-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: SD21 Servocontroller - Stromversorgung

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Schriesheim
    Alter
    30
    Beiträge
    478

    SD21 Servocontroller - Stromversorgung

    Anzeige

    Hallo,
    ich würde meinen SD21 gerne mit einem LiPo-Akku mit 7,4V betreiben.

    Laut "Datenblatt" ist der SD21 nur für 5 bis 7,2V Ausgelegt.

    Habe überlegt einen Spannungsregler davorzusetzen, die vertragen aber meist nur 2A, beim meinem Hexapod (ca 10Servos gleichzeitig) müssten aber teilweise Ströme bis schätzungsweise 5/7A ausgehalten werden.

    Was habe ich für Möglichkeiten die SPannung auf irgendwo zwischen 5 und 7,2 runterzuregeln

    Danke im Vorraus,

    plusminus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Wie viel Spannung vertragen denn deine Akkus? Es ist möglich, den SD und die Servos mit unterschiedlichen Sapnnungen zu versorgen. Da übliche Servos aber nur bis 6V aushalten, wäre wohl ein Schaltregler nötig...

  3. #3
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Na, ich würde mal schauen, ob man die Versorgung SD21/Prozessor und Servos trennen kann. Der SD freut sich schon über eine stabile Spannung.

    Du kannst auch einen normalen 7805 oder so zum Treiben von einem 2N3055 ( 15 A/ 60V) oder einen anderem Büffel nehmen
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Schriesheim
    Alter
    30
    Beiträge
    478
    Das Board an sich bekommt seine 5V, keine Angst

    Geht nur um die Servos, denen kann man ja einen eigenen Stromanschluss geben.

    Habe da einen LiPo Akku mit 1600mAh und 7,4V, den ich Für dei Servos benutzen will. Link: http://www.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/!?perform_special_action=Produktdetail&product_sho w_id=231529&p_page_to_display=fromoutside

    "Max. Dauerentladestrom: 11 A"
    Das sollte dicke ausreichen....
    Nur die 0,2V zu viel SPannung machen mir sorgen...
    Und ich sehe keinen Regler auf dem Board Werden die Servos direkt mit der EIngansspannung betrieben Das sollte nicht gesund sein, deshalb wollt ich einen 6V Regler einbauen...

    Kann ich für die LiPo's jeden beliebigen nehmen
    Bei Conrad gibt es welche speziell für LiPos.....


    SD21-Datenblatt auszug:

    SD21 - 21 Channel Servo Driver Module
    Power
    There are two ways to power the SD21. The first is to used a 5v supply for the processor
    section and a separate 6v-7.2v supply for the servo's. This is the recommend method, and
    the 4-way terminal block allows for this option. The logic and servo grounds are internally
    connected on the PCB. Not everyone wants to use two batteries, so we have allowed for
    the use of a single (typically 7.2v) battery to power the servo's and the module.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Schriesheim
    Alter
    30
    Beiträge
    478
    2N3055:

    Symbol Parameter Value Unit
    VCBO Collector-Base Voltage (IE = 0) 100 V
    VCER Collector-Emitter Voltage (RBE = 100W) 70 V
    VCEO Collector-Emitter Voltage (IB = 0) 60 V
    VEBO Emitter-Base Voltage (IC = 0) 7 V
    IC Collector Current 15 A
    IB Base Current 7 A

    ganzes Datenblatt: http://www.bg-electronics.de/datenbl...ren/2N3055.pdf

    7V ausgangsspannung
    Kann ich den nutzen

    Du kannst auch einen normalen 7805 oder so zum Treiben von einem 2N3055 ( 15 A/ 60V) oder einen anderem Büffel nehmen
    also das sind 2 Typenbezeichnungen von 2 Spannungsreglern ?

    Kannst du mir den satz nochmal erklären, habe ihn nicht so ganz gerafft...

  6. #6
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Der 3055 ist einfach ein TO-3 npn Transistor, den du mit collector auf + 7,2 V hängst , Basis an den 7805 Output, Emitter versorgt die Servos mit Saft

    An der Basis fallen 0.7 V ab, also besser 7806, um ca 5V zu kriegen
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Schriesheim
    Alter
    30
    Beiträge
    478
    Habe ich jetzt zwar immernoch nicht verstanden ...

    Ein Transistor hat doch immer Basis Collector Emitter, oder ?

    An den Kollektor vom 3055 schließe ich mei 7,4V LiPo akku an un dan die Basis vom 3055 den 7805 output

    Sorry, aber mit Elektro-Bauteilen habe ichs net so...

  8. #8
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Ja, genauso. Und mit dem Emitter versorgt der 3055 die Servos.
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.06.2006
    Ort
    Schriesheim
    Alter
    30
    Beiträge
    478
    Ok die Anschlüsse des 3055 hätten wir dann ja.

    Basis (vom 3055) an den 7805 Output
    Dann fehlen beim 7805 noch 2 anschlüsse....

    Das ist doch auch ein Spannungsregler, soweit ich das verstanden habe...

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Hier gibt es etwas ähnliches:
    http://www.pcs-electronics.com/schematics/usm3.jpg
    Die Diode im GND Zweig des 78xx kompensiert grob den Spannungsabfall an der BE Strecke des Leistungstransistors.


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •