-         

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Interface mit einem TI-89 (Taschenrechner)

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557

    Interface mit einem TI-89 (Taschenrechner)

    Anzeige

    Ich habe folgende Seite gefunden: http://www.dvz.fh-koeln.de/~b012414/...terfacing.html
    Meine Frage wäre jetzt, liese sich so etwas auch für den ATMega16 machen und wenn ja, wie würde das im Groben aussehen? Ich hab nämlich so nen Taschenrechner bei mir zu Hause und würde den gerne als "CPU" benutzen.

    Gruß,
    Trabukh

    EDIT: Folgende Seite ist auch ganz hilfreich, denke ich: http://www3.sympatico.ca/michel.brod...92/silent.html
    Ich weiß, ich verlange ziemlich viel, aber ich steig da nicht durch...

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557
    Schade, hat wohl noch keiner etwas in der Richtung gemacht...

    Ich habe vorhin nochmal gesucht, und bin endlich auf etwas gestoßen. Allerdings gibt es da einen Ausschnitt, den ich nicht verstehe:
    Code:
    Offset  Length  Sortcuts  Description
    --------------------------------------------------------
    0       1       MID       Machine ID
    1       1       CID       Command ID
    2       2       Pl        Packet length of data in bytes if data attached
    4       n       DATA      Data if attached
    4+n     2       CHK       Checksum if data attached. The checksum is the sum
                              of all bytes of data (CHK <-> {Cl Ch}).
    Was ich nicht verstehe; wie wird die Checksum denn nun berechnet?!

    Gruß, Trabukh

    P.S.
    Die beiden Links oben gehen auch nich mehr. *heul*
    "Der Mensch wächst am Widerstand" (Werner Kieser)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.05.2004
    Ort
    Detmold
    Alter
    29
    Beiträge
    557
    Hallo zusammen! Nach monatelanger AVR-Abstinenz treib' ich mich mal wieder im Forum rum...

    Mehr oder minder durch Zufall bin ich letztens wieder auf das Thema TI<->AVR gekommen. Nach ein wenig Gestöber ist mir folgende Seite in die Hände gefallen: http://www.ticalc.org/archives/files...179/17987.html

    Dieser Adapter stellt auf der einen Seite einen direkten Anschluss für den Taschenrechner dar und auf der anderen Seite eine RS232-Schnittstelle.
    Im Archiv sind 100% dokumentierte ASM quelltext drin sowie ein Schaltplan und noch etwas Kleinvieh.
    Was mich jetzt jedoch am Schaltplan stört, sind die vielen Bauteile. Wenn ich das richtig überblicke, könnte man sich doch dort die Hälfte sparen oder? Z.B. würde ein MAX232 einige Bauteile gut ersetzen und eine einfache ISP-Buchse würd' sich auch gut tun. Im Endeffekt strebe ich allerdings ein Board an, dass direkt mit einem anderen AVR kommuniziert, sodass selbst der MAX232 wegfallen würde.
    Ich weiß leider nicht, inwiefern manche Teile von Relevanz sind: Der Adapter muss auch "Flow Control" leisten, wie das allerdings zustande kommt, konnte ich bisher nicht herausfinden.
    Und ein stumpfes Nachbauen... also mal ehrlich... [-(

    Gruß,
    Simon alias Trabukh


    P.S.
    Entschuldigt bitte die 3 Posts hintereinander, aber die Zeitspannen sind ja dann doch etwas größer...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fastavrlink_sch.gif  

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •