-

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 9 bis 13 von 13

Thema: PROTOBED StepM – TMC222 RN

  1. #9
    Hallo Darwin!

    Eine echt gute Arbeit, die Du da geleistet hast. Hätte ich es früher gefunden, wäre mir so einiges an Schwierigkeiten mit dem TMC222 erspart geblieben

    Ich setze den TMC222 gerade ein, um eine Tachonadel zu bewegen. Leider gibt es dabei Schwierigkeiten... Die Nadel bewegt sich nur zuckend, vibrierend und ruckelnd - also alles andere als gleichmäßig. Im Trinamic Forum sind wir dann darauf gekommen, dass es wahrscheinlich am Nennstrom meines Schrittmotors liegt. Der hat nämlich mit 144 Ohm und 5V Nennspannung einen Nennstrom von 35 mA - der TMC222 kann aber minimal nur auf 59mA eingestellt werden...

    Hast Du da vielleicht einen Rat was ich machen kann? Wäre schade, wenn ich die Hardware jetzt umsonst besorgt und aufgebaut habe

    Btw, in Deiner Beschreibung steht auf Seite 36, dass bei Irun,hold = 0 der größte Strom fließt, bei 15 der kleinste. So wie ich das verstanden habe ist es genau andersrum. Oder arbeiten die beim TMC222 auch noch mit invertierten Bitfolgen oder ähnlichem Quatsch?

    Gruß, André

  2. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    50
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von matsch
    Hallo

    Erstmal möchte ich dir für deinen guten TMC222 Beitrag danken. Ist wirklich eine große Hilfe.

    Ich habe eine Frage zum TMC222. Und zwar zum RunInit Befehl. Hast du den Befehl schon einemal benutzt?
    Ich habe da ein Verständnisproblem. Wenn ich den TMC222 in Betrieb nehme weiß der Treiber nicht wo der Motor steht. Ich möchte nun den RunInit Befehl zum Finden der Referenz benutzen. Doch woher erhält der Motortreiber die Rückmeldung, dass der Endanschlag (Gabellichtschranke oder so..) erreicht wurde? Erst dann wird doch die kleine Rückbewegung ausgeführt und anschliessend der Zähler resettet.
    Auch seltsam ist, dass ich ja nicht sagen kann was die erste Zielposition ist. Ich weiß ja nicht wo der Motor tatsächlich steht.

    Hoffe du kannst noch folgen

    Vielelicht ist es das einfachste, wenn ich mir eine eigene Init Routine erstelle.

    Danke Dir
    MAtthias
    Ich habe schon länger garnichts mehr gemacht (keine Zeit mmt.), auch nicht mit dem TMC222.

    Eine Referenz ist gegeben wenn der SWI-Pin Hi oder LOW geschaltet wird (ist egal) wenn der Pin offen ist dann ist keine Referenz gegeben.

    also [SWI-HI] / [SWI-LOW] oder [SWI-OFFEN]

    JA ist so! (ich hab mich auch gewundert).

    Ob und wie der TMC die Referenzposition anfährt, habe ich weder geprprüft noch weiter nachgeforscht. Da musst Du wohl mal im TMC-Forum nachfragen.

    Außerdem sollte man ja acuh definieren können, in welche Richtung der >Motor dreht wenn die referenz gesucht werden soll (könnte hier das SHAFT-Bit ausschlaggebend sein?)
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  3. #11
    Hallo!

    Kannst du den Download2 noch mal ins Forum stellen? Die Datei scheint beschädigt zu sein.

    LG

  4. #12
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    50
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von hauschka
    Hallo!

    Kannst du den Download2 noch mal ins Forum stellen? Die Datei scheint beschädigt zu sein.

    LG
    Ist doch alles i.O. (29.11.200
    Download / entpacken geprüft
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  5. #13
    Die Software.doc Datei ist beschädigt.

    Oder kann man die mit Microsoft Word nicht öffnen?

    LG

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •