-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Schrittmotor

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    weit weg
    Alter
    32
    Beiträge
    117

    Schrittmotor

    Anzeige

    Hallo Leute !!!!

    Kann mir jemand helfen??

    habe ein Schrittmotor mit 8 drähten

    1.Blau
    2.Rot
    3.Gelb
    4.Weiß
    5.Weiß/Schwarz
    6.Weiß/Gelb
    7.Weiß/Blau
    8.Weiß/Rot

    Motor
    TEC STEPPING MOTOR
    Typ:SPH-39C-A12BDM

    Weiß nicht mit welchen drähten ich in ansteuern soll.Habe noch nie mit Schrittmotoren gearbeitet.

    Hat jemand ein Datenblatt von diesem Motor???
    Bin jeden dankbar der mir helfen kann!!

    MfG
    Woftschik

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Das gibt es öfters, dass ein Restposten nicht genau beschrieben ist.
    Wenn keine weiter Information kommt, dann kannst Du ja erst mal nachsehen welche Drähte an der gleichen Spule angeschlossen sind.
    Manfred

    http://www.pollin.de/shop/shop.php?c...s=0&p=OTk0OTg4
    Bipolarer Schrittmotor mit 4 Spulenpaaren, Betriebsspannung 5 V-, 0,9 ° Schrittwinkel (400 Schritte). 2 Spulenpaare mit Strangwiderstand 10 Ohm und 2 Spulenpaare mit Strangwiderstand 1 Ohm. Verzahnte Welle mit 12 mm Länge, Wellen-ø 6,3 mm.

    Maße (LxBxH): 39x39x29 mm.

    http://www.neuhold-elektronik.at/cat...7f3c63f4b0a4cb

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    weit weg
    Alter
    32
    Beiträge
    117
    Geöffnet habe ich den Motor.

    Aber das raus finden welcher draht zu welche spule geht. !!!!!


    Den Motor kann man sich im geöffneten zustand ansehen!

    Woftschik
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken unbenannt_561.jpg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.05.2006
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    154
    Mh, eine Schrittmotor der noch benötigt wird zu öffnen ist normal keine so gute Sache.
    Die Dinger sind vormagnetisiert und wenn dieser magnetische Kreis einmal durch öffen durchbrochen wurde, dann verliert er einen Teil seiner Vormagnetisierung.
    D.h. auf Deutsch er wird schwächer.
    Falls Du noch nicht den Anker herausgenommen hast dann lass ihn besser drin.
    Bei 8 Drähten sollten jeweils 2 Drähte zu einer Spule gehören, am besten den Widerstand messen und schon hast Du alle 4 Spulenanschlüsse ermittelt.
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...orprinzip3.gif

    Babbage

  5. #5
    ich habe hier auch solche und das rusfinden der belegung ist nicht weiter schierig.
    Erstmal sind die einfarbigen Dräte dicker ans die zweifarbigen -> da soll dann auch mehr leistung durchfleißen. Dann Widerstand messen um zzu sehen, welche an gleicher Spule hängen -> Rot und Blau sind an einer Spule und weiß und gelb sind an einer spule (Widerstand jeweils 10Ohm -> die beiden 10 Ohm Spulen sind also Identifiziert).
    Bei den Zweifarbigen Drähten (ich vermute als Sensor nutzbar) gehören auch weiß-rot und weißblau zusammen, genauso wie weiß-gelb und weiß-schwarz (jeweils mit einem Widerstand von rund einem Ohm)

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Ich hatte nicht angenommen, dass Du den Motor öffnen wirst. Mit einem Ohmmeter die Verbindungen zu prüfen hätte sicher gereicht.

    Zum Glück sind es ja keine teuren Motoren, der geöffnete Motor wird sicher in der Quaität gelitten haben. Vielleicht ist es aber auch ganz interessant, so ein Exemplar einmal von innen zu sehen.

    Manfred

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    weit weg
    Alter
    32
    Beiträge
    117
    Dumm gelaufen mit dem Motor.

    Jetzt weiß ich wenigstens das ich Schrittmotoren nicht öffnen darf.

    Stimmt die einen Drähte sind Dicker als die anderen.
    Ich habe jetzt den Wiedestand gemessen wie........
    Rot und Blau sind an einer Spule und weiß und gelb sind an einer spule (Widerstand jeweils 10Ohm -> die beiden 10 Ohm Spulen sind also Identifiziert).
    Bei den Zweifarbigen Drähten (ich vermute als Sensor nutzbar) gehören auch weiß-rot und weißblau zusammen, genauso wie weiß-gelb und weiß-schwarz (jeweils mit einem Widerstand von rund einem Ohm)[glow=red:63272871ed][/glow:63272871ed]
    Die Farbbelegung stimmt so.

    Ich Danke euch für die Hilfe

    MfG
    Woftschik

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.02.2006
    Ort
    Ingolstadt
    Alter
    29
    Beiträge
    32
    weiß jemand von euch zufällig wieviel Haltemoment der Schrittmotor hat.
    Im Internet find ich dazu keine Daten.
    Vielen dank schon mal im voraus

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    23.06.2005
    Alter
    28
    Beiträge
    364
    Das wird sowieso nicht mehr stimmen, echt Schade, du kannst ne Stange an die Welle hinmachen und es selbst messen

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.11.2006
    Ort
    Gelsenkirchen
    Alter
    27
    Beiträge
    41
    mal so aus interesse, hat es jetzt zufällig mal einer gemessen oder sonstwoher die werte?
    oder kann einer sagen das der motor was taugt oder net?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •