-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: WinAVR

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    37
    Beiträge
    95

    WinAVR

    Anzeige

    Hallo,

    wie verbinde ich den Laptop mit dem Crumb128(per USB) von Roboter-teile.de ? Ich hab die Stromversorgung (Led blinkt 3-4mal) angeschlossen und die Treiber installiert aufm Lappi. Jetzt war ich der Meinung wenn ich das USB Kabel in Platine sowie Lappi stecke passiert irgendwas wie zb wenn man nen USB-Stick in den Rechner steckt. Aber es passierte nix. Ich weiss leider nichtmal ob das alles seine richtigkeit hat. Wie kann ich jetzt testen ob alles richtig verbunden ist ? Hab das WinAVR installiert aber komm damit nicht ganz klar. Kann mir jemand sagen wie ich als Anfänger am besten vorgehen sollte ?

    Gruss
    Thomas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    ich hab jetzt kein so ein Teil, aber es sollte eine weitere COM-Schnittstelle im PC auftauchen, zumindest wenn der Treiber installiert ist.
    Der USB-Anschluss ist nur ein Adapter von Seriell auf USB.

    Programmiert wird der über die 6-pol.Stitfleiste an der Seite, also normal per ISP. Von Bootloader hab ich nix gelesen. Man braucht also den ISP-Programmieradapter, um loslegen zu können.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    37
    Beiträge
    95
    Hi,

    also ohne Bootloader muss ich über ISP das compilierte Programm übertragen. Ich übertrage da ja dann schon fertigen Maschinencode quasi eine Sequenz aus nullen und einsen, richtig ? Wie mach ich das den genau bei WinAVR ? oder brauch ich dazu noch ein externes Programm ? Hab da was von PonyProg bzw AVRDude gehört...

    Wie würde es denn Ablaufen wenn ein Bootloader installiert wäre ? Oder ist der einzige unterschied die benutzte Schnittstelle ?

    Kannst du kurz mal erläutern wie man verfahren muss beim WinAVR ?

    Noch was, wenn ich das Programm übertragen habe, dann reicht doch das Einschalten des Stroms damit der Microcontroller das Programm ausführt oder ?

    Gruss
    Thomas

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    mit winavr eine hex datei erzeugen (das ist der maschinencode), dann ponyprog starten, den richtigen atmega/controller auswählen, die hex datei laden und übertragen lassen. der microcontroller muss dazu mit strom versorgt sein. ponyprog meldet dann im günstigen fall, dass erfolgreich geschrieben wurde. das proggie im controller läuft dann sofort los.
    winavr kann auch mit manchen isp-dongles umgehen, allerdings nicht mit dem, der in der Wiki beschrieben ist.

    gruesse

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    37
    Beiträge
    95
    Hallo,

    ich habe mir nun diesen hier bestellt:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=41

    Hoffe der geht. Da steht zumindest dass er Pony unterstützt. Damit wird wohl PonyProg gemeint sein...

    Welchen Compiler gibts eigentlich für Linux ?

    Ist die Hex-datei eine hexadezimal codierung der bitsequenz oder verpeil ich da was ?

    Gruss
    Thomas

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    07.12.2004
    Ort
    Leverkusen
    Alter
    37
    Beiträge
    95
    Ah schon ok... avr-gcc
    thx

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •