Ob wir sie mögen oder als Konkurrenten fürchten - Roboter erobern allmählich unsere gesamte Lebenswelt. In der industriellen Fertigung haben sich die mechanischen Hilfen längst durchgesetzt; allein in Deutschland sind derzeit mehr als 100.000 Exemplare im Einsatz, die meisten davon im Autobau. Damit gehört die Bundesrepublick zu den roboterfreundlichsten Nationen der Welt, übertroffen lediglich von Japan.

Auch in der Dienstleistungsbranche sind Roboter auf dem Vormarsch. Sie entschärfen Bomben, überwachen Fabrikgebäude und putzen die Wohnung. Gleich drei Unternehmen haben in den letzten Jahren beispielsweise automatische Staubsauger auf den Markt gebracht. Die Geräte kurven selbständig durch die Räume und kehren aus eigenem Antrieb zu ihrer Ladestation zurück, sobald ihre Batterien leer und Staubspeicher voll sind. Darüber hinaus arbeiten viele Firmen und Forschungsinstitute an der Entwicklung von Pflegerobotern. Angesichts der wachsenden Zahl älterer Menschen in unserer Gesellschaft sollen die Zivis aus Stahl künftig einen Großteil der Alten- und Krankenbetreuung übernehmen, so die Vision.

Weiterlesen hier

Quellen:
http://www.heise.de/tr/artikel/48386
http://www.heise.de/tr/inhalt/2004/07/