-
        

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: logische Äquivalenz mit Hilfe eines NN

  1. #1
    Backslay
    Gast

    logische Äquivalenz mit Hilfe eines NN

    Anzeige

    hallo

    vielleicht kann mir jemand von euch helfen.
    meine frage ist:
    Wie definiert man die logische Äquivalenz mit Hilfe eines NN? Das neuronale Netz soll also 2 Eingaben bekommen (0 oder 1 für FALSCH bzw. WAHR). Es soll entsprechend der Definition der logischen Äquivalenz 0 bzw. 1 liefern.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    20.11.2003
    Ort
    Chemnitz
    Alter
    36
    Beiträge
    129
    Hallo,

    vielleicht mal als Hinweis: Die Äquivalenzfunktion lässt sich, genau wie XOR, nicht durch ein einfaches Perzeptron darstellen. Es ist also ein Netz mit mehreren (zwei) Schichten nötig. Siehe auch "XOR-Problem".
    Grüße,
    zefram

    --
    www.roboking.de - Jetzt bis zum 31. Mai 2007 anmelden für die fünfte Runde des großen Roboterwettbewerbs für Schüler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz -

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Schau mal hier, da findest Du eine Einführung und es gibt ein paar nette Simulationsprogramme:
    http://wwwmath.uni-muenster.de/SoftC...al/wwwnnscript
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •