-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: "echte" serielle Schnittstelle statt Infrarot

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    5

    "echte" serielle Schnittstelle statt Infrarot

    Anzeige

    Hallo!

    Flashen und debuggen über Infrarot geht mir zu langsam.
    Ich würde gerne die IR Schnittstelle durch eine normale serielle Schnittstelle ersetzen.
    Habe dazu nach
    http://www.blafusel.de/bilder/misc/upc/atmega8-3.gif
    einen Adapter gebaut.
    RXD TXD VCC und GND sind mit dem ATmega des Asuros über einen Zwischensockel verbunden. RXD und TXD Pins des Zwischensockels habe ich abgeknipst und abisoliert, so dass keine Verbindung zur IR Einheit besteht.
    Auf diese Weise, so die Idee, sollte es doch möglich sein beim Debuggen und codieren direkt mit dem Asuro sprechen zu können. Später soll dann der Zwischensockel wieder raus und alles ist wie gehabt.

    Nun das Problem: Wenn ich über den Adapter flashe geschieht gar nichts. Also das Flashprogramm findet keine Verbindung.

    Hat jemand soetwas schonmal gemacht? Irgendeine Idee, ob man vielleicht noch irgend einen anderen Pin des Atmegas belegen muss?

    Gruß
    Sebastian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    Zwolle
    Alter
    61
    Beiträge
    531
    Hallo,

    Am Computer Comport wird von TXD ein Startbit wie 'Hoch' ausgegeben.
    Dass signal wird vom MAX232 invertiert.
    Asuro RXD pin erwartet ein Startbit als 'Niedrich'.
    So dass ist okay.

    Am Asuro TXD pin wird ein Startbit wie 'Niedrich' ausgegeben.
    Dass signal wird vom MAX232 invertiert.
    Die Computer Comport RXD pin erwartet ein Startbit als 'Hoch'.
    So dass ist okay.

    Computer 9-pin DB9 Comport Konnector:
    RXD ist pin 2. (Eingang)
    TXD ist pin 3. (Ausgang)

    In dass Adapter figure sollte mann die TXD und RXD am DB9 Konnector umtauschen.

    Denn TXD (vom Asuro gesendet) geht nach MAX232.Pin11 (T1IN), wird invertiert und komt bei MAX232.Pin14 (T1OUT) wieder heraus und geht nach Sub-D9.3 (auch TXD)

    So:
    - TXD's sind mit einander verknupft.
    - RXD's sind mit einander verknupft.

    TXD sollte man mit RXD verbinden.



    Gruss

    Henk

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von m.a.r.v.i.n
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.247
    Hallo Sebastian,

    ich denke du hast RX und TX am D-SUB Stecker vertauscht.
    Vergleiche mal mit dieser Schaltung.

    Gruß m.a.r.v.i.n

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    5

    danke

    Hallo!

    Danke für den Tipp! Ihr hattet recht!!!

    Juhuu
    Sebastian

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    9
    Hi,

    könntest du hier vielleicht nochmal deine richtige Schaltung posten? Ich spiele auch mit dem Gedanken meinen Asuro so zu modifizieren, da es ja doch große Probleme mit der Infra-Rot Übertragung gibt.

    Grüße

    Patrick

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    5
    Hi Patrick!

    nimm einfach die Schaltung, die ich als erstes gepostet habe und vertausche pin 2 und 3 am sub d stecker
    es kommt einfach darauf an, wie man die schaltung an den pc verbindet
    ich habe eine weibliche sub-d buchse verwendet und einfach ein verlängerungskabel dran.
    ich denk daher kam der fehler

    gruß
    sebastian

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    07.07.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    9
    stimmt, wo ich die Posts hier nochmal was genauer lese

    danke trotzdem

    Patrick

  8. #8
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    sorry leute aber.. wo löte ich das an den asuro an??? =)

    mein ir-rs232 funktioniert ausschlieslich mit hyperterminal (sowohl mit dem weisses-blatt-test als auch mit dem asuro self test); da aber einwandfrei. beim flashen jedoch wird die verbindung gefunden, aber der asuro beginnt mit dem selbsttestprogramm während das flash tool nur ttt ausgibt. habe alle 3 versionen des flash tools getestet, die ich kriegen konnte.

    deshalb habe ich auch darüber nachgedacht einen RS232 stecker zu basteln...

    also die schaltung ist ja sehr verständlich, aber wie bekomme ich die an den asuro?

    vielen dank schonmal,

    damaltor

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    30.07.2006
    Beiträge
    5
    Hi damaltor!

    Du musst im Datenblatt nachsehen. Dort siehst du welche Pins RX und TX sind. Um die Käbelchen daran anzuschließen habe ich mir einfach einen Sockel genommen und dem die TX und RX Beinchen abgknipst, abisoliert und die Kabel drangelötet. Nun steckt der Sockel zwischen dem Sockel des Asuroboards und dem Atmega. Auf diese Weise brauchst du am Asuro nichts zu ändern. Und wenn alles mal läuft kannste dann auch den Zwischensockel wieder entfernen.

    Gruß
    Sebastian

  10. #10
    Moderator Robotik Einstein Avatar von damaltor
    Registriert seit
    28.09.2006
    Ort
    Jena
    Alter
    31
    Beiträge
    3.912
    und dann kann ich ganz normal mit hyperterminal und flashprog arbeiten und das alles sollte funktionieren? das is ja bald zu einfach o0

    aber einen versuch wert =)

    danke dir!

    damaltor

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •