-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: AVR ExpBoard

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.07.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    50

    AVR ExpBoard

    Anzeige

    Hallo, ich möchte nochmals mein Exp(erimentier)Board vorstellen, das in den letzten Wochen entstanden ist.
    Ziel ist es ein preiswertes Controllerboard für meinen geplanten Roboter - der als Jahresarbeit für die 13. Klasse dient - herzustellen.

    Merkmale:
    - Starker uC: ATMega 32
    - Spannungsstabilisierung onboard
    - Alle 32 I/O Ports auf Stift, Buchsenleisten und Wannenstecker herausgeleitet
    - ISP Anschluss
    - RS232 Treiber
    - 6 Taster (belegen 1 ADC Port)
    - 6 LEDs
    - IR Empfänger onboard (TSOP17xx)
    - PIEZO Summer
    - Quarz austauschbar

    Insgesamt kommt man bei Reichelt auf ca 15€, ich denke da kann man nicht meckern

    In den nächsten par Tagen wird die Platine geätzt und ich kann weiter berichten.

    Hier noch ein gerendertes Bildchen:



    Vielleicht könnt ihr nochwas dazu loswerden was ich verbessern könnte.
    Vielen Dank,
    Marcel
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken board_119.jpg   schematic.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.07.2005
    Beiträge
    232
    aref würde ich noch mit einer 100mH Spule entkoppeln damit die ADs genauer werden und über nen poti 100k OHM an +5v/GND legen um die Referenzspannung einzustellen
    Frage meinerseits: den MAX232 muss man nicht mit Jumpern trennen wenn man die Pins benutzen will?

    Gruß Tim

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    15.07.2006
    Alter
    30
    Beiträge
    50
    Hallo Ls

    Danke für deine Antwort!

    Zitat Zitat von Ls4
    aref würde ich noch mit einer 100mH Spule entkoppeln damit die ADs genauer werden und über nen poti 100k OHM an +5v/GND legen um die Referenzspannung einzustellen
    Ok, werd ich in die nächste Version mit aufnehmen

    Zitat Zitat von Ls4
    Frage meinerseits: den MAX232 muss man nicht mit Jumpern trennen wenn man die Pins benutzen will?
    Bin selbst noch nicht so erfahren auf dem Gebiet der uC-Technik, deshalb hab ich einfach mal im RN-Control Schaltplan geschaut, da isser auch nich getrennt

    Gruß Marcel

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    den Spannungsregler dorthin bauen, wo man auch einen Kühlkörper mit anbringen kann, also am Rand der Platine, denn bei höherer Eingangsspannung wird der trotz geringen Stromverbrauchs recht warm.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Zwischen AVcc und Vcc 10-47 uH (_nicht_ mH!). Und Von ARef nach GND 100nF Blockkondensator.

    Der 232 benötigt eigentlich 1uF Kondensatoren, aber die 4u7 sollten es auch tun.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    07.07.2005
    Beiträge
    232
    stimmt ichmeine natürlich uH und nicht mH. aber soweit ich gehört habe wären 100uH am besten
    der 232 braucht wirklich nur 1uF Kondensatoren. bei mikrokontroller.net seht aber wirklich 4u7 hauptsache nich zu wenig
    Spannungsregler an den rand klingt auch sehr gut
    außerdem mus die spule tatsächlich an AVCC und nicht an AREF!!!!
    AVCC ist die Versorgungsspannung für die ADC Ports und die muss vor Störungen mit einer Spule geschützt werden.
    also so wie ogni schreibt. das einzige was ich nicht so machen würde wäre der blockkondensator mit 100nF an GND und AREF
    den würde ich an AREF und VCC machen und gleichtzeitig einen poti an AREF VCC und GND damit kannst du dann die Referenzspannung für die ADC Ports einstellen

    Gruß Tim

    Gruß Tim

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •