-
        

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Mit Funkklingel relais ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2005
    Beiträge
    8

    Mit Funkklingel relais ansteuern

    Anzeige

    Hallo,


    ich würde gerne eine Funkklingel (billig zu haben) als Funktfersteuerung benutzen. Dazu müsste ich aus dem SIgnal, welches an den Lautsprecher geschickt wird" einen gleichmäßigen Impuls machen.

    Gibt es da noch eine bessere Methode als mit Widerstand und Elko? Das ist nämlich ne ziemliche Frimelei und so richtig toll ist das Ergebnis auch nicht.

    Sollte aber trotzdem möglichst einfach sein.

    Schonmal vielen Dank für eure Antworten.

    Beste grüße
    Lennart

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    162
    Das kommt darauf an was du dann damit Steuern willst. Also wie lange das Relais schalten soll. Oder soll es danach dauerhaft durchgeschaltet sein?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2005
    Beiträge
    8
    Hallo,
    schonmal vielen Dank!

    Ich möchte damit ein anderes gerät Schalten, dass einen Relais-Eingang hat.
    Also sollte der Schaltimpuls also so etwa 1-3 sekunden lang sein.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.11.2004
    Beiträge
    1.693
    Was ist denn ein Relais-Eingang?
    Hat das andere Gerät schon ein Relais eingebaut und die Anschlüsse für die Spule sind der Steuereingang?

    Naja, du wirst schon wissen, wie das da abläuft.

    Um der Lösung etwas näher zu kommen:
    Ich habe mir vor einiger Zeit im Baumarkt auch mal drei Funkklingeln gekauft. Haben das Stück 2,99 oder so gekostet. Der Empfänger besteht im Prinzip aus drei Modulen.
    Wie man schon vermuten kann
    1. HF-Empfänger
    2. Decodierung
    3. Soundmodul

    Die Codierung war da sehr einfach mit Lötpunkten auf der Platine gemacht.
    Wenn man den Aufwand für Sender und Empfänger und dann den Preis bedenkt, können wir uns mal wieder glücklich schätzen, das wir in Europa leben.
    Für 2,99 würde sich hier niemand hinsetzen, die Einheiten unterschiedlich codieren und zusammen gehörend verpacken. Und das Material muss ja auch noch bezahlt werden.

    Aber zum Thema. Ich habe mit den Sets auch sowas ähnliches wie du vor. Deshalb habe ich am Decoder-IC mal gemessen was passiert.
    Wenn der richtige Code kommt, schaltet ein Pin kurz (etwa 1 Sek) auf low.
    Vielleicht ist es bei dir ja auch so?!

    Weil aus dem Soundmodul wirst du nicht viel Leistung bekommen.
    Relais direkt anschliessen geht schonmal garnicht.
    Die Melodie mit 'nem Elko gleichrichten und speichern geht auch nur wenn Upeak der Melodie groß genug ist. Du musst den Strom dann nämlich mit einem Transistor verstärken. Und das geht nur wenn die Spannung nach dem Elko etwa 1V beträgt.

    Schau lieber erstmal, ob du vor dem Soundmodul nicht schon was abgreifen kannst. Wenn das Signal dann nicht lang genug ist, müsste man weiter überlegen, wie man es am günstigsten "verlängern" kann. Vielleicht mit einem Logik-IC oder Flip-Flop und Elko oder so...

    Bei mir wird das Problem nicht auftreten, da ich 1. kein so langes Signal brauche und 2. das ganze an einem Mikrocontroller betrieben wird.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    162
    Edit:
    Habe beim Senden auf abbrechen gedrückt, da ich den Anhang vergessen hatte...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.04.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    162
    Also es gibt meiner Meinung nach zwei Möglichkeiten:

    1. Du verwendest einen Zeitschalter, da für die Glättung zur Ansteuerung eines Relais ein riesengroßer Kondensator nötig wäre. Ich habe eine Schaltung dazu im Anhang. Am Poti könnte man dann die Schaltdauer einstellen (natürlich in abhängigkeit des Elkos).

    2. Ein uC muss her. Ein kleiner Tiny ist herrvorragend dazu. Dann kann das Signal sein so wie es will und man muss nur ein bischen das Programm ändern. Außderm kann nach belieben die Schaltdauer geändert werden.

    Jetzt liegt es an dir was du machst.

    MfG rXenon
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken zeitschalter.jpg  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •