-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Frage zum Mosfet

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    30
    Beiträge
    373

    Frage zum Mosfet

    Anzeige

    Hallo,
    nur mal eine kurze frage fallen mir bei einem Mosfet wenn er voll durchgeschalten ist auch um die 0,7V ab sowie beim bipolaren Transistor.
    Ich möchte nähmlich über pwm die helligkeit von meinem lcd display steuern.
    mfg franzl

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Hi
    Da es sich hier um PN übergänge handelt würde ich eigentlich ja scagen aber ich habe jetzt nichts genaues gefunden was das bestätigen oder vernenen könnte.
    Hast du ewt ne kennliene von dem Fet den du verwenden willst???
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    30
    Beiträge
    373
    hallo,
    ja es ist der BUZ 104S bei www.pollin.de
    danke für die schnelle antwort
    mfg franzl

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo franzl,
    0,7V ist bei 'normalen' Transistoren die Basis-Emitter-Spannung; das gibt es beim FET nicht.
    Der bipolare Transistor wird mit (Basis-) Strom gesteuert, der FET mit (Gate-) Spannung.
    Vielleicht meinst Du aber auch die Spannung, die an der Collektor-Emitter-Strecke abfällt (Uce).
    Auch beim FET fällt bei Stromfluß an der Drain-Source-Strecke eine Spannung ab, bedingt durch den inneren Widerstand zwischen diesen beiden Anschlüssen. Dieser Widerstand ist im Datenblatt unter Rdson (Widerstand zwischen Drain und Source im eingeschalteten Zustand) angegeben. Dieser Widerstand wird mit zunehmender Gate-Spannung immer kleiner, bis bei einer bestimmten Gate-Spannung der kleinstmögliche Widerstand erreicht ist (siehe Datenblatt). Er liegt bei Leistungs-FET's im Milli-Ohm-Bereich.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    29.05.2005
    Ort
    Rott am Inn
    Alter
    30
    Beiträge
    373
    hallo,
    danke kalledom das hat mir sehr geholfen.
    mfg franzl

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •