-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fototransistoren defekt?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5

    Fototransistoren defekt?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen,

    kann mir einer sagen ob ich äußerlich sehen kann, ob die Fototransistoren defekt sind?
    Ich habe das Problem, das der Fototransistortest im Selbsttest nicht läuft. Ich habe alle Widerstände kontrolliert und die Polung ist ebenso richtig.

    Vielen Dank

    WinnyPoo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    166
    Moin, Moin,

    was heißt der Fototransistor läuft nicht beim Selbsttest? Wie macht sich das bemerkbar? Hast du mal mit einem Multimeter gemessen ob Spannung anliegt? Kannst du mal das Ausgangssignal messen?

    Von Außen ist da nix zu sehen, du mußt dem mit Messungen auf die Spur kommen.


    Viele Grüße,


    (Michael)

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5
    Bei dem Selbstest soll dich zu jedem Fototransistor die dazugehörige LED aufleuchten, das passiert aber nicht. Die LER sind aber alle funktionstüchtig.
    Ich dachte nur man könnte äußerlich sehen, ob was mit dem Bauteil nicht stimmt.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5
    Mit dem Multimeter bin ich noch nicht so fit. Kannst du mir beschreiben, wir und wo ich da Werte messen muss. Desweiteren die Einstellungen des MM's.

    Danke schön..

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    166
    Moin winnypoo,

    aktiviere einfach per Programm die FrontLED(ON)-Funktion und messe die Spannung direkt an der Füßen der FotoTransistoren T9 und T10. Wenn du ein weißes Blatt Papier unter die Linienfolgesensoren schiebst sollte sich die gemessene Spannung leicht verändern. Ohne Papier ca. 4,6 V, mit Papier als Refelktor ungefähr 4,3 V. Dieser messbare Unterschied deutet darauf hin das der Forotransistor funktioniert. Das Selbe kannst du dann mit den OdometrieSensoren T12 und T11 machen wenn du dann diese Funktion per Programm aktiviert hast.

    Mulitmeter auf V für Volt stellen, Meßbereich 0-20V. Das rote Kabel in die Buchse V/Ohm, das schwarze in Masse/Ground stecken. Richtig hip ist es wenn du an T11 und T12 ein Oszilloskop anschließt um das Signal zu verfolgen, dann kannst du gleich sehen was los ist in deinen Schaltkreisen. Einfach an die Füße der Transitoren anschließen und los ...


    Viel Spaß noch und viel Erfolg beim Fehler finden,

    (Michael)

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5
    Vielen Dank für deine ausfühlriche Hilfe, ich werde es morgen einmal ausprobieren und es testen.

    thnxx

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5
    Ich musste es doch noch eben ausprobieren.
    Ich habe den beschriebenen Test durchgeführt und die folgenden Werte erhalten.

    T10 - mP. 4,02V oP 3,93V
    T9 - mP 4,01V oP 3,97V

    Die Messunggenauigkeit meines 0815 MM nicht eingerechnet.

    Also sind die Fototransistoren o.k?

    Kann es sein, das sie sehr empfindlich auf Umgebungslicht reagieren?

    So, jetzt geht ich aber pennen morgen ich hör die Arbeit ja schon rufen. ^^

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •