-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: PWM-Schaltung gesucht

  1. #1

    PWM-Schaltung gesucht

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo erstmal !
    Bin gestern zufällig auf dieses tolle Forum gestoßen. Ich war oder bin auf der Suche nach einer Schaltung zur Ansteuerung von kleinen Motoren mittels PWM.
    Genaugenommen sind es Motoren zum SLOTRACING (auch bekannt unter CARRERA-Bahnen). Diese werden in der Regel mit Widerständen kontrolliert (im Bereich von ca. 3o OHM). Damit die Motoren, bzw die Autos) besser bremsen werden sie in der Stellung BREMSEN kurzgeschlossen. In der letzten Zeit tauchen nun auch elektronische Regler mit PWM-Ansteuerung auf, die u.a. den Vorteil haben, dass bereits bei Reduktion der Spannung eine Bremswirkung auftritt. Als Elektronikfan frage ich mich nun, ob man das nicht auch selber hinkriegen kann.
    Die Motoren werden übrigens mit max. 20 Volt betrieben und saugen in meinem Fall etwa max. 5 Ampere.

    Danke für Tipps

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    ein pwm signal kannst du mit 2-3 and gattern erzeugen:

    dort, wo das k8055 hängt, kannst du 5V über ein poti (10kOhm? kA) anhängen.
    dann benötigst du noch einen transistor oder mosfet, der die benötigte leistung auch schalten kann. vielleicht hilfts dir weiter?

    gruesse

  3. #3
    Danke.
    Welche Frequenz erreiche ich damit, wie ich gehört habe, mögen die verwendeten Motoren eine möglichst hohe F.
    Und wenn Du schon dabei bist, hättest Du gleich noch eine Schaltung für den Leistungstransistor =D>

  4. #4

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    die schaltung oben sollte ein 50Hz signal mit variabler impulsbreite erzeugen. andere frequenzen sind kein problem, dazu müsstest du den kondensator und den widerstand anpassen.
    wenn uns das jemand vorrechnen würde, das wäre genial. ich peil das nämlich selber nicht so ganz. *bettelguckx*

    hier eine schaltung, von der ich nicht weiss, ob sie funktionieren würde (sry). evtl finden sich paar experten, die uns das sagen können.

    gruesse von der katz
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung_681.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Sollen die SLOTRACING-Motoren nicht in der Geschwindigkeit geregelt werden ? Wie soll bei den empfohlenen Schaltungen der Duty-Cycle = das Takt-Pausen-Verhältnis des Rechtecksignals verändert werden ?
    @walterben
    geh mal auf die Seite http://www.domnick-elektronik.de/elek555.htm und sieh Dir die Schaltung 'Der 555 erzeugt PWM-Signal' mal an. Damit kannst Du ca. von 1...99% regeln. Die Frequenz müßte noch geklärt werden.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von robocat
    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    935
    es sind keine "empfohlenen schaltungen"... kann sein dass ich völlig falsch gehe...(ich sagte ja, ohne gewähr)..
    bei mir hat es getaugt, um Servos anzusteuern.. ich dachte das ist ja quasi pwm.
    mit dem poti konnte man die länge eines rechtecks einstellen, in gewissen grenzen, somit auch das pwm.
    wenn ich mich täusche tut es mir sehr leid.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    PWM kann man doch im Grunde mit nem normalen Multivibrator machen, oder?



    wenn du auf dem Bild R2 oder R3 durch nen Poti ersetzt kannst du darüber den high Anteil einstellen
    (natürlich nur in einem begrenzten Maß, auch die Kondensatoren spielen eine rolle)

    kann grade leider nicht die Formel dafür finden, das war aber nicht allzu kompliziert

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Alter
    32
    Beiträge
    807
    Zitat Zitat von kalledom
    Sollen die SLOTRACING-Motoren nicht in der Geschwindigkeit geregelt werden ? Wie soll bei den empfohlenen Schaltungen der Duty-Cycle = das Takt-Pausen-Verhältnis des Rechtecksignals verändert werden ?
    Kann sein das ich mich irre, aber sollte es nicht reichen nach dem Osszilator ein RC Tiefpass zu setzen? Durch das verstellen von R ändert sich auch die Ladekonstante und dadurch der Zeitpunkt ab dem das Gatter schaltet.

    So etwas ähnliches hab ich aber bisher nur mit Inverter mit Schmitt Trigger gemacht.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    @scales
    Ein Multivibrator, der ein Rechecksignal mit einer bestimmten Frequenz erzeugt, auch wenn diese einstellbar ist, hat noch nichts mit PWM = Puls-Weiten-Modulation zu tun.
    Erst wenn dieser Multivibrator so erweitert wird, daß er das Puls-Weiten-Verhältnis (Duty-Cycle) des Rechecksignals zwischen 0 und 100% verändern kann, haben wir es mit PWM zu tun.
    0% bedeutet immer aus (kein Rechteckimpuls, dauernd 0),
    1% bedeutet, der Recheckimpuls ist 1% an und 99% aus,
    99% bedeutet, der Rechtecjkimpuls ist 99% an und 1% aus,
    100% bedeutet immer an (Dauer-Plus).
    Wobei ich 5...95% auch noch gelten lasse; der 555 schafft auch nicht 0...100%.

    @Madgyver
    wenn Du ein Rechtecksignal an einen RC Tiefpass anlegst, bekommst Du nach dem Tiefpass die Lade- / Entladekurve des Kondensators. Mit einem nachgeschalteten Schmitt-Trigger kannst Du daraus in gewissen Grenzen ein Rechecksignal gewinnen. Dieses Rechtecksignal kann sehr kurz werden, wenn der Kondensator mit kleinem Widerstand sehr schnell aufgeladen wird.
    Wie willst Du den RC Tiefpass dimensionieren, um ein Rechecksignal zu bekommen, das 90...99% high ist ?

    PS: Am Ende der Seite http://www.domnick-elektronik.de/ledinfo.htm sind 3 Schaltungen für PWM; statt der LED kann auch ein Motor geregelt werden (Freilaufdiode nicht vergessen !).
    Da ist auch ein Transistor-Multivibrator in einer Beschaltung, wo der Duty-Cycle von 10...90% verändert werden kann.
    Keine Schaltung erzeugt als erstes ein Rechtecksignal mit 50% Duty-Cycle.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •