-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Skateboard motorisieren.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    bayern
    Alter
    54
    Beiträge
    7

    Skateboard motorisieren.

    Anzeige

    Hallo Leute, nachdem ich schon verschiedene Skateboards gebaut habe , möchte ich nun eines mit Elektromotor versehen. Ich habe ein China import, welches angeblich einen 600 watt motor hat. das Teil wird mit Funkvernsteuerung betrieben. Man steht auf dem Brett und hat eine Art Pistolengriff in der Hand. nachdem das Motorboard aber recht ruckartig fährt und die Qualität zu wünschen lässt brauche ich einen Tipp über Motor und Fahrtenregler. Ich möchte ca 750 watt bei 36 Volt. Darüberhinaus möchte ich einen elektronischen Fahrtenregler, den aber NICHT per Funk, sondern mechanisch regeln. Geht das ? Gibt es das? Was für Motoren kann ich nehmen? Im Modellbau gibt es verschiedene Wicklungen, das sagt mir aber nichts. Ich möchte vorwährts fahren, ca 40 km/ h bei einem Rollendurchmesser von ca 10-11 cm und bremsen soll das Gerät!!! Der Accu soll lange halten.
    Wer Hilft?
    Gruß und Dank im Vorraus
    Goldständer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    161
    Darf ich kurz fragen, wo Du mit dem Ding legal unterwegs sein willst?

    Gruß Manni

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.07.2005
    Ort
    127.0.0.1
    Alter
    25
    Beiträge
    824
    Zitat Zitat von ManniMammut
    Darf ich kurz fragen, wo Du mit dem Ding legal unterwegs sein willst?

    Gruß Manni
    Privat Areal?

    mfg Luca

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    mal angenommen, er hat ein privatgelände, davon gehe ich mal aus. ein hinweis darauf, dass solche fahrzeuge bei uns in der öffentlichkeit nicht legal betrieben werden dürfen, ist ja ok, aber es geht ja eher um die technische umsetzung.

    wenn mich der typ im baumarkt in zukunft fragt, warum ich denn einen hammer kaufen will, und mich darauf hinweist, dass ich damit niemanden verhauen darf.... ich käm mir verscheissert vor.

    nur sind die anforderungen verdammt hoch: 40km/h, lange laufzeit.. na gut. aber wahrscheinlich willst du ja auch noch mitfahren, was 50-70 kilo last bedeuten könnte..

    mir fällt da im moment nichts ein, was nicht am ende die größe eines mofas hat. und das auch nur, wenn du einen verbrenner einbaust, mit elektromotoren kommst du eher in richtung elektrischer rollstuhl mit 200kg.

    resumee: vergiss es. dass keine ollies und kickflips mehr gehen, sollte eh klar sein, aber ich halte es, auch wenn du deine anforderungen zurückschraubst, für sehr schwer umsetzbar.

    ausserdem bauen die leute hier meistens kleine roboter, da ist 7kg schon eine ganze menge. ich bezweifle dass man dir viel weiterhelfen kann.

    aber das ist nur meine meinung, vielleicht spielt geld keine große rolle, dann könnte es irgendwie gehen.

    ich habe verbrennergetriebene roller (also diese kleinen dinger, wie sie vor 3-4 jahren in mode kamen, keine richtigen "roller" mit stvzo-zulassung) gesehen, die auch mal 50km/h fahren können.

    eine motorbremse alleine (pole kurzgeschlossen) halte ich aber nicht für ausreichend. schon allein deiner gesundheit zu liebe solltest du gucken, dass du das ding anders/schneller abbremsen kannst.

    dazu kommt bei einem skateboard, dass kein lenker dran ist, was einem bei 40 kmh einiges an balancekünsten abverlangen würde.

    ich rate dir davon ab.

    gruesse, die katze

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von robocat
    wenn mich der typ im baumarkt in zukunft fragt, warum ich denn einen hammer kaufen will, und mich darauf hinweist, dass ich damit niemanden verhauen darf.... ich käm mir verscheissert vor.
    Das ist ja wohl was anderes. I.d.R. wissen die Leute ja, das Körperverletzung verboten ist. Ich hab allerdings schon viele Threads in Foren gelesen, wo das verbotene modifizieren von Fahrzeugen von vielen Leuten nicht als illegal eingeschätzt wurde. Stichwort Unterbodenbeleuchtung zum Bleistift. Auf nem Privatgelände kann man natürlich fast alles machen, was man will, solange es die Nachbarn und den Flugraum nicht belästigt. Aber mit nem 40km/h schnellen Gefährt ist man nunmal nicht ganz langsam unterwegs und nicht jeder hat eine Rennstrecke in seinem Garten stehen.
    Ich wollte mit meiner Frage oben eigentlich nur den kleinen aber feinen Hinweis andeuten, dass es nicht legal ist, mit so einem Gefährt in der Öffentlichkeit unterwegs zu sein.

    MfG, Manni

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    hi manni. du hast natürlich recht. und es schadet auch nicht die leute darauf hinzuweisen, dass etwas illegal ist. besser einmal zuviel gewarnt. aber im rechtlichen sinn gibt es dafür, soweit ich weiß, keine notwendigkeit.

    als deutscher staatsbürger hat man nunmal alle paragraphen und gesetze zu kennen und zu beachten, selbst wenn juristen einem darüber keine unentgeldliche auskunft geben dürfen, weil das in den bereich der rechtsberatung fallen würde. wie sinnvoll das ist, will ich hier nicht erörtern.

    wenn er nach einer technischen lösung fragt, kann man ihm die geben, ohne sich mitschuldig zu machen. ich darf ihm sogar sagen, dass spiritus brennbar ist, ohne die frage zu stellen, was er denn anbrennen will. das ist seine sache.

    im moment gerät dieser rechtsstaatliche grundsatz zunehmend in eine grauzone, und es gibt schon leute, die angst haben, terrorismus zu unterstützen, wenn sie das prinzip einer fernbedienung erklären - denn im extremfall könnte ja jemand böse absichten hegen.

    ich halte das für eine folgenschwere falsche entwicklung, die von vielen einfach hingenommen wird. das internet kann eine quelle des wissens sein, wenn nicht jeder aus selbstzensur sein wissen für sich behält.

    im extremfall darf ich nicht mal mehr erklären, wie man einen atmega timer programmiert, denn irgendjemand könnte dieses wissen zum bau einer zeitbombe nutzen. das ist krank, finde ich.

    just my 2 cent. die katz

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    bayern
    Alter
    54
    Beiträge
    7
    hi, nun bin ich weiter,
    ob legal oder illegal ist im moment schei.. egal. ein motor mit 750 watt bei 24 volt von AEG ist ausgesucht. der akkusektor wird im bleigel bereich abgegrast. nun frag ich mich wie die reglung des motors vollzogen werden kann. hm hat jemand zum thema ne idee?
    gruß goldständer

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    5
    Ich habe die idee auhc, allerdings möchte ich mit dem Ding nur "cruisen" (also etwa so schnell, wie man mit einem Normalo-Board fährt) und hab mir ein paar gedanken gemacht.

    Ich würde sagen, dass man leicht bleiben sollte, vielleicht könnte man es ja dann mit einem herkömmlichen 600er oder 700er Motor antreiben
    Meint ihr, dass er so zu untermotorisiert wäre?
    @Mr. Gold
    Nimm einen Fahrtenregler aus dem RC-bereich, allerdings weiss cih nicht, wie du ihn ohne empf. zum laufen bringen kannst.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    bayern
    Alter
    54
    Beiträge
    7
    hi, den empfänger ersetzt man durch so einen probe drehzahlsteller aus dem rc bereich. hab ich schon gesehen, weiss aber nicht ob er die amps schaft und wenn doch ob man ihn für geld kaufen kann, oder ob ich einen schatz hergeben muß ;.)
    gruß goldständer

    Zitat Zitat von Berat Y.
    Ich habe die idee auhc, allerdings möchte ich mit dem Ding nur "cruisen" (also etwa so schnell, wie man mit einem Normalo-Board fährt) und hab mir ein paar gedanken gemacht.

    Ich würde sagen, dass man leicht bleiben sollte, vielleicht könnte man es ja dann mit einem herkömmlichen 600er oder 700er Motor antreiben
    Meint ihr, dass er so zu untermotorisiert wäre?
    @Mr. Gold
    Nimm einen Fahrtenregler aus dem RC-bereich, allerdings weiss cih nicht, wie du ihn ohne empf. zum laufen bringen kannst.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    20.08.2006
    Ort
    hinterm Mond
    Beiträge
    290
    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass soetwas mit einem Elektroantrieb
    zu realisieren ist, bzw. nur schwer.
    Das Leistungs/Gewichts (oder auch Volumen) Verhältniss ist bei Verbrennungsmotoren doch besser,
    oder lieg ich da falsch?

    Also ich würd mich nach einem gutem 2 Takt-Nitro Motor aus dem Rc Bereich
    umsehen, ist auch einfach "anzusteuern"

    Also ein Bigblock mit 4,6ccm hat glaub ich an die 3ps,
    damit sollte sowas scho machbar sein.

    "Enfach" Motor mit Getriebe, Reso, Tank und Seilzug zum gasgeben ans Skateboard
    montiren und fertig ist das Geschoss...

    Der Motor ist zwar ein wenig laut, aber damit fällt man dann wenigstens auch auf.

    Evt. gibts auch gute Viertakter in der Grösse, kenn mich damit aber
    nicht so gut aus...
    Dann währe auch der Sprit billiger!

    Auf einem Campingplatz hab ich damals öfter diese kleinen klapproller (Kickroller)
    mit einem Verbrennungsantrieb rumheizen sehen...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •