-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: [Neuling] Hilfe bei Controllerauswahl

  1. #1

    [Neuling] Hilfe bei Controllerauswahl

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin kompletter Neuling im Bereich der Mikrocontrollerprogrammierung. Natürlich habe ich mich schon im Forum umgeschaut und die angebotenen (sehr guten!!) Tutorials gelesen.
    Meine Wahl fiel somit auf das RN-Control Board mit dem Atmel ATMega32. Haltet ihr das für eine gute Wahl als Anfänger und für die ersten Gehversuche oder hättet ihr bessere Alternativen? Würd gern eure Meinung hören bevor ich das Geld dafür ausgebe.

    Danke und MfG
    Andreas

    Ach ja: Ich muss ja zum Programmieren dann noch das Kabel dazu kaufen und das wär's für den Anfang erst mal, korrekt?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Ein Netzteilchen, ein Programmer und das Board, schon kanns losgehen.
    Ok, n paar kleinigkeiten, das sogenannte Hühnerfutter wär nicht schlecht zum Tüfteln.

    Für den Anfang n paar einfache Sachen, n paar LEDs, Widerstände, Potis, Trimmer, n LDR oder 2, n billiger NTC und n PTC. Solche Sachen halt.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Hm, auf so "Hühnerfutter" hab ich Zugriff, arbeite in einer Firma die allerlei so Elektronikbastelei-Zeugs hat (allerdings im Außendienst nix mit Elektronik bis jetzt), auch Netzteil ist somit kein Problem. Programmer muss ich mal schauen..
    Danke für die Tips auf jeden Fall.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    also dafür ein RN-Control halt ich für übertrieben,
    mit dem ding könntest du zwar direkt auch programmieren, aber nen Programmer kann man aus ein paar Teilen auch selbst löten,
    deswegen 50 € ausgeben lohnt sich eigentlich nicht

    ich wollt am anfang auch ein Programmierboard kaufen,
    als ich aber mal den Schaltplan gesehen hab hab ich mir doch eins gelötet,
    der Hauptbestandteil ist ein einziger IC der Rest sind ein paar Schalter und Kondensatoren das wars

  5. #5
    Das schon, ich will ja aber evtl. ein etwas umfangreicheres Projekt starten wenn ich die Grundlagen gut beherrsche. Und dafür ist das Board ja geeignet, zwar nicht um James zu bauen aber immerhin ein kleiner Robi. Da will ich ja eigentlich hin. Trotzdem danke für den Hinweis.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Wenns wirklich die AVR-Reihe sein soll, dann ist der ATmega32 meiner Meinung nach vom Preis/Leistungsverhältniss echt super... ob du ein fertiges Board haben willst ist eher Geschmackssache, aber für den Anfänger ist das eventuell nicht unpraktisch.

    Gruß,
    SIGINT

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Hi,
    ein echt günstiges Experimentierboard gibt es bei Pollin für 14,95 EUR
    Best.Nr. 810 022.
    Da ist der Programmer auch schon drauf.
    Den ATMega 16 oder 32 und ein Netzteil gibt es bei Pollin auch ganz billig
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •