-         
+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Programmieren in MS-DOS?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674

    Programmieren in MS-DOS?

    Entschuldigung erstmal, dass mein Thema einen so unpassenden Titel hat, liegt daran, dass ich keine Ahnung habe. (noch nicht)

    ICh habe gehört, dass es sich für schnelle Anwendungen lohnt, sie in MS-Dos ablaufen zu lassen, weil sie da in Echtzeit laufen.
    Aber wie erstele ich Programme für MS-Dos,

    - oder kann ich auch meine Delphiprogramme da laufen lassen?
    - Welche Sprache verwnedet man sonst um sie in MS-DOs oder in realtime laufen zu lassen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.11.2003
    Ort
    Leipzig
    Alter
    29
    Beiträge
    578
    Man kann Pascal benutzen!
    Delphi natürlich nicht, aber Pascal ist ja so ähnlich.
    http://www.roboterbastler.de
    endlich wieder online

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    Ich kann dir nur C oder C++ empfehlen, obwohl das natürlich net ganz so einfach ist wie Pascal. Es ist schätze ich schneller, es kommt also auf die Anwendung an, C/C++ ist sicher das "Professionellste".
    Beispiele findest du auch genug, schließlich ist Linux fast ausschließlich in C/C++ programmiert und die Quelltexte liegen offen.
    GNU rulez...!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Welches Betriebssystem verwendest Du denn ?
    Wenn Du Programme in MS-DOS laufen lassen willst, must Du dir halt MS-DOS installieren. Da fällt dann Multitasking flach.

    Beste Alternative ist eigentlich Linux.
    Aber weder MS-DOS, noch Windows, noch Linux sind "Realtime"-Betriebssysteme. Dafür gibt es spezielle Betriebssysteme, die für Dich wohl kaum relevant sein werden.

    Ich denke nicht das es Sinn macht sich da MS-DOS zu installieren, weil man glaubt daß es dann schneller läuft. Du wirst den Unterschied warscheinlich garnicht bemerken.
    Was willst Du denn für ne Anwendung schreiben, daß es unbedingt "schneller" sein muss ?
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Bis jetzt benutze ich XP, und programiiere mit Delphi, mir geht es darum, meinen Pc mit ner Fernbedienug, (Eigenbau) fernzusteuern. Delphi ist dafür viel zu lahm, aber Pascal werd ich mal probieren.

    Gibt es Irgendwo ne Seite mit ner Einführung, und wo krieg ich nen Compiler her oder nen Program zum schreiben?

    Danke erstmal für die vielen Antworten

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2004
    Ort
    Altomünster
    Alter
    28
    Beiträge
    148
    Schau mal da
    http://www.tutorials.at/
    http://www.vpascal.com

    PS: hat mich 1min google gekostet.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Stark danke!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    14.01.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    17
    Um eine Fernbedienung am PC zu nutzen--
    schon mal was von Girder gehört. kann dir alle windows funktionen einer taste auf eienr beliebigen fernbedienung zuorden. (www.dvbmagic.de)
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    29
    Beiträge
    674
    Aber weder MS-DOS, noch Windows, noch Linux sind "Realtime"-Betriebssysteme
    war DOS nicht ein Realtime-OS?
    Linux an sich ist kein Realtime-OS, es gibt aber eine Erweiterung dazu, die es dazu macht, heißt RTLinux oder so ähnlich

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    33
    Beiträge
    237
    Ich meine DOS ist nach der Definition kein richtiges RT System.
    RT Systeme beinhalten funktionen damit die geforderten ergebnisse
    IMMER innerhalb einer Bestimmten Zeitspanne vorliegen. Bei Dos
    könnte aber schon ein Diskettenzugriff die Echtzeitanforderung verletzen.
    Dos ist halt schnell weil es "nichts" (oder nicht viel) kann. Die
    Anwendungsprogramme müssen sich halt um fast alles (z.B. Grafik, Netzwerk,
    Drucker) selbst kümmern.

    Hier ist noch eine gute einführung zu RTLinux, ist aber schon
    etwas älter
    http://www.linux-magazin.de/Artikel/.../rtlinux2.html
    Open Minds. Open Sources. Open Future

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •