-
        

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

Thema: Drehgeschwindigkeit von Scheibenwischermotor regeln.

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2006
    Beiträge
    23

    Drehgeschwindigkeit von Scheibenwischermotor regeln.

    Anzeige

    Hallo,

    also auch nach der Suche im Forum wurde ich nicht ganz schlau. Ich hab jetzt hier einen SWmotor liegen und einen Atmel Controller. Um nun die Geschwindigkeit des Motor per PWM zu regeln brauch ich doch praktisch gesehen nur noch einen Transistor der 2A-3A aushält. (also je nachdem was für welchen Motor; hab den von Pollin für 14,95) Und natürlich ein widerstand um den Transistor zu schalten. Oder musst das so aussehen wie in der Wissensbereich mit dieser H Schaltung?

    Ich will ja nur per kopfdruck in unterschiedliche Geschwindigkeiten schalten...

    LG Max

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ne H-Brücke braucht man nur, wenn man die Drehrichtung umschalten will.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2006
    Beiträge
    23
    Also reicht ein Transitor + Controler??

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    ja. (wobei sich bei solchen Strömen ein Mosfet besser machen würde)

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    13.07.2004
    Ort
    bei Stuttgart
    Alter
    35
    Beiträge
    760
    hi,
    ich würd nen fet anstatt transistor nehmen, und belastbar bis mind 15a, wg anlaufstrom.
    mfg jeffrey

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.06.2006
    Beiträge
    23
    Oha ja! Hab ich Transitor geschrieben?! Sorry. Ich würde die von dieser H Schaltung nehmen. Die scheinen viel auszuhalten!

    BTW: Kann mir einer diese Schaltung mal erklären. Ich hab erst ein paar Semester Elektrotechnik. Bzw. die Logik, was da genau passiert. Also mit NAND kann ich was anfangen, aber was liegen da dann für spannungen an. Und wie schaltet das ganze... Irgendwie bin ich heute nicht gut drauf

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2006
    Beiträge
    151
    Ich stehe gerade vor dem selben Problem, ich will auch einen Schweibenwischermotor über PWM regeln, was haltet ihr von diesem MOSFET? Ist der dafür geeignet?
    http://www.neuhold-elektronik.at/cat...51b515e0f54bd1

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    06.11.2005
    Ort
    Buchholtz i.d.N.
    Alter
    30
    Beiträge
    47
    Hi
    Mich würde einmal interrsieren ob man auch andere dioden nehmen kann.
    Es muss sich warscheinlich wegen der PWM um sehr schelle dioden handeln.??
    Aber ist die BYV27 nicht ein bischen übertrieben??
    Außerdem sind das Freilaufdieoden??
    Wer kämpft kann verlieren,
    wer nicht kämpft hat schon verloren.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    @Axi: Der MosFET hat eine relativ hohe Eingangskapazität. Zumindest ab einigen kHz sollte man unbedingt eine Treiberschaltung verwenden statt den MosFET direkt an den Pin vom Controller zu hängen.
    Die interne Diode kann aber (zumindest dann, wenn der Motor einfach über einen Transistor Ein- und Ausgeschaltet wird) nicht die externe Diode ersetzen.

    @ Nikolaus188: man sollte ne Schotkydiode verwenden, z.B. 1N5817 bis 1N5819 (haben verschiedene Sperrspannungen, bis 1 Ampere), MBR360 (3 Ampere), MBR745 (7,5 Ampere)

    MfG

  10. #10
    Gast
    kannst du uns vielleicht so einen kleinen schaltplanbasteln wie das auszusehen hat?

    Also wirklich mit allem was nötig ist!?

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •