-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Zufallsprinzip

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Swizera
    Alter
    36
    Beiträge
    21

    Zufallsprinzip

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen
    Für ein Spiel möchte ich einen ersatz für den ollen Münzwurf (Kopf oder Zahl) machen.
    Das Gerät soll zwei LED`s auf knopfdruck nach dem Zufallsprinzip aufleuchten Lassen.
    Natürlich sollte es auch moeglichst klein sein.

    Das Heist:


    --------Rotes LED leuchtet
    Knopf drücken -----
    --------Grünes LED leuchtet



    Grüsse Syndromedar

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    22
    Hallo Syndromedar,

    du könntest einfach einen Multivibrator per Taster mit einem Flipflop (IC oder auch diskret aufgebaut) verbinden. Allerdings gibt es hierbei noch ein Problem, wenn der Taster länger gedrückt bleibt, da in diesem Fall das FF hin- und herschaltet und man somit sieht, in welchem Zustand der AMV gerade steht. Ich denk mir noch ne Lösung dazu aus und dann kann ich dir nen Schaltplan posten.

    Gruß,
    David

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.06.2006
    Beiträge
    473

    bla bla bla

    Yo,
    so ne Idee: du könntest versuchen, zwei NE555 aneinander zu koppeln. Ich weiß nicht genau, ob es das gibt, aber guck mal nach Optokopplern die keinen
    Transistor haben, sondern einen LDR. Da die Freq bei den 555´s ja auch von einem Widerstand abhängt, kann man vieleicht auf diese Weise das Doppelpendel auf elektronischem Wege kopieren und so ein chaotisches System bauen = echter Zufall. Mit nem monostabielen Multivibrator kannst du ein Zeitfenster vorgeben.
    ABER: das habe ich selbst nie versucht.

    The Man

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.11.2005
    Ort
    Wien
    Alter
    26
    Beiträge
    22
    Hallo,

    per Multivibrator ist es ja auch echter Zufall. Der Zeitpunkt des Drückens des Tasters hat nämlich keinerlei Verbindung mit dem Zustand des AMV. Anders ist es, wenn regelmäßig Werte (Zustände) ausgelesen werden müssen, aber das ist ja hier nicht der Fall...
    Der Lottozahlengenerator-Bausatz von Conrad beruht auch auf diesem bzw. einem ähnlichen Prinzip, allerdings wurde es dort mit einem Zähler im Mikrocontroller und Ausgabe des Werts bei Tastendruck gelöst.

    Gruß,
    David

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Swizera
    Alter
    36
    Beiträge
    21
    geht das auch einfacher??????
    Es sollte nämlich moeglichst klein sein.

    Grüsse Syndromedar

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Nimm einen Attiny13 in smd Bauform und versorge den mit 2 Knopfzellen. Eine Zufallszahl kannst Du erzeugen, wenn Du einfach bei Tastendruck die beiden LED's abwechselnd mit ca. 1Mhz taktest. Beim loslassen muss dann eine LED an bleiben.

    Bauteilaufwand:

    1 Attiny13
    1 Taster
    2 LEDs ( Vorwiderstände bei 3V Betrieb einfach weglassen )
    2 Knopfzellen
    1 kleine Platine

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Syndromedar!

    Am einfashsten kann man das meistens unerwünschte "Prällen" eines Tasters ausnutzen. Die einfachste Idee, die mir eingefallen ist:

    MfG
    Code:
                             VCC       VCC
                              +         +
                              |         |
                             .-.       .-.
                           Rd| |     Rd| |
                             | |       | |
                             '-'       '-'
                              |         |
                              |         |
                          LED V ->  LED V ->
                              -         -
                              |         |
                    +---------|---------+
                VCC |         |         |
                 +  |   VCC   |         |
                 |  |    +    |         |
                .-. |    |    |         |
              Rt| | | .--o--. |         |
                | | | | /S  | |         |
                '-' +-|D   Q|-+         |
           _/    |    |    _|           |
       +-o/  o---+----|T _ Qo-----------+
       |              |  R  |
      ===             '--o--'
      GND                |
                         +
                        VCC
    
                     74XXX74

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Swizera
    Alter
    36
    Beiträge
    21
    könnte mir das jemand als Platine Aetzen/Bestücken???
    Gr.
    Syndromedar

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Den Knopf durch Geiger-Müller-Zähler ersetzen, der triggert, dann wirds richtig zufällig
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.05.2006
    Ort
    Swizera
    Alter
    36
    Beiträge
    21
    könnte mir das jemand als Platine Aetzen/Bestücken???
    Ich würde gut dafür bezahlen****
    Gr.
    Syndromedar

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •