-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tiny26 - ADC driftet leicht...

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    25.08.2006
    Beiträge
    105

    Tiny26 - ADC driftet leicht...

    Anzeige

    Hallo,

    bei meinem jetztigen Projekt verwende ich einen AVR Tiny 26 um damit die Spannung eines Akkus zu messen.

    Im Anhang befindet sich der Schaltplan/ Layout dazu...

    Mein Problem ist folgendes.
    Ich mache aller 1 Sekunde eine Messung, wobei ich jeweils über 5 Werte mittele.

    Der gemessene Wert bleibt über einen kurzen Zeitraum stabil, wackelt also nicht.
    Allerdings driftet der Wert über einen längeren Zeitraum unbestimmt umher.
    Zeigt so nach ca. 10min einen Unterschied in den letzten 3 bit.

    Meine erste Überlegung ist nun, dass ich über einen erheblich längeren Zeitraum den Mittelwert bilde. Das aber würde die Anzeige sehr träge machen.

    Habe ich evtl einen Fehler im Schaltplan?

    Im Datenblatt steht etwas von Noise Reduction. Ich nutze mehrere Ausgänge als PWM-Ausgänge - vielleicht könnte dies eine Ursache sein?
    Hardwaremässig ist auf meiner Platine wenig Spielraum.

    Aber vielleicht hat jemand von euch ne Idee
    Vielleicht auch dazu: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=22675


    Gruß Tobias

    /edit
    Vielleicht interessiert noch der Code wie ich den ADC initiere!?
    Code:
    ADMUX = (0<<REFS1)|(0<<REFS0)|ADC_MUX_CHANNEL|(1<<ADLAR); 
    
    	/* AD-Wandler einschalten und Prescaler einstellen
    
    	   Wandlertaktfrequenz einstellen
    	   Sollte zwischen 50 und 200Khz liegen
    	   1Mhz/200khz = 5
    	   1Mhz/50kHz = 20
    	   Prescaler also 16 (1 0 0)
    	*/
    ADCSR = 1<<ADEN)|(0<<ADFR)|(1<<ADPS2)|(0<<ADPS1)|(0<<ADPS0);
    ADC_DDR &= ~(1<<AKKU_VOLTAGE_PIN);
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Kannst Du den Schaltplan mal als jpg oder posten? Target hat nicht jeder (ich schon gar nicht)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    470
    vlt hängt das mit den widerständen ( Spannungsteiler ) am eingang des ADCs zusammen, da würde ich auf jedenfall 1% oder kleiner nehmen, die versorgung vom ADC ist ja schon geglättet und schön störsicher aufgebaut, das die ADCs einen drift von 0,5Bit haben ist normal, aber 3 Bit sind schon recht hart, überprüfe mal mit einem genauen DMM deine Akkus büer längere Zeit ( mit schaltung versteht sich ) ob die Vcc etwas wackel, das würde mir einleuchten, da die belastung der Akkus ja ständig schwankt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied Avatar von DIYLAB
    Registriert seit
    31.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    156
    Hallo Tobias,

    Du wurdest gebeten, den Schaltplan mal als Bild zu posten für Leute die kein Target haben oder haben wollen..
    Nun mach doch mal - ich möchte auch mal sehen.

    Ich benutze auch den Tiny26 für einen Akkupack-Entlader und da driftet nichts. Also lass mal sehen..



    Viele Grüße,
    Bruno

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •