-         

Umfrageergebnis anzeigen: Hexabot von Lynx oder nicht?

Teilnehmer
34. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, auf jeden!!!

    1 2,94%
  • Mhhh vllt schon, kann man doch selber machen? (hab Zugang zu ner Fräse)

    6 17,65%
  • Nääää, viel zu teuer!!!

    27 79,41%
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Hexabot von Lynx?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614

    Hexabot von Lynx?

    Anzeige

    hi leutz,

    ich wollt mal fragen, was ihr eigentlich von dem aluhexabot von lynxmotion haltet, hier isser link: klick mich

    ich mein, iss schonn bissl teuer, würde insgesamt 780€ kosten, ohne elektronik, welche ich ja nicht brauche...

    na da binnich jetz aber gespannt ^^

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Ort
    Tübingen
    Alter
    26
    Beiträge
    175
    Is ja schön und gut aber viel zu teuer.

    MFG Yrr
    Denk immer dran es könnt noch viel schlimmer sein!!!!
    Mein Robo

  3. #3
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Das ganze nochmal:

    Das Ding gibts in Deutschland nicht!! Lynxmotion liefert nicht nach Deutschland.

    Wienschall ist der einzige Deutschsprachige Händler und hat es nicht nur in der Lexan version für 660Euro.

    Man braucht keine Fräse für das Teil sonder nur viel Zeit und ne Laubsäge. Auch Alumnium lässt sich wunderbar bearbeiten (dauert halt bischen länger) eventuell nachfeilen wenn es nicht gerade genug wurde.

    Wer zuviel Geld hat soll es sich kaufen und damit glücklich werden.

    PS: Aus Alu ist es viel zu schwer => man braucht teure Servos

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    alu ist sogar leichter als lexan

    für alles andere siehe thread ^^
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    ach ja, übrigens hab ich leider nich so wirklich erfahrung von mechanik oder könnte sagen ich hätte schonmal was überhaupt hinbekommen mechanisch gesehen, daher kam ich überhaupt erst auf die idee, ich kann viel besser programmieren und layouten ^^

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Mhhh vllt schon, kann man doch selber machen? (hab Zugang zu ner Fräse)
    Tach,
    für sowas brauch man keine Fräse.

    Schöne Grüße

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    iss klar, kann man auch selber sägen und/oder feilen, aber mit ner fräse wird das später viel schöner, denn ich bin wirklich zeimlich nullbegabt was mechanik angeht ^^

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von UlrichC
    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    1.037
    Moin, ohha...
    gut, du kannst dir zumindest vorstellen das es ohne nennenswerte Maschinen geht.
    Ich schreib das nur immer wieder, weil ich diese allgemein (hier) fast manifestierten Aussagen like "Für Alu brauch man nur Laserschneider oder CNC-Fräse" oder "Lexan ist besser" etc. nicht gerne lese.
    Mit sowas kann man User verschrecken und Mechaniker zum grinzen bringen

    Ich wäre für die Aussagen:
    1. Aluminium lässt sich ähnlich wie Holz bearbeiten
    2. Lexan ist bunt

    Schöne Grüße

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    jo ^^ ich find auch alu besser, weils leichter und stabiler als lexan ist, deshalb will ich auch 150€ mehr ausgeben und mir das teil aus aluminium kaufen, wenn ich das überhaupt mal schaffe so viel geld aufzubringen, ich sehe bloß immer wieder, wie ich sägeblätter zerbreche und mir das plexiglas unterm bohrer wegbricht, deshalb bin ich für eine vorgefertigte variante
    und das mit den maschinen iss für mich immer praktischer, weil ich mit denen besser umgehen kann, als mit handwerkzeug, klingt doof aber iss so, mir wäre es lieber 10 konverter zwischen verschiedenen bildbeschreibungssprachen zu schreiben, als auch nur wieder mal eine säge in die hand zu nehmen, weil ich weiß, dass da nichts gutes rauskommen kann

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    @x-ryder das ist ja auch der springende Punkt Lexan ist nicht Plexiglas.
    Lexan ist um einiges besser ( ) , weil es eben nicht splittert beim Bohren (und es ist nicht unbedingt bunt sondern auch durchsichtig). Es sieht damit genauso aus wie Plexiglas. Das kann man aber bei einem Kratzer an der stelle schon durchbrechen. Lexan ist da steifer. Das lässt sich genauso einfach mit ner Metallsäge bearbeiten wie Holz.
    Ausserdem ist je auch kein Problem wenn man mit der Mechanik nix am Hut haben will. Mir geht es mit der Programmierung so. Die würd ich am liebsten weg lassen.

    Für die Materialen gilt halt immer was man sich leisten kann, was man verarbeiten kann mit seinen Mitteln ist das beste.

    1. Epoxyd, Gfk ist extrem steif und hart, lässt sich aber mit Gedult und Metallverarbeitungswerkzeugen gut bearbeiten. Es ist ziemlich teuer.

    2. Lexan ist ähnlich wie Plexiglas nur dass es nicht splittert und nicht so schnell bricht.

    3. Aluminium, lässt sich wunderbar verarbeiten mit dem richtigen Werkzeug.

    allgemein gilt einfach. Eine Fräse ist sehr genau eine CNC Fräse nochmehr. Eine Laubsäge und eine Feile sind es auch. Nur braucht man länger.

    Schaut euch den Scorpion Roboter an im Forum, corpius hat glaub ich mal irgendwo angegeben was für Werkzeug er hat und das ist nicht mehr als ne Feile, Bohrer und viel Zeit. Aber die Genauigkeit ist leicht mit ner Fräse zu vergleichen.

    Meisten dauert es den Leuten einfach zu lange bis sie so genau sind wie es ne Fräse schafft, vor allen die, welche eigentlich nur proggen wollen.

    Einzig was ohne richtige Maschinen nicht geht, sind Passungen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •