-         

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Digitale Ausgänge der CControl

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222

    Digitale Ausgänge der CControl

    Anzeige

    Hallo,

    also ich habe demnächst ne CControl. Jetzt habe ich noch ein paar Relaisbausteine/platinen mit eingebauter Diode auf 12VBasis.

    Die IO der CControl bieten aber (glaube ich) nur eine Ausgangsspannung von +5V= bei max 10mA.

    So, jetzt müssen (meiner Meinung nach) Transistoren eingesetzt werden. Die können ja (laut Schule :P) das 100x fache Schalten (oder war das Darlington?). Auf jeden Fall, was brauche ich für Transistoren?

    Brauche ich Wiederstände, oder kann ich alles direkt anschließen.

    Bitte ausführliche Hilfestellung.

    Thanx / Greetz
    ..nux..
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    hmm,
    ich habe meine ganze Bestellung für Conrad und Reichelt geschrieben und würde die jetzt gerne Loswerden.
    Jetzt müsste ich nur noch eine Antwort auf die obige Frage haben, dass ich loslegen kann.

    Würde mich sehr freuen.

    greeetz
    nux
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  3. #3
    Gast
    mein Vorschlag : ULN2803
    8 Darlington-Treiber mit bis zu 0,5A je Ausgang, bis zu 50V Lastspannung, integrierte Freilaufdioden, günstiges Layout. Wenn die Last nach Masse geschaltet werden kann (und die Ströme sich in Grwenzen halten) nur zu empfehlen.
    RG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    thanx
    gibts dafür schaltpläne oder kann man die direkt ohne zusatz anschließen?
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Meine Empfehlung: Widerstandssortiment mit gängigen Größen und Standarttransistoren. Den Spulenstrom deiner Relais kannst du im Datenblatt nachschlagen oder einfach messen.
    z.B. BC547/BC557 wenn 100mA reichen(kosten bei Reichelt 3cent das Stück). Und da man Transistoren immer wieder braucht am besten ein paar mehr.
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.224

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    100mA reichen.

    Bei Conrad gibts ein Widerstandssortiment für 12€ und eins für 65€.
    Transistorensortimente währen auch interessant, ansonsten währe so
    ein IC wahrscheinlich auch nicht schlecht, oder???
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    Zitat Zitat von Manf
    werde ich wahrscheinlich nehmen.
    Gibts da ne Schaltung oder schließt man das "einfach so" an?
    (sorry noch einteiger)
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.224
    Der Eingang des 2803 kann direkt an den Port angeschlossen werden. Es ist dabei nur auf ausreichenden Strom zu achten siehe Datenblatt (ca. 1mA).
    Der Ausgang des 2803 ist ein Spannungsausgang, der Strom muß durch die Last begrenzt werden (Widerstand der Relaisspule).
    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    also erstmal allen vielen Dank.

    Ich werde mir dann mal ein paar Latches und 2803 kaufen.
    Das ganze will ich auf Lochraster aufbauen.

    Soll ich IC's in Sockel setzten?

    Was kostet ein günstiges Experimentierboard?

    greetz / thanx
    nux
    <p align="center">+++ Lerne die Regeln, dann weißt du, wie man Sie richtig bricht +++</p>

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •