-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Schaltung von einem Generator (30kHz - 40kHz) gesucht

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    58

    Schaltung von einem Generator (30kHz - 40kHz) gesucht

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    ich Suche nach einer einfachen Schaltung, die mir ein rechteckiges Signal von 30kHz bis 40kHz (einstellbar über Poti) liefert. Zwar hab ich im Internet einige Schaltungen gefunden, ich hab auch einige nachgebaut, zum Beispiel mit einem NE555, doch es hat meistens nicht funktioniert. Deshalb Suche ich eine einfache Schaltung ohne NE555, die mir eine relativ konstante Frequenz liefert und (wenn möglich) eine Versorgungsspannung von 5V hat.
    Diese Schaltung will ich für verschiede Zwecke benutzen, wie zum Beispiel für mehrere IR-Dioden oder auch für Ultraschall.

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    67
    Hallo,

    Das einfachste ist wohl ein TTL-Inverter mit ST-Eingang (7414). Bei 33nF sollte der Widerstand zwischen 500Ohm und 1kOhm haben.

    Der 555 ist für einen Spannungsbereich von 4,5V bis 18V angegeben. Aber mit 5V hatte ich auch schon Probleme.

    Bis bald,
    Peter Pan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken oszillator-01.jpg  

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    Dachau
    Alter
    33
    Beiträge
    210
    also ich würde sagen das der NE555 das einfachste ist!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.02.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    269
    Find ich nicht, ist ja schon vom Bauteilaufwand höher.
    Ich machs auch fast immer so wie oben!
    Man kann die Frequenz allerdings nie genau berechnen, gibt
    aber genügend Annäherungsformeln, für die Verschiedenen Typen...

    Außerdem hat man genau Tastverhältniss 50/50, was ja mit dem 555 auch mit Diode nix genaues wird.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    58
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.
    Über den Widerstand kann ich dann auch die Frequenz einstellen.
    Wo kann ich die 7414 kaufen, denn bei Reichelt, Pollin oder Conrad waren diese Bauteile nicht auftzufinden.

    MfG
    Palmer

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.02.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    269
    bei Reichelt, Pollin oder Conrad waren diese Bauteile nicht auftzufinden.
    trotzdem gibt es sie überall zu kaufen (Pollin zählt nicht)
    Die Familie sollte man auch mit angeben -> such mal nach 74HC14

    hier noch ein Link zur Berechnung:
    http://www.interq.or.jp/japan/se-inoue/e_ckt13.htm

    MFG teslapower

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.03.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    7
    mal abgesehen davon das rc sowieso nie genau geht

    ...Man kann die Frequenz allerdings nie genau berechnen... [-X

    wer sagt denn so was ?? - auf alle fälle genau genug um damit zu arbeiten
    um genauigkeit zu erreichen nimmt man sowie eine andere Schaltung [-(

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.02.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    269
    wer sagt denn so was ??
    Ich! Natürlich ist sie theoretisch berechenbar, aber in der Praxis nur annäherungsweise!

    auf alle fälle genau genug um damit zu arbeiten
    wenn dir 20-30% Abweichung genau genug ist bitte, mir allerdings nicht!
    Darauf wird bei dieser Schaltung in Namhaften Fachbuchreihen übrigens explizit hingewiesen!

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    67
    Hallo,

    also bei Reichelt gibt es z.B. 74LS14 für 0,27€.
    Die Buchstaben geben die Technologie an. S, LS, ALS, F, HC, ... . Für eine Frequenz von 30kHz bis 40kHz sollte der LS Typ ausreichen.

    Bis bald,
    Peter Pan

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    also wenn du kein oszi hast wird die nei genau.
    wie teslapower schon meinte.
    die meisten condensatoren haben schon min. 20%!!!! Toleranz
    die wiederstände meist 10%
    kannst dir ja mal dieextem werte ausrechenen.
    Wobei wenn du nur einfach ne Frquenz brauchst dann ist das ja nicht so wichtig, oder??
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •