-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Thema: Tauchcomputer - mein erstes Atmel Projekt

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Olpe
    Alter
    47
    Beiträge
    70

    Tauchcomputer - mein erstes Atmel Projekt

    Anzeige

    Moin,

    wie ich so zu sagen pflege.
    Hier seht Ihr meinen Schaltplan für mein Projekt Tauchcomputer,

    Der Tauchcomputer soll folgende Anforderungen im groben erfüllen.

    1. aktuelle Uhrzeit wiedergeben
    2. Tiefen des Tauchgangs im Eprom speichern.
    3. Natürlich den Druck anzeigen bzw. die Tauchtiefe in Meter
    4. an die RS232 Schnittstelle den Eprom auf Tastendruck auslesen.
    5. die aktuelle Temperatur anzeigen, und in das Rechenmodell des Tauchgangs mit einbeziehen.

    Zum Layout:

    Spannungsversorgung 9V Blockbatterie, wobei ich die Spannung mit dem LP2950 - 5V runterregel.

    Der Drucksensor ist jetzt ein MPX5700 den ich durch einen keramischen Drucksensor von Amsys ersetzten werden. Drucksensor von Amsys gibz eine pro. Spannung von 0.5- 5Volt raus.
    Hier der Link: http://www.amsys.de/sheets/amsys.de.me707(d.e).pdf

    Anmerkung: Den Drucksensor MPX5700 gibt es nicht mehr.

    Die Taster sind kapazitive Taster von der Fa. Edision, hier der Link:
    http://edisen.de/cms/download_user/6...tt%20MT0.1.pdf

    Ich hoffe ich habe die Sensorschalter richtig beschaltet.

    So.... könnt Ihr mal schauen, ob ich alles richtig gemacht habe??

    Und gibt es hier jemanden der mir zwei oder drei Prototypenplatinen machen kann, klar gegen cash!

    Gruß
    xcool


    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken tc.png  

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    24.01.2006
    Ort
    Kirchdorf a. Inn
    Alter
    46
    Beiträge
    81
    Hallo xcool,

    hab ganz starkes Interesse am Ausgang dieses Projektes. Muss allerdings erst als Anfänger das jetzige abschliessen.
    Gute Infos/Tipps gibts auch auf der Homepage von Peter Rachow.
    Wie soll das Gehäuse aussehen?

    Wünsche gutes Gelingen und sichere Tauchgänge...

    wassermann

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Olpe
    Alter
    47
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von wassermann
    Hallo xcool,

    hab ganz starkes Interesse am Ausgang dieses Projektes. Muss allerdings erst als Anfänger das jetzige abschliessen.
    Gute Infos/Tipps gibts auch auf der Homepage von Peter Rachow.
    Wie soll das Gehäuse aussehen?

    Wünsche gutes Gelingen und sichere Tauchgänge...

    wassermann
    Moin, schön das Du Interesse an meinem Projekt hast....
    Das Gehäuse wird aus Edelstahl sein, wobei ich mal eine Skizze reinstellen werde.
    Die Schalter werden kapa. Sensorschalter sein und mit einer Glasscheibe gesichert. Der Drucksensor ist aus Keramik und kostet sage und schreibe 64,- Euro.

    Will drei von den Dingern bauen. Ein für mich und einen für meinen Kumpel und einen für Tests und Weiterentwicklungen.

    Schau doch mal auf meinen Schaltplan ... ist da alles OK!!

    Gruß
    xcool

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Olpe
    Alter
    47
    Beiträge
    70

    kann mir den keiner helfen??

    Moin,

    kann mir mal jemand helfen und sagen wie ich den Gesamtstrom von meiner Schaltung ermitteln kann.
    Weil ------ reicht der LP2950 überhaupt aus??? Der LP2950 stellt nur 100mA zur Verfügung!!

    gruß
    xcool

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Den Gesamtstrom kannste dir selbst zusammenzählen,
    mußt nur in die Datenblätter sehen.
    Merke: Je höher der Takt je mehr Saft brauchts.
    Beim Mega kannste noch Saft sparen durch Sleepmodes,
    Wakeup per Puls von der RTC Pin SQW, den kannste auf 1Hz per
    I2C-Befehl setzen, dann einfach den SQW an INT0 und schon
    läuft der Mega nur alle Sekunde mal für n paar Millisekunden, das spart Saft
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    Zitat Zitat von xcool
    Zitat Zitat von wassermann
    Hallo xcool,

    hab ganz starkes Interesse am Ausgang dieses Projektes. Muss allerdings erst als Anfänger das jetzige abschliessen.
    Gute Infos/Tipps gibts auch auf der Homepage von Peter Rachow.
    Wie soll das Gehäuse aussehen?

    Wünsche gutes Gelingen und sichere Tauchgänge...

    wassermann
    Moin, schön das Du Interesse an meinem Projekt hast....
    Das Gehäuse wird aus Edelstahl sein, wobei ich mal eine Skizze reinstellen werde.
    Die Schalter werden kapa. Sensorschalter sein und mit einer Glasscheibe gesichert. Der Drucksensor ist aus Keramik und kostet sage und schreibe 64,- Euro.

    Will drei von den Dingern bauen. Ein für mich und einen für meinen Kumpel und einen für Tests und Weiterentwicklungen.

    Schau doch mal auf meinen Schaltplan ... ist da alles OK!!

    Gruß
    xcool

    woher diese sensor taster? Wie teuer?

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Olpe
    Alter
    47
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von BlackDevil
    Zitat Zitat von xcool
    Zitat Zitat von wassermann
    Hallo xcool,

    hab ganz starkes Interesse am Ausgang dieses Projektes. Muss allerdings erst als Anfänger das jetzige abschliessen.
    Gute Infos/Tipps gibts auch auf der Homepage von Peter Rachow.
    Wie soll das Gehäuse aussehen?

    Wünsche gutes Gelingen und sichere Tauchgänge...

    wassermann
    Moin, schön das Du Interesse an meinem Projekt hast....
    Das Gehäuse wird aus Edelstahl sein, wobei ich mal eine Skizze reinstellen werde.
    Die Schalter werden kapa. Sensorschalter sein und mit einer Glasscheibe gesichert. Der Drucksensor ist aus Keramik und kostet sage und schreibe 64,- Euro.

    Will drei von den Dingern bauen. Ein für mich und einen für meinen Kumpel und einen für Tests und Weiterentwicklungen.

    Schau doch mal auf meinen Schaltplan ... ist da alles OK!!

    Gruß
    xcool

    woher diese sensor taster? Wie teuer?
    Hier der Link dazu:

    http://edisen.de/cms/download_user/6...tt%20MT0.1.pdf

    Wobei ich den Link oben in meiner Beschreibung schon gebracht habe!
    Der Sensortaster kostet bei Edisen 14,50 Ruro!!

    gruß
    xcool

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    das hab ich übersehn sorry aber danke!

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    02.06.2005
    Ort
    Olpe
    Alter
    47
    Beiträge
    70
    Zitat Zitat von BlackDevil
    das hab ich übersehn sorry aber danke!
    Wenn Du gerade meinen Thread anschaust, so schau doch gleich mal auf meine Schaltung??? Ist da alles richtig??

    gruß
    xcool

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Beiträge
    1.607
    ich find nur enie sache die mich wundert - und zwar wraum du nich alle pins vom LCD benutzt
    und warum du das nich auch über I²C machst


    Kann man die Tasten noch irgendwie Beleuchten mit EL Folie ?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •