-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: logische Äquivalenz mit Hilfe eines NN

  1. #1
    Backslay
    Gast

    logische Äquivalenz mit Hilfe eines NN

    hallo

    vielleicht kann mir jemand von euch helfen.
    meine frage ist:
    Wie definiert man die logische Äquivalenz mit Hilfe eines NN? Das neuronale Netz soll also 2 Eingaben bekommen (0 oder 1 für FALSCH bzw. WAHR). Es soll entsprechend der Definition der logischen Äquivalenz 0 bzw. 1 liefern.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    35
    Beiträge
    129
    Hallo,

    vielleicht mal als Hinweis: Die Äquivalenzfunktion lässt sich, genau wie XOR, nicht durch ein einfaches Perzeptron darstellen. Es ist also ein Netz mit mehreren (zwei) Schichten nötig. Siehe auch "XOR-Problem".
    Grüße,
    zefram

    --
    www.roboking.de - Jetzt bis zum 31. Mai 2007 anmelden für die fünfte Runde des großen Roboterwettbewerbs für Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz -

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Schau mal hier, da findest Du eine Einführung und es gibt ein paar nette Simulationsprogramme:
    http://wwwmath.uni-muenster.de/SoftC...al/wwwnnscript
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •