-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zeitkritische steuerung eines motors.. unter win!?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    56

    Zeitkritische steuerung eines motors.. unter win!?

    Anzeige

    Hallo,
    ich muss bald einen motor steuern welcher auch signale zurückgibt. also ~taktsignale.. wenn sich das ding dreht, dann wird ein signal generiert...

    ich muss dann auf diese signale mit einer geschw. mit unter 100µs reagieren.
    wieweit ist windows für solchen spaß zu haben?
    wie kann ich (ohne eine hardware anzuschließen, also in windows) testen, ob die zeit eingehalten werden kann? ich kenne z.b. unter delphi due möglichkeit die anzahl der ms auszulesen.. aber das ja zu lahm....

    wäre für hilfe sehr, sehr dankbar!


    gruß!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Da Windows keine harte Echtzeit kann kommst Du wahrscheinlich um eine zusätzliche Hardware nicht herum (sofern Du wirklich im 100us Takt reagieren musst). Es gibt Karten, die externe Trigger anbieten und dann register hochzählen. Die API liefert meistens eine Schnittstelle zur Win-Interrupts, in die man callbacks einhängen kann. Meilhaus hat da wahrscheinlich was im Angebot.

    Ich habe mal etwas ähnliches für eine Industrieapplikation gemacht. Windows ist da sehr kritisch, weil es bisweilen einfach mal "innehält" um sich mit sich selbst zu beschäftigen. Mit der extra Hardware haben wir das dann in den Griff bekommen.

    Das ging aber auch nur, weil wir Soft-Realtime Anforderungen im Gesamtsystem hatten.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    56
    hi,
    ja. so sieht das problem nun wirklich aus...
    eine zusätzliche hardware würde ich dann aber lieber selbst machen. ein 4mhz uc würde da schon mitkommen.. die berechnungen sind nicht kompliziert... leider hatte ich bei meinem letzten versuch mit einem uc probleme bei der kommunikation mit dem UART und habe sie bisweilen nicht gelöst..
    naja... zurück zum thema:

    meilhaus ist zu teuer.
    ich will das aber dennoch mit win realisieren.. das ist hal im endeffekt VIEL billiger als ein uc, dann noch das rumgelöte etc etc...

    ich würde das gerne einfach mal testen und ausprobieren... ich brauche aber dafür die möglichkeit die reaktionszeit zu erfassen...
    gibts interrupts mit timer auf den mainboards? das wäre türlich ein passender ersatz für eine teuere meilhauskarte (WENN es denn klappen sollte...)

    gruß

  4. #4
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Klingt vielleicht seltsam, aber Du könntest die Soundblasterkarte verwenden, um die Abstände der Zählimpulse genau zu messen.
    Andereseits kannst du auch für das COM-Port Interrupts für die Steuerleitungen definieren, vielleicht reicht das ja auch.
    Ansonsten wär so ein Kontrollerchen halt schon die beste Lösung, denk' ich.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Puh, da fragst Du besser mal in einem Windows-Forum. IIRC liefert die RTC auf dem MoBo einen Interrupt auf den Du im ms-Takt reagieren kannst. Eine weitere Möglichkeit, um das zu testen wäre der Eingang der Soundkarte.

    Vielleicht steht das auch in den Hilfe-Dateien zum VisualStudio/Borland/...

    Wenn Du den Aufwand in Betracht ziehst, ist es u.U. viel preiswerter und bei der Implementierung schneller, einen uC zu nehmen und per RS232 mit dem PC kommunizieren zu lassen. Aber das kannst Du sicherlich besser einschätzen als ich.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.06.2004
    Beiträge
    56
    \/
    hehe. verpackt euch das mal....
    http://www.kithara.de/ge/down/Kithara-ktmr-inf.pdf

    btw, hat das schon wer ausprobiert? ich noch nicht.. habs gerade erst entdeckt und werd mir heute abend mal die demo anschauen...

    gruß

    edit: ui, das ist aber "etwas" teuerer als so ein uc....
    mist.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.11.2004
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    447
    Hallo mojo777,
    Du solltest dir mal QueryPerformanceCounter und QueryPerformanceFrequency unter windows ansehen, die könnten vielleicht interessant werden.
    Allerdings ist es immernoch schwer, mit windows eine gute Steuerung zu bauen.

    MfG Alex

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •