-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Signaloffset

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    8

    Signaloffset

    Anzeige

    Hallo@all,

    folgende Frage, die fuer manch einen sicher leicht zu beantworten ist.
    Ich habe eine Piezokeramik auf einem Alubalken montiert und greife die entstehende Spannung ab, welche durch Dehnung an der Bauteiloberflaeche entsteht.
    Bedauerlicherweise registriere ich auch im unangeregeten Zustand, sei es durch thermische Dehnung, plastische Verformung des Balkens nach Montage, etc.eine Spannung am Kristall.

    Ich benoetige aber zur Regelung ein Signal, welches im unangeregten Zustand eine Spannung von 0V aufweist.
    Ich benutze SIMULINK.

    Vielen Dank fuer eine Antwort

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2006
    Beiträge
    149
    Hi,
    ist die Keramik virtuell oder real

    Die klassische Methode wäre die Verwendung in einer Brückenschaltung um die externen Einflüsse (Temperatur etc.) zu kompensieren.


    m.f.G.

    Wolfgang

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.368
    Ist das ein piezoelektrischer Sensor oder ein piezoresistiver Sensor?

    Der piezoresistive Effekt beruht auf der Veränderung eines spezifischen Widerstands durch mechanische Beanspruchung.
    Aufgrund seiner kubischen Gitterstruktur hat Silizium ein isotropes Widerstandsverhalten. Dies ändert sich jedoch unter Einfluss einer mechanischen Spannung. Silizium ist nur in einem begrenzten Bereich verformbar (spröde), sein elektrischer Widerstand ist jedoch stärker veränderbar.

    Der piezoelektrische Beschleunigungssensor -aufnehmer arbeitet nach dem piezoelektrischen Prinzip. Somit kommt es bei einer mechanischen Deformation (Kompression oder Scherung) zu einer Ladungstrennung und damit zu einer abgreifbaren Ladung (bzw. Spannung) an den aufgedampften Elektroden.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    8
    Ist die Keramik virtuell oder real?
    Die PZT Sensor ist real. Soweit ich weiss benoetigt man fuer eine Brueckenschaltung mehr als einen Messgeber; es liegt jedoch nur einer als Sensor vor.

    Ist das ein piezoelektrischer Sensor oder ein piezoresistiver Sensor?
    Der Sensor ist ein piezoelekrischer Natur, Ich greife die generierte Spannung an Ober- und Unterseite ab, allerdings dient er nicht zum messen der Beschleunigung.

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.368
    Bis Du Dir sicher, dass Du mit dem piezoelektrischen Wandler für statische Messungen auf dem richtigen Weg bist?
    (vorsichtig ausgedrückt)
    Manfred

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    8
    Der Sensor soll die Vibration des Balkens registrieren.

    Das der Sensor fuer statische Messungen ungeeignet ist, habe ich bei der Kalibrierung festgestellt; die Spannung sinkt zurueck auf den Startwert. Ich nehme mal an, dass sich die Partialladungsverschiebung innerhalb der keramik ueber den Eigenwiderstand ausgleicht?

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.368
    Ja, in Mikrofonen und bei Plattenspielern werden solche piezoelektrischen Wandler eingesetzt. Ab ein paar Hz wird es also gut funktionieren können.
    Manfred

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    8
    Ja, funktionieren tut es. Nur macht mir der Signaloffset der Keramik zu schaffen.
    Ich nehme mal an, dass es fuer dieses Problem bereits eine Loesung gibt, da ich vermute, dass sowas in der Elektronik oefters vorkommt.

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.368
    Beim Mikrofon sieht die Eingangsschaltung so aus:

    http://www.elexs.de/kap7_5.htm

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    8
    Vielen Dank fuer die Quelle. Auf die schnelle kann ich die Schaltung allerdings nicht verstehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •