-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Fragen zu einer Schaltung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    48

    Fragen zu einer Schaltung

    Anzeige

    Hallo

    Ich habe eine Schaltung entworfen in der es darum geht durch einen Schließimpuls (ca 1-2 Sek) einen Kondensator aufzuladen und den Strom dann durch einen Transistor wieder auszugeben.

    Könnte vielleicht jemand diese schaltung mal anschauen und sasgen ob das so klappen könnte.Sorry wenn ich das hier falsch gepostet habe
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken schaltung_901.gif  

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    13.07.2006
    Beiträge
    81
    Grundsätzlich wird es warscheinlich schon funktionieren, aber das ganze wird ein ziemliches gebastel. Mit deinen Werten wird der Transistor vielleicht knapp 1s lang leiten, nachdem der Impuls weg ist. Hast du die Werte berechnet? Wenn ja dann zeige mal deine Berechnungen. Für was brauchst du das ganze? Es gibt bestimmt bessere Lösungen als deine Schaltung.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo,
    der folgenden Schaltung kannst Du den für Dich passenden Teil entnehmen.
    Teil A (K1) triggert auf fallende Flanken, Teil B (K2) auf steigende Flanken.
    Die Zeit muß noch durch höhere R- oder C-Werte angepaßt werden.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken 4098aufzu.gif  
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    48
    die schaltung ist dafür gedacht wenn ich das auto über die ZV abschliße ich noch 10-15 sek 12V habe. Die durch die ZV aktiviert werden.

    Sorry kalledom aber durch deine schaltung blick ich inmoment nicht

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    67
    Hallo,

    also für ein wenig Licht in der dunklen Garage?

    Dann ist der Nachteil Deiner Schaltung nicht so gravierend. Spannung und Strom an einem Kondensator ändern sich nach einer e-Funktion. Somit auch der Basisstrom und ebenfalls der Kollektorstrom. Wenn also eine Lampe als Last eingebaut ist wird diese langsam ausgehen. Also nicht schlagartig verlöschen.
    Wenn Du einen rechteckförmigen Schaltverlauf willst, dann mußt Du noch einen Transistor spendieren und einen Schmitt-Trigger aufbauen. Oder Einen Monoflop verwenden. Ein CMOS-IC wie bei kalledom oder einen 555.

    Bis bald,
    Peter Pan

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •