-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: IOWarrior40

  1. #1

    IOWarrior40

    Anzeige

    Hallo erstmal ein Lob an euer Wiki und an dieses Forum.
    Seid zwei Tagen klicke ich mich schon hier durch und hab bis jetzt gute Erklärungen, Anregungen und günstige Anbieter für Bauteile ect. gefunden.

    Nun da ich den ganzen Tag vorm Rechner sitze und Server am configurieren bin habe ich mich nun endschlossen mal einen Linux Roboter zu Bastelln der durch meine Wohnung fährt und mit einem Greifarm ausgerüstet ist.

    Mir schwebt da so ein embadded Rechner mit Linux vor, den ich über Wlan ansteuer.
    Beispiel: http://www.via.com.tw/en/initiatives...head/mini-itx/
    Dieser soll dann mehrere Motoren über relais steuern und später noch ein paar Sensoren.

    Warum PC ?
    Wegen: Webcam , Display, Audio...

    Nun endlich mal zu meiner Frage :
    Hat schon jemand erfahrungen mit dem IOwarrior gemacht ?

    http://www.schider.com/delphi/iow40/iow40.php
    http://elmicro.com/de/iowarrior.html

    zuerst wollte ich die Relais übern Parallelport ansteuern aber mit diesem kann ich meines wissens nur 8 Relais schalten (wegen 8 datenkanälen ;( )

    oder kennt Ihr eine ähnliche ansteuermöglichkeit über Linux ( PCI Karte ect ? ) die ca. 20-30 Relais schalten kann ?

    Gruss endus

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    im Prinzip kannste mit dem Parport N-viele Relais schalten, kommt nur drauf an was Du da an elektronik dran hängst. mit 8 Datenkabeln kannste
    zunächst mal 256 verschiedene Schaltzustände verwirklichen.
    Da kannste dann per Und und Nicht Gatter aufdröseln und eben
    256 Relais schalten (Stichpunkt boolsche Algebra).
    Du kannst nen µC nehemn und die Daten parallel verarbeiten,
    was den Schaltungsaufwand deutlich verringert oder eben
    zig IC's mit Gattern verbauen, kommt halt wie immer im Leben drauf an, was Du an Zeit, Geld und Energie da rein investieren willst.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    17.11.2003
    Ort
    Alfeld (50km südl. Hannover)
    Alter
    34
    Beiträge
    237
    Eine weitere möglichkeit wären Schieberegister. Man
    braucht nur drei Ausgänge und kann sie beliebig kaskadieren.
    http://www.roboternetz.de/wissen/ind...xpander_am_AVR

    Ich würde aber für die zeitkritischen Sachen einen
    Mikrocontroller empfehlen. Der kann sich dann z.B. um
    die Motorpwm usw. kümmern, der PC übernimt die
    Rechenaufwändigen.
    Open Minds. Open Sources. Open Future

  4. #4
    hehe stimmt die Möglichkeit hab ich total vergessen die Datenkanäle zu kombinieren und dann aus den Möglichkeiten Relais zu schalten.

    Danke Vitis für deine schnelle Antwort.

    hmm ICs bespielen wäre bestimmt ideal, da dann die Schaltung schnell und auf meine Wünsche abgepasst wäre, aber das wär neuland und leider momentan zu Zeitintensiv momentan ;(

    kannst du mir vielleicht einen µC oder einen vorconfigurierten IC (bausatz vielleicht) empfehlen ?

    Schön wäre etwas in der Richtung Motorensteuerung mit einbindung von Sensoren über seriell.

    --------------
    Danke Thorsten
    Das werde ich mir mal gut durchlesen

    Gruss Endus

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Wenn du aus 8 Datenkanälen 256 Relais schalten willst (255 willst ja auch alle aus haben können), dann kannst du mit normaler Logik dahinter die einfach den binärwert aufdröselt, aber immer nur eins zur Zeit anhaben. Ich würde mir an deiner Stelle einen kleinen Atmel Controller besorgen, den an die Serielle hängen und damit arbeiten. Ist billig und man lernt noch ne Menge.

    Gruß Philipp

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •