-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Zahnräder kopieren...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277

    Zahnräder kopieren...

    Anzeige

    Hi,

    hab mal wieder grad ne Idee gehabt, weiß aber nicht ob sich das so realisieren lässt.

    Es geht da drum das ich gerne Zahnräder verbauen würde, aber die Preise sind mir zu hoch ;-(

    Da hatte ich die Idee, daß wenn ich die Zahnräder kopieren könnte, ich mir einen Haufen Geld sparen könnte.
    Ich hatte die Idee einmal eine Modulreihe zu kaufen, von diesen dann einen Abdruck zu machen, und die Form mit einem geeigneten Material auszugiessen. Dann könnte ich mir von gängigen Typen leicht bei Bedarf eines herstellen.

    Hat jemand eine Ahnung welche Materialien dafür in Frage kommen würden? Also für zerstörungsfreie Gussform, und Gussmaterial?

    Ich hab daran gedacht, eine PET-Colaflasche einzuschmelzen und in die Form zu giessen, als Form hab ich an FIMO gedacht...

    Das die Zahnräder nicht so viel Drehmoment abkönnen wie eines aus Metall weis ich, aber das ist für meine Zwecke unerheblich...

    Ich hab irgendwie keine Lust ein m0,5X50 Zahnrad mit der Laubsäge auszusägen ;-(

    Was denkt ihr?

    Gruß, Sonic

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Rhein-Neckar-Raum
    Beiträge
    504
    In Sachen Zahnräder würde ich mal beim Zahnarzt nachfragen. Der kennt sich nicht nur bestens mit Zähnen aus sondern hat außerdem auch hervorragende Abdruckmasse vorrätig.

    Aber mal Spaß beiseite. Ich würde da als Abruckmasse ein Art Silikonzeug z.B. von Loctite nehmen und für das Zahnrad selbst eine Gießmasse die kalt aushärtet. Wahrscheinlich ist es billiger, das Zahnrad zu kaufen. Selber machen ist eigentlich nur sinnvoll bei Teilen, die im Handel nicht (mehr) zu bekommen sind z.B. weil sie nicht mehr hergestellt werden.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    Theoretisch könnte es funzen hab aber keine Ahnung wie flüssig du des PET bringst, normal wird das doch mit Druck in die Form gepresst, sonst fehlt dir am Ende die Hälfte der Zähne. ^^
    Zweitens wie willst du die Form machen, oben offen? Geht zwar aber es wird schon nen Grund haben, dass die in der Fabrik zu sind, oder?
    Ich denk ein Versuch ists wert.
    Wie schmelzt du die Flasche ein?
    PS Verbrenn dich net.

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.955
    Blog-Einträge
    1
    Meint ihr der Aufwand lohnt sich wirklich? Hier bekommt man Zahnräder für ca. 1 - 2 Euro http://www.wes-technik.de/Deutsch/Produkte.htm

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von pbürgi
    Theoretisch könnte es funzen hab aber keine Ahnung wie flüssig du des PET bringst, normal wird das doch mit Druck in die Form gepresst, sonst fehlt dir am Ende die Hälfte der Zähne. ^^
    Zweitens wie willst du die Form machen, oben offen? Geht zwar aber es wird schon nen Grund haben, dass die in der Fabrik zu sind, oder?
    Ich denk ein Versuch ists wert.
    Wie schmelzt du die Flasche ein?
    PS Verbrenn dich net.
    Form aus 2 Hälften, Abdruck mit Formmasse in einem geeigneten (Metall)Gehäuse. Fimo hatte ich gedacht, weil es im Backofen hart wird.

    Spritzguss geht normalerweise schon mit Druck, allerdings kann man auch ein "Häufchen" PET in die Form füllen, dann schnell den Deckel zu, und gut zu drücken. Das sollte für meine Zwecke genügen
    Wie ich die Flaschen einschmelze hab ich noch keine Ahnung aber das sollte das kleinere Problem sein...

    Muss ich bei Gelegnheit wahrscheinlich einfach mal ausprobieren.
    Vielleicht geht's ja auch mit Kunstharz oder sowas in der Art...

    Sonic

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Frank
    Meint ihr der Aufwand lohnt sich wirklich? Hier bekommt man Zahnräder für ca. 1 - 2 Euro http://www.wes-technik.de/Deutsch/Produkte.htm
    Nimm mal 2€ x 50, dann sind's schon 100€, aber wie immer hab ich nicht alles geschrieben was mir durch den Kopf geht ;-( Ich denk nicht nur an Zahnräder, sondern auch an andere Teile, Räder, Kettenglieder, usw., eventuell auch an von mir selbst hergestellte Kleinserienteile...

    Mal sehn ob da was bei rumkommt...

    Sonic

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.222
    Ich habe schon einmal ein Zahnrad Modul 0,7 mit Uhu Plus in einem Wachsabruck ausgegossen. Es ging erstaunlicherweise so gut wie ich es mir vorgestellt habe. Ich müßte das Exemplar noch haben.

    Die preisgünstigen Zahnrad Sortimente aus Kunststoff in Modul 0,5 und Modul 1 haben mich von weiteren Versuchen abgehalten.

    Interessant wäre noch, Flügelräder einer Roots-Pumpe (Zahnräder einer Zahnradpumpe mit je zwei Zähnen) zu optimieren und zu formen.
    Ich meine damit eine mechanisch extern synchronisierte Rootspumpe. Das habe ich noch aufgeschoben bis weitere Techniken zur "2,5-D Gestaltung" (2D mit z=const) verfügbar sind.

    Reizvoll wäre hier sicher auch die 3-D Aushärtung im Fokus von Laserstrahlen im Giessharzbad, gleich nach CAD Daten, doch die Technik ist für mich nicht verfügbar. Es werden aber, wie ich vor einigen Jahren erfahren habe, bereits recht komplexe Kunststoffteile mit extremen Hinterschneidungen mit dieser Technik zuverlässig hergestellt; damals noch als Prototypen.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    24.04.2004
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    38
    Beiträge
    1.277
    Zitat Zitat von Manf
    Ich habe schon einmal ein Zahnrad Modul 0,7 mit Uhu Plus in einem Wachsabruck ausgegossen. Es ging erstaunlicherweise so gut wie ich es mir vorgestellt habe. Ich müßte das Exemplar noch haben.
    einseitig o. zweiseitig?

    Zitat Zitat von Manf
    Die preisgünstigen Zahnrad Sortimente aus Kunststoff in Modul 0,5 und Modul 1 haben mich von weiteren Versuchen abgehalten.
    Naja, preisgünstig ist halt immer relativ als ausgewachsener Ing. kein Problem, aber als angehender....hmmmm

    Zitat Zitat von Manf
    Interessant wäre noch, Flügelräder einer Roots-Pumpe (Zahnräder einer Zahnradpumpe mit je zwei Zähnen) zu optimieren und zu formen.
    Ich meine damit eine mechanisch extern synchronisierte Rootspumpe. Das habe ich noch aufgeschoben bis weitere Techniken zur "2,5-D Gestaltung" (2D mit z=const) verfügbar sind.
    Für was braucht man sowas, wenn ich fragen darf? Also Pumpe is schon klar, nur was hat eine Rootspumpe für Vorteile?

    Zitat Zitat von Manf
    Reizvoll wäre hier sicher auch die 3-D Aushärtung im Fokus von Laserstrahlen im Giessharzbad, gleich nach CAD Daten, doch die Technik ist für mich nicht verfügbar. Es werden aber, wie ich vor einigen Jahren erfahren habe, bereits recht komplexe Kunststoffteile mit extremen Hinterschneidungen mit dieser Technik zuverlässig hergestellt; damals noch als Prototypen.
    Manfred
    Ja, ich hab vor ein paar Wochen so einen "Rapid Prototype" mal in der Hand gehabt. Aber der hat so filigran ausgeschaut, ich glaub ich hätt mich nicht getraut den irgendwo zu verbauen. War ein Gehäuse...

    Gibt's da nicht auch die Methode mit den sich kreuzenden LStrahlen? Da wäre doch praktisch jede Form möglich, oder?

    Sonic

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.12.2003
    Alter
    26
    Beiträge
    1.187
    Praktisch sind auch 3D-Drucker. Die dann ein 3DObjekt aus Plastik oder so "Drucken"
    Back on the road again...

    Falls ihr wissen wollt, was ich so in meiner roboterfreien Zeit gertieben hab: www.plasmaniac.de.vu

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    ...wenn die nur nicht so teuer waeren.
    hat jemand eine idee, wie man ein zahnrad herstellt, wenn man nur ein halbes hat (ermuedungserscheinung)?! ein neues zu bestelleun wuerde wegen den versandkosten nicht lohnen
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •