-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kanalroboter

  1. #1

    Kanalroboter

    Anzeige

    hi,

    nachdem mein vater gestern den ganzen nachmittag damit beschäftigt war den abwasser kanal unter unserem haus wieder frei zu bekommen,
    hat er sich heute einfach gedacht, wie schön es wär, wenn man auf nummer sicher gehen könnte, dass das rohr uahc wirklich ganz frei ist.

    jetzt ist er auf die idee eines kanalroboters gekommen, der den kanal entlang fährt und bilder vom rohr macht.

    zu den anforderungen:

    1. das ding muss irgendwie vorwärts kommen. eine umschaltung auf rückwärts fahren ist nicht nötig, wird dann einfach wieder am kabel rausgezogen.

    2. das ding muss irgendwie bilder machen können. am besten wäre hier eine einfache mini-kamera. allerdings weiß ich nicht, wie weit die ihre signale übertragen kann (also 20m kabel werdens schon werden)

    3. außerdem: im kanal ists dunkel,´also braucht das auch noch eine lichtquelle.

    4. abmessungen: das rohr wird wohl so 12 cm durchmesser haben. ich denke, dass unten immer ein bisschen wasser fließt, was man im einsatzfalle aber abstellen kann.


    zu mir: bin schüler und in technischen sachen nicht ganz unbewandert. bastle gerade an einem steuergerätersatz auf atmega8-basis für eine phywe lichtschranke (wird meine facharbeit).


    dann lasst mal eure ideen hören

    mfg, kreuzfeuer

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    161
    Hallo!
    Wie wär's mit einem RC-Auto in Kombination mit dem billigen Funkkameraset z.B. von Pollin?

    MfG, Manni

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.08.2005
    Ort
    bei Graz
    Alter
    27
    Beiträge
    225
    Hallo,
    dann noch vorne nen infrarot scheinwerfer rauf und die Dunkeheit ist besiegt!
    Gut wäre es wenn man den Robby in n "tupperware" Gefäß einbauen würde, natürlich wegen dies fließenden Wassers
    MfG Moritz

  4. #4
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Also die Kanalarbeiter bei mir in Augsburg haben so ein Ding. Schaut lustig aus, wird über Kabel betrieben und fährt durch den Kanal und überträgt seine Signale per Video.

    Die Idee ist also nicht ganz neu. Problem ist nur meistens sind Abwasserkanäle weder schön sauber, noch besonders trocken. Außerdem ist es ganz angenehm wenn man das Ding nach gebraucht einfach abspritzen kann.

    Folglich muss es wasserdicht sein. Zuminderst Spritzwasserdicht. IR Scheinwerfer sind glaub ich nur für s/w Sicht brauchbar. Daher würde ich einfach helle LED- Scheinwerfer basteln.

    Mit genügend Verstärker im Roboter und am Empfänger sind 20m sicher kein Problem zu überbrücken.

    Nächste Punkt, so ein Kanalrohr ist meistens Rund und mitnichten eine gerade Fläche zum drauf fahren. Entsprechend muss der Antrieb auf einen runden Untergrund ausgelegt werden, möglichst für unterschiedliche Durchmesser.
    usw.

    Einen Kanalroboter zu bauen ist eine feine Sache. Für einmal in 5 Jahren Kanal sauber machen, aber etwas zu aufwendig, es sei den es geht einem nur um die Freude am Bauen.
    Komerziell gibt es dieses Zeug schon, ist wahrscheinlich nur recht teuer. Hält aber dann entschieden mehr aus, als eine billige Version.

    das nur als Ausblick

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Das Ding sollte vielleicht doch eher wasserdicht bei Untertauchen sein. Spritzwassergeschützt ist recht klar definiert und reicht auf keinen Fall. Die Räder müssen natürlich so angeordnet sein, dass er in einem mehr oder weniger runden Rohr fahren kann. Natürlich braucht man weisses Licht, bis vor 2-3 Jahren wohl eine Lampe, inzwischen sind die LEDs ja hell genug, mit IR sieht man wie bei jeder anderen Wellenlänge genau das als hell-dunkel-Bild, was die entsprechende Wellenlänge reflektiert. Leuchte man einen Raum grün aus und versuche, rote Gegenstände als solche zu erkennen... 20m sind kein Problem, ein kleiner Videopuffer hinter die Kamera und Du schaffst auch 100 oder mehr über einfaches 75-Ohm-Koax.

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Suche doch einmal ein Bild aus mit einem so wie Du ihn Dir vorstellen könntest. Vielleicht hilft es bei der Abschätzung des Aufwands.
    (Nur Rohrsonde mit Kamera oder selbstfahrend.)
    Manfred

    http://images.google.de/images?svnum...&q=sewer+robot

    http://images.google.de/images?q=kan...=&start=0&sa=N

    http://images.google.de/images?svnum...ipe+inspection


  7. #7
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Manfred, danke für das schöne (linke) Bild ! Seit dem "dritten Mann" sind wir Wiener ja auf Abwasserkanäle spezialisiert
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  8. #8
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Richtig, schon im Bild hätte es mir auffallen sollen, Wien, emporragend aus dem Grünen (rechts oben).
    Kennst Du den Roboter selbst auch?
    Manfred

  9. #9
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Nicht persönlich, aber es wurde lokal darüber berichtet. Muß dazusagen, daß auch bei euch einige Firmen mit sowas werken.
    (Falls der Gantenbrink mit seinem "upuaut" keine Pyramiden mehr besuchen darf, wär das ja auch ein netter Nebenjob)
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    28.07.2005
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    105
    Die professionellen Bots (naja ferngesteuerte Wagen) haben ein Kabel und ein STahlseil. Kabel für Signale und Strom, Stahlseil für Bergung des gerätes wenn es mal nicht mehr geht. Nach DIN-Schlagmichtot sollte so eine Vorrichtung 2000N aushalten, weiterhin sollte der Bot noch gegen Explosion geschützt sein. Da doch teilweise sehr viel Methan in so einem Abwasserrohr entstehen kann. Im vereinfachten Sinne müsstest du ein Gestell bauen mit 4 Rädern die ein Radstand von knappe 8cm aufweisst. Dadurch läufst du etwas über dem Boden an den Seiten des Rohrs. Vorne eine Cam die ihre Signale per Kabel zurückgibt und Strom auch per Kabel.
    C ya, Grusim

    Anfänger in der Elektronik

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •