-         

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Ausgabe auf dem PC

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47

    Ausgabe auf dem PC

    Anzeige

    Hi.
    Ich fühle mich grade ziemlich blöd aber ich bekomme es einfach nicht hin.
    ich habe eine experiementiertbord (siehe .schaltplan) mit eiem Mega32 drauf.
    dann habe ich denn TX mit nem ca.3cm Lize en pin 15 gelötet und CTS an pin 14
    wenn ich nun das prgamm
    Code:
    $regfile = "m32def.dat"
    $framesize = 32
    $swstack = 32
    $hwstack = 32
    $crystal = 8000000
    $baud = 9600
    
    Config Portb.0 = Output                                     'Ein Pin wird aus Ausgang konfiguriert PC0 (also Pin0 von Port C)
    
    Do
      Portb.0 = 1                                               'Pin wird auf High, also 5V geschaltet
      Waitms 100
      Portb.0 = 0                                               'Pin wird auf Low, also 0V geschaltet
      Waitms 100
      Print "Hallo"
    Loop
    
    End
    draufmache blink zwar die led aber ich bekomme einfach keine Daten auf den com Port.
    noch nicht mal müll oder hyrogyfen einfach nichts.
    hat jemand ne idee??
    ich weiß echt nicht was ich falsch manche.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    >dann habe ich denn TX mit nem ca.3cm Lize en pin 15 gelötet und CTS an pin 14

    Äähhh... Hä?
    Wo hast du genau welche Pins mit welchen verdrahtet? Warum ist im Anhang ne Schaltung mit nem (nicht zum Mega32 pinkompatiblen) 8515er?

    Wenn du die Schaltung so wie im Anhang verwenden würdest, dann würde es reichen, Tx am Board mit Rx am Rechner und GND am Board mit GND am Rechner zu verbinden. Da du GND nicht erwähnt hast, denke ich mal, dass dort der (oder vielleicht auch nur einer von vielen?) Fehler(n) liegt.
    Wenn du auf das Board im Anhang einfach nen Mega32 draufgesetzt hast, dann liegt da vermutlich der zweite Fehler - da die LED aber wohl blinkt, schließe ich das mal aus.
    (Wobei das theoretisch sogar funktionieren könnte, dann würde der AVR halt über ein paar der Clamping-Dioden versorgt und bekommt sogar noch ein ordentliches Reset-Signal (Einer der wenigen Pins, die sich nicht geändert haben))

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Pin 14 und Pin 15? Von was sprichst du genau?
    Normalerweist wird Tx vom controller mit Rx vom PC (Pin 2 bei 9 Pol /Pin 3 bei 25Pol) verbunden und CTS ist Pin 5 (oder auch 8 bei 25 Pol-version)

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    hi
    ok ich hab mich gestern nacht ewt einbischen undeutlich ausgedrückt. Sorry
    also ich habe mit den etwas dicken lienen jetzt einmal eingezeichnet was ich mit den lizen verbunden habe.
    der rest ist bereits einen geätzet schaltung.

    >>Einer der wenigen Pins, die sich nicht geändert haben
    der resett ist doch immernoch auf pin 9???

    danke für eure schnelle hilfe!!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken mein_bord.jpg  
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Alter
    45
    Beiträge
    60
    Ist auf dem Board den ein Mega32? Wenn ja dann ist der Quarz falsch angeschlossen. Verwendest Du den internen Quarz, da die LED ja funktioniert? Der Quarz vom Mega32 sollte an Pin 12 und 13 nicht an 18 und 19.

    Das nächste was mir an der Beschaltung aufgefallen ist, ist das Du beim Max232 T2Out und R1In verwendest. Seltsam! Versuch mal T1Out an Pin 2 und R1In an Pin3 des Sub-D.

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    hi
    ne ich verwende das ex. Quarz und es ist auch auf Pin 18/19 angeschlossen.
    hmm das its echt merkwürdig. ich meien ich habe das bord fertig gekauft da müsst mann doch davon ausgehen das es geht.
    Ist es denn richtig Pin 11 vom max mit Pin15 vom mega32 zu verbinden??
    kann es sein das ewt. ein stopbit oder soetas gesetzt werden muss dammit was ankommt??
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Vielleicht sollte erst einmal die Frage der Pinbelegung und Zählweise geklärt werden.
    Aus dem Schaltplan ist nicht zu ersehen, was für eine Gehäuse der ATMega hat: DIP, PLCC oder TQFP ? Der Pin 1 befindet sich in den unterschiedlichen Gehäusen an unterschiedlichen Stellen !

    Edit: Sorry, ich hatte die erste PDF-Datei übersehen; es ist wohl ein DIP-Gehäuse. Ist die Pinbelegung im Schaltplan auch von einem DIP-Gehäuse ? Wie zählst Du beim DIP ?
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    bei der nut der rechte pin ist 1 dann bis 20 auf der rechten seite dann rüber nach links da ist 21 und links bei der nut ist 40.
    also der schaltplan stimmt mit der platiene nicht ganz über ein.
    z.B. bei dem Quarz.
    Die Beschaltung des max ist aber identisch.
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Wenn Du nach dem Bild in der PDF-Datei gehst, wo die Nase oben ist, dann ist nicht oben rechts der Pin 1, sondern oben links !
    Grundsätzlich: die Nut / Nase zeigt nach links, dann ist unten links der Pin 1. Es wird entgegen dem Uhrzeigersinn gezählt. Dann ist unten rechts Pin 20, oben rechts Pin 21 und oben links Pin 40 !!!
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    12.02.2006
    Alter
    45
    Beiträge
    60
    Wenn das Board für den Mega32 verkauft wird, ist es in der Tat sehr merkwürdig. Ja die Verbindung Mega32 Pin15(TXD) auf MAX232 Pin11(T1in) stimmt soweit. War der Einsatzzweck des gekauften Boards den der gleiche, wie Du es jetzt verwenden magst?

    Bisher habe ich mir nur die Schaltung angesehen. Da ich mich mit Bascom gar nicht auskenne, weiss ich nicht wie dort initialisiert wird. Vieleicht hilft das http://www.roboternetz.de/wissen/ind...com_UART_Input oder jemand der mit Bascom arbeitet

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •