-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Hilfe bei Siebensegmenttreiber

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601

    Hilfe bei Siebensegmenttreiber

    Anzeige

    Hallo,

    ich sitz hier bei einem Siebensegmenttreiber etwas auf dem Schlauch, hab damit noch nie gearbeitet und komm grad mit dem Englisch nicht so zurecht

    Um zwar geht es um den CD4056B, mit dem möchte ich eine siebensegmentanzeige mit gemeinsamer anode ansteuern.

    Datenblatt: http://www.reichelt.de/inhalt.html?S...ETAUTO=;OPEN=1

    Mein Problem ist das ich mit den Versorgungsspannungen VSS, VDD und VEE nicht ganz klar komme was ich da jetzt anlegen muss. Ein segment soll später 12V bekommen (natürlich mit Wiederstand davor)

    Da die Anzeigen mit gemaeinsamer Anode mit einem low signal leuchten hab ich das bis jetzt so weit verstanden das die Displayfrequenzleitung auf low muss.
    Aber was muss an die verscheidenen Spannungseingangen? VDD ist glaube ich die Spannungsversorgung für den Treiber (3-18V? ).

    Wenn ich dann die VEE und VSS auf GND lege leuchtet die Anzeige, aber jedoch nicht so hell wie direkt an GND. (sind mehr als 0,7V die da abfallen könnten)
    Bevor ich da weiter irgendetwas murkse, frag ich jetzt lieber wie man den Treiber richtig anschließt.

    Hat jemand eine Idee?


    Gruß,
    Mehto
    -

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Du hast hier ein LCD-Treiber, aber so wie du schreibst, hast du ein eine Siebensegmentanzeige mit LEDs. LCDs brauchen Wechselspannung, damit sie nicht kaputtgehen und sie liefern so gut wie keinen Strom, so ist es logisch, dass deine Anzeige nicht sehr hell leuchtet.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Ahh, und ich dachte irgendwo gelesen zu haben das die auch für LED's sind

    Dann hab ich wohl die falschen bestellt...
    Was für welche sind denn für eine gemainsame anode richtig? Ich kenn mich bei den Treibern noch überhaupt nicht aus...
    -

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo Mehto,
    unter http://www.domnick-elektronik.de/elekttl.htm sind 40xx Anzeige Decoder Treiber aufgelistet, vielleicht findest Du dort was Passendes.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Hallo Karl-Heinz,

    vielen Dank da sucht man sich bei google wie verückt und findet nichts brauchbares und dabei steht alles auf deiner Seite...
    Und den einzigen andere Siebensegmenttreiber den ich mal irgendwann bestellt habe (4055) ist auch nur für LCD's ...

    Werd wohl mal morgen beim Elektronikladens meines Vertrauens vorbeischauen und nen paar RICHTIGE kaufen.

    Soweit ich mich jetzt nicht verschaut habe ist der 4543 der richtige, oder?

    Noch eine dumme Frage zwischendurch, was ist der Unetrschied zwischen MOS, 74HC und 74HCT außer das sie bei Reichelt unterschiedlich kosten?

    Und die Lösung zu meienr allerersten Frage gibts hier (*erleichterung*):
    http://www.vias.org/mikroelektronik/voltage_abbrev.html

    VDD: positive Versorgungsspannung von MOS Schaltkreisen (an dieser hängen viele Drains der NMOSFETs)
    VSS: negative Versorgungsspannung von MOS Schaltkreisen, oft identisch mit GND
    VEE:Spannung an den Emittern, negative Versorgungsspannung z.B. bei ECL ICs.

    Ich kannte die Bezeichnungen zwar schon als verschiedene Spannungsangabe aber nicht das jede etwas genau bedeutet, und dann bei einem unbekannten IC bei dem kein wie normal verwendetes GND und VCC. Erst recht verwirrt es wenn im Datenblatt keine genauen Spannungsangaben für die Eingänge stehen und dann noch denkt das IC sei für was anderes....

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß,
    Mehto
    -

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo Mehto,
    einen Unterschied suchst Du ?
    Dann geh doch noch mal auf den gleichen Link wie vorhin; ganz am Anfang der Seite ist eine klitzekleine Tabelle

    Edit: Der 4543 ist richtig (weil für alles und jedes); er kann allerdings nur 10mA an den Ausgängen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hallo Mehto,
    Lt. meiner CMOS-Schaltkreisliste:
    4056: 7Seg-Decoder/Treber mit Eingangsspeicher, >vorzugsweise< für LCD;
    Treiberstrom 1mA bei 10V, 3mA bei 15V
    Edf (Pin6) Displaysteuereingang: H für Ausgänge L-aktiv, /Anzeige mit gem. Anode
    L für H-aktiv, Anzeige mit gem. Kathode.
    Datenblatt-Zitat:
    " Bei Anlegen einer Rechteckspannung >Ur< mit f=30...200Hz haben die dekodierten Segmentausgänge eine um 180° phasenverschobene Rechteckspannung gegenüber Ur, die nichtaktiven Segmentausgänge sind in Phase mit Ur."
    Also: Edf an Backplane (Rückseitenelektrode)einer LCD-Anzeige (und an Ur) anschliessen, Seg an Seg; und die Anzeige wird mit Wechselsp. betrieben
    Tipp für Anz. mit gem. Anode und hohen Strombedarf:
    Treiber-IS ULN 2804 an den Ausgängen (H-aktiv) des 4056(Ich weiss, das das "doppelmoppel" ist!).

    Uee (Pin7) zusätzliche Vers-sp.: -15V < Uee < Uss (zur pegelwandlung);
    normal mit Uss (Pin verbinden.

    MfG lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.02.2005
    Ort
    Freiburg
    Alter
    29
    Beiträge
    601
    Hallo Lutz und Karl Heinz, euch vielen Dank, jetzt ist alles klar.

    Ich werd die Anzeigen jetzt aber direkt ansteuern, auf die drei Portpins kommt es zum Glück nicht drauf an. Werd mir dan wohl erstmal bei der nächsten Bestellung ein paar RICHTIGE Treiber kaufen.
    Ich hab zwar jetzt einen Mehraufwand wegen den ganzen Transistoren um die Anzeigen zu treiben, aber so kann ich auch gut text an den Anzeigen ausgeben


    Viele Grüße,
    Mehto
    -

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    12.04.2006
    Ort
    Dresden
    Alter
    62
    Beiträge
    370
    Hallo,
    leider etwas spät, hoffentlich nicht zu spät...
    Treiber-IS 2804 ( enthält 8 Darlington-Transistoren mit 10k Basis-Vorwiderstand ) an deine Ausgänge, ist auch nur eine IS...
    Ach ja, IS-Gesamtstrom 1A, pro Treiber aber 500mA zulässig.

    MfG Lutz
    Wir haben so viel mit so wenig solange versucht, das wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •