-

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Zählerschaltung bis 3 dann Triggern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    12

    Zählerschaltung bis 3 dann Triggern

    Hallo,

    wie kann ich eine Zählerschaltung realisieren die bis 3 zählt (durch einen Sensor/Taster ermittelt) und bei 3 ein Signal ausgibt (Bspw.: Relais schaltet) und den Zähler wieder auf Null setzt?

    Naja das "wie kann ich" ist eher übertrieben sonst würde ich ja nicht fragen.
    Wenn mir da jemand helfen könnte wäre das ne tolle Sache.

    Gruß
    Guiliman

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    64
    Beiträge
    2.063
    Mit einem CMOS-Baustein 4017 geht das. Schau Dir mal den Schaltplan an.
    Die 3 Dioden können für Deine Anwendung entfallen; stattdessen wird der Q3 an den R5 angeschlossen.
    Der 4098 sorgt dafür, daß der Taster nach dem Betätigen für eine kurze Zeit ignoriert wird.
    Beim 4093 ist ein Gatter als Taktgenerator geschaltet, 2 mal als Inverter und 1 x als UND-Verknüpfung.
    Der 4017 zählt bis n, steuert dort kurz den Transistor an, zählt weiter bis 9, beginnt dann wieder bei 0, bleibt dort aber stehen bis zum nächsten Tastendruck.
    Wäre das was ?

    Quatsch !
    Du willst 3 Eingangs-Impulse zählen, die von einem Sensor kommen. Das geht auch. Den Sensor direkt an den 4017-Takt-Eingang, Q3 des 4017 an seinen eigenen Reset. Dann zählt der 4017 nach jedem Impuls einen weiter; bei 3 gibt er sich selber einen Reset.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 4017_3schritt_827.gif  
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    12
    Hmmm okay soweit habe ich verstanden, aber wie kann ich den Wert 3 sinnvoll auswerten?

    Uff je länger ich drüber nachdenke desto komplizierter wird es...

    Es gibt einen externen Taster der den Motor in gang setzt, sobald dieser Taster kurzzeitig aktiviert wurde, muß der Motor 3 Drehungen machen und dann muß das Signal zum Motor unterbrochen werden.
    Der Motor wird von einem Fet via PWM (12V auf 10V) angesteuert.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    807
    Ja die Schaltung von Kalledom ist für was anderes gedacht und deshalb etwas kompliziert. Nimm einfach wie Kalle sagt einen 4017 uns schließ den Pin mit der Beschriftung Q3 (Pin7) an RST (Pin15). ENA (Pin13) legst du aus Masse und über Pin 14 kommen deine Zählimpulse rein.

    Bei jedem dritten Impuls wird Q3 dann ein kurzes signal geben. Mit einem Tiefpass davor würde es noch besser gehen aber so sollte es funktionieren.

    Natürlich nicht vergessen den Chip an Vcc und Masse mit Strom zu versorgen ^^

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    12
    Hehehe, Klar mit der Stromversorgung.

    Wie lang ist der Impuls, reicht der damit ein Relais anziehen kann
    oder ist das im millisekundenbereich?
    T1 werde ich brauchen weil das IC nicht das Relais ansteuern kann.

    Edit:
    Nur so zum Verständniss, wie ist den die Zählweise Q0-Q7?
    Q0=0
    Q1=1
    Q2=2
    Q3=3

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    15.07.2004
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    807
    Der Impuks denke ich mal dürfte sehr sehr kurz sein. Du benötigst wohl noch einen flipflop davor, der dir das ganze strecken tut.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    64
    Beiträge
    2.063
    Die Zählweise ist nach Reset: Q0 = 1, Q1 = 0, Q2 = 0, Q3 = 0, Q4....9 = 0
    Nach dem ersten Takt (steigende Flanke, also von low nach high): Q0 = 0, Q1 = 1, Q2 = 0, Q3 = 0, Q4...9 = 0
    Nächste steigende Flanke: Q0 = 0, Q1 = 0, Q2 = 1, Q3 = 0, Q4...9 = 0

    Tja, das Problem ist tatsächlich die Zeit, bei dem Q3 dann 1 wird und sofort einen Reset auslöst. Man könnte mit Q3 einen 4098 triggern, oder ein RS-Latch setzen und bei Q1 = 1 wieder rücksetzen.
    Also, so kompliziert ist das alles nicht.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    12
    Habe ich es mir doch richtig gedacht mit der Zählweise...

    Wie würde das mit dem 4098 funktionieren bzw was ist ein RS-Latch.
    Ich merke gerade das meine Elektronikzeiten sehr lange her sind.. ich weiß ja nix mehr

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    64
    Beiträge
    2.063
    Mit einem 4098 geht das natürlich auch. Den kannst Du so beschalten, daß er für eine feste oder einstellbare Zeit die Ausgänge aktiviert.
    Ein RS-FlipFlop = Reset- und Set-Speicher (4043 und 4044), ein Baustein, der z.B. bei High am Reset-Eingang den Ausgang auf Low bringt und bei High am Set-Eingang den Ausgang auf High setzt (4043).
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    12
    Aha, danke sehr.
    Mir gefällt das mit dem 4098 sehr gut.
    Gibt es irgendwo ein Schaltungsbeispiel wie ich den 4098 verwenden kann um das Signal Q3 vom 4017 auf ca. 5-8 ms zu verzögern?
    Das Relais benötigt nach Datenblatt max 5ms um zu reagieren.

    Würde ein Monoflop nicht auch reichen?

    Ich habe ne Schaltung mit einem 555 als Monoflop gefunden, ist zwar vielleicht nicht elegant, wird aber seinen Dienst erledigen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •