,
    Du kennst Dich mit seriellen Schnittstellen und serieller Datenübertragung sicherlich nicht aus.
    Das die Daten mit Pegeln +12V und -12V übertragen und z.B. mit einem MAX232 in TTL-Pegel (und umgekehrt) umgewandelt werden, wurde bereits beschrieben.
    Auf der 'Empfängerseite' reicht ein MAX232 und 74xx164 noch lange nicht.
    Dort wird u.A. ein Baudrate-Generator benötigt, der den Takt erzeugt und eine Logik, die das ankommende Start-Bit erkennt, die folgenden 8 Bits in das Schieberegister übernimmt und die Stop-Bits ignoriert. Alles in Allem recht aufwendig; dazu gab und gibt es komplette Bausteine: USART.
    Du kannst stattdessen einen Mikro-Controller nehmen, was wahrscheinlich nicht zugelassen wird.
    Begnüge Dich mit der Parallelschnittstelle, wie Micro5 es schon angedeutet hat, mit Takt-Bit, Daten-Bit und Übernahme-Bit (Strobe).
    Von Laufschrift wirst Du erst mal nur träumen; freue Dich, wenn Du 8 LED's zum Leuchten bringst. Bis dahin bekommst Du noch genug Probleme.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    14
    Also ich hab mir das folgendermaßen gedacht: (die Kondensatoren der MAX232 ha ich nicht eingezeichnet).


  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    kann mir jemand helfen?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.09.2006
    Beiträge
    14
    @BlackDevil: Vielleicht hilft dir das:
    http://www.elektronik-kompendium.de/...ig/0210211.htm

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    das habe ich bereits gelesen

    was mir helfen würde wären beispiele am AVR
    Das ich seh wo ich meinen takt herbekomme (PWM?) und wie sich das dann verschiebt und so
    über Schieberegister kann ich doch auch 7Segment anzeigen ansteuern oder?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •