-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Fragen/Antworten zu RN-Control

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155

    Fragen/Antworten zu RN-Control

    Hallo,

    habe ein Problem nach dem Aufbau von RN-Control:

    Wenn ich PortC auf Output stelle und PortC.0 - PortC.7 jeweils 0 zuweise, sollten doch alle 8 LED's eingeschaltet sein (sofern der DIP-Schalter korrekt steht)?

    Bei mir kann ich jedoch die 4 mittleren LED's nicht einschalten. Die LED's sind richtig eingelötet, ich kann aber an den Lötpunkten keine Spannung messen. Woran könnte das liegen? Kann mir da jemand helfen?

    Weiterhin kann ich das Testprogramm rncontroltest.bas weder auf der CD noch im Download-Bereich finden ...

    Ergänzung: das Testprogramm steht im Forum ein paar Einträge tiefer. Läßt sich allerdings nicht (komplett) mit der Bascom-Demo übersetzen.

    TIA: - Reinhard -

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Reinhard,

    auf allen neuen CD´s ist das Testprogramm im Unterordner RN-Control.
    Falls das bei dir noch nicht drauf ist, kannst du es einfach hier aus dem Forum kopieren und compilieren. Aber ich stell es gleich auch nochmal in den Download Bereich.

    Compilieren läßt es sich eigentlich problemlos mit Bascom wenn Mega 16 verwendet wird. Eventuell hast du ne etwas andere Konfiguration oder Mega32 und musstest deshalb was ändern.

    Wenn die 4 LED´s nicht leuchten könnte das eventuell an den JTAG Einstellungen der Fusebit´s legen. Generell ist diese Schnittstele bei allen Mega Controllern eingeschaltet und dadurch lassen sich einige Ports nicht beeinflussen. Also einfach mit Bascom die Fusebits ändern. Auch das ist in der Doku von RN-Control zu finden. Ist in Basom recht einfach, nur JTAG auf AUS schalten.

    Gruß Frank

  3. #3
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Noch ein Tip:
    Wenn statt einem Mega16 ein Mega32 verwendet wird, dann muss im Demo die Zeile

    $regfile = "m16def.dat"

    durch


    $regfile = "m32def.dat"

    ersetzt werden.

    Gruß Frank

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.04.2004
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    155
    Hallo Frank,

    Danke für Deine Hilfe. Das Fusebit H (beim Mega32) für JTAG war es ...

    Wie schon gesagt, das Testprogramm läßt sich mit der Bascom-Demo leider nicht kompilieren. m32.def habe ich eingetragen. Der erzeugte Code für den Mega32 wird aber wohl etwas größer sein ...

    In Deiner Stückliste Position 3 sollte übrigens C5, C6, C7, C8 stehen. Widerstandsnetzwerk RN2 war schon eingelötet; lag aber auch nochmals bei.

    Sinnvoll wäre für Anfänger übrigens auch eine Sortierung der Stückliste nach der empfohlenen/optimalen Lötreihenfolge.

    Zwei Fragen hätte ich noch:

    Wie muß ich das Fusebit A987 für einen externen Quartz von 8 oder 16 MHz beim Mega32 einstellen? Ich blicke da bei den verschiedenen Möglichkeiten noch nicht durch ...

    Was muß ich wo einstellen, damit das Board bei abgeschalteter Betriebsspannung aber gestecktem und mit dem PC verbundenen ISP-Kabel wirklich "aus" ist? Momentan "glimmen" die LED's noch so eben bzw. das Programm läuft noch ...

    Gruß: - Reinhard -

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi,

    was hast Du denn beim compilieren für eine Fehlermeldung? Es muss auch beim Mega32 gehen, ich werde es bei Gelegenheit mal compilieren, hab nur gerade keinen Mega32 hier.

    Den Tippfehler in der Stückliste hab ich korrigiert. Ein Sortieren nach Lötreihenfolge find ich nicht unbedingt notwendig. Welchen Reihenfolge soll das sein? Eigentlich kann man die in jeder Reihenfolge einlöten. Die IC´s würde ich dann halt nur ganz zuletzt wenn alles fertig gelötet ist einstecken.

    Das Fusebit A987 muß für einen externen Quarz bei Bascom beim Mega16 auf 1111:1111 gestellt werden. Wenn ich mich richtig erinnere ist das beim Mega32 genauso!

    Zur letzten Frage: Das Board bekommt immer etwas Spannung über den Parallelport, dies läßt sich leider nur durch entfernen des ISP Steckers verhindern.
    Es gibt glaub auch irgend ein Programm mit dem man das softwaremäßig am PC abschalten kann, aber ich hab da momentan keinen Link. Ist aber nicht unbedingt notwendig.

    Gruß Frank

  6. #6
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    @RHS: Du hast Recht. Das Demo ist für die Freeware-Version von Bascom etwas zu lang so das es wegen der 2000 Byte Sperre nicht compiliert wird. Ich hatte das beim schreiben nicht gemerkt da ich immer die Bascom Vollversion nutze.

    Also habe ich nun auch nochmals die compilierte Fassung für den Mega16 und Mega32 in den Download Bereich gestellt
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/dlo...le&file_id=133

    Die compilierte Fassung kann mit Bascom oder Pony problemlos übertragen werden.

    Gruß Frank

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Tipps zum L293D

    Möchte schon mal eine Frage Vorweg hier beantworten
    Wenn stärkere Motoren an RN-Control angeschlossen werden, welche an die 1A Grenze kommen, ist es empfehlenswert den L293 mit einen kleinen Kühlkörper zu kühlen. Das gilt natürlich auch für andere Boards mit L293D.
    Dazu gibt es fertige Kühlkörper, aber man kan sich sicher auch was aus Alu-Profil sägen. Ob das kühlen notwendig ist, das kann man gewöhnlich mit dem Finger-Temperatur-Test ermitteln.

    Gruß Frank

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.07.2004
    Ort
    Mammendorf
    Alter
    59
    Beiträge
    1.058
    Hallo Frank

    Nachddem ich im Thread zur RN-Control vermeldet habe das der Motor gelaufen ist, passierte kurz danach waehrend des Rumspielens mit den Parametern der Ansteuerung der I2C RN-Motor was merkwuerdiges.

    Ich habe in das I2C RN-Motor Ansteuerprogramm seit meinen Problemen mit den Widerstandstoleranzen der Tastendekodierung in der RN-Control in der CASE-Abfrage welche die Unterprogramme nach der Dekodierung der gedrueckten Taste startet einige Print Anweisungen eingefuegt welche mir auf dem Terminal von Bascom jeweils die Meldung erscheinen laesst welche Taste gedrueckt wird und welchen wert "Ws" hat.

    Ploetzlich haben sich die "Ws" Werte drastisch veraendert, so dass die Tastendekodierung nicht mehr passt und daher ich ueber die Tasten die RN-Motor nicht mehr steuern kann. Was kann passiert sein?

    Obwohl ich dann durch aendern der Bereiche fuer die jeweilige Taste in der case Abfrage versuchte zumindest behelfsmaessig weiter zu arbeiten funktionierte das Ganze nicht mehr? Ich habe per Software die neuen "Ws" Werte ermittelt. Dazu habe ich die case Abfrage so veraendert das der ganze Bereich von "0" bis "500" der Taste 1 im Programm zugeordnet wurde und meine Print-Anweisungen haben dann beim Druecken jeder Taste den "Ws"-Wert ausgegeben.
    MfG

    Hellmut

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi Helmut,

    alles muß einen logischen Grund haben. Du musst versuchen den Grund für die Werteänderung raus zu bekommen.
    Vielleicht hast die die Referenzspannung geändert indem du einen Jumper raus gezogen hast.
    Oder vielleicht hast du versehendlich genau an den gleichen Analogen Tastatur-Port noch was anderes angeschlossen.
    Oder vielleicht hast du im Programm was geändert, so das nun mit anderer Genauigkeit gemessen wird.
    Oder vielleicht hast du den internen Pullup-Widerstand deaktiviert indem du eine Config Zeile gelöscht hast.
    Es gibt viele mögliche logische Gründe

    Gruß Frank

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    45
    Beiträge
    2.474
    Mal ein sehr grosses Lob !

    ...letzte Woche das Fertigmodul RN-Control mit dem Mega32 + ISP-Adapter bestellt, Ende der Woche bekommen, angeschlossen - Funktion einwandfrei.

    Heute dann Motoren angeschlossen, erstmalig als programmiertechnischer Totalanfänger ein bisschen mit der Programmierung beschäftigt und sofort ein positives Erfolgserlebnis gehabt.

    ....so hatte ich mir den Einstieg in der Controllerprogrammierung gewünscht - macht nun superviel Lust auf mehr....BRAVO !!!

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •