-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Etwas ganz Einfaches

  1. #1

    Etwas ganz Einfaches

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin absolut neu auf dem Gebiet der Robotertechnik. Ich habe heute einige Stunden damit verbracht auf roboternetz.de mir verschiedene Inhalte etc. anzusehen und war echt beeindruckt das es so ne informationsreiche Seite in Sachen Roboter gibt aber auch über die Leistungen der einzelnen Benutzer der Seite mit ihren Projekten.

    Zwar findet man hier alles was man braucht um einen Roboter selber zu bauen, aber ich fühle mich irgendwie erschlagen denn ich weiss nicht so recht wo ich anfangen soll.

    Ich will am Anfang etwas ganz leichtes machen,vieleicht ein Buggybot mit 2 Schrittmotoren und einen Ultraschallsensor.
    Wie fange ich am besten an? Welche Komponenten brauche ich?
    Ich will halt nix Komplexes machen, einfach etwas zum rumexperimentieren.
    Vielen Dank.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302
    kommt drauf an ob du den programieren willst.

    also du brauchst 2 Schrittmotoren und etwas zum ansteuern der Schrittmotoren (findest du im RN-Wissen) und den ultraschallsensor. wenn du 2 nimmst kannste z.b. einen schreg nach vorne links und einen schrek nach forne rechts anbauen und mit relais die stromzufuhr zu den motortreiber unterbrechen lassen wenn ein Ultraschallsensor ein signal ab gibt bis diesen wieder erlischt.
    so könntest du wenn dein rechter ultraschall sensor ein hinderniss erkennt mit ein relai den linken motor abschalten lassen so das er sich dann solange nach links dreht bis der sensor kein hinderniss mehr erkennt und den motor wieder strom gibt.
    so hättest du einen roboter ohne großen aufwand und ohne programieren der hindernissen ausweicht.

    wenn du ihn programieren willst wird es etwas koplizierter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •