-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Mini-ITX an 12V Bleigelakku

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6

    Mini-ITX an 12V Bleigelakku

    Anzeige

    Hallo,
    ich beabsichtige ein Mini-ITX-Board mit einem Blei-Gel-Akku zur Steuerung eines möglichst intelligenen Roboters zu betreiben. Das ITX-Board soll über eine I2C-Schnittstelle mit einem RNBFRA kommunizieren. Das RNBFRA soll letzendlich nur zur Ansteuerung der Motoren und zur Signalverarbeitung der Sensoren herangezogen werden. Die eigentliche Intelligenz soll der Mini-Pc nebst Festplatte beherbergen.

    Meine Fragen:
    1. Wer hat ähliches schon mal ausprobiert;
    2. worauf muß ich achten; (Fehler müssen ja nicht doppelt gemacht werden)
    3. kann mir jemand eine Kaufempfehlung für ein Mini-ITX-Board nebst DC-DC-Konverter geben?

    Gruß
    Wolfram

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    178
    1. Ich (siehe mein Bot links)

    2. Wenn der Akku nicht wirklich reichlich Leistung (Ah) hat und die Motoren und sonstigen Verbraucher viel "Strom ziehen", bricht die Spannung leicht auf weit unter 12V ein.
    Bei Laptop's u.Ä. sind deshalb häufig Akkuspannungen von 14-19Volt gängig.
    Auch für die Motorleistung können höhere Spannungen förderlich sein.
    Ev. über 3*6=18V nachdenken...

    3. Das Via Epia SP 13000 hat gleich ein DC-DC Konverter onboard

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    Zitat Zitat von Freiheitspirat
    3. Das Via Epia SP 13000 hat gleich ein DC-DC Konverter onboard
    Für welche Spannungen? Irgendwie kann ich darüber nix finden...


    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    Ich habe ein Epia in Betrieb, mit der selben Aufgabenstellung.
    Morgen kann ich über mein DC-DC Auskunft geben.
    Das 12V Epia ist ungeeignet denn es erwartet stabilisierte 12 Volt am Eingang. Beim Akkubetrieb schwanken die Spannungen aber zwischen ca. 14V laden und 11 Volt wenn es zu Ende geht. Besser ein normales mit passendem Netzteil (ca.65.-€). Dann sollte man sich auch über den Strombedarf im klaren sei ein 6000 ist sparsammer und langsamer als ein 13000.

    Netter Gruß

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    Habe ein VIA Epia 800 im Auto. Mit dem M1-ATX Netzteil. Das Netzteil ist echt sehr gut und klein. Man kann es zB bei www.cartft.com bekommen

    Gruß Philipp

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    Ja, das ist das was ich auch benutze. Geht wunderbar bei mir.

    Netter Gruß
    Die ersten zehn Millionen Jahre waren die schlimmsten. Und die zweiten Zehn Millionen Jahre, die waren auch die schlimmsten.url

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6
    Vielen Dank für Eure Beiträge.

    Philipp, Du sprichst vom VIA Epia 800 - meinst Du damit das VIA EPIA SP8000E? Funktioniert dieses Board auch mit dem M1-ATX-Netzteil?

    Welche Erfahrungen habt Ihr mit der Kombination mit dem RNBFRA gemacht?

    Sollte Die Ansteuerung über den I2C-Bus oder besser über die Serielle-Schnittstelle erfolgen? Ich möchte zusätzlich noch andere Boards (Sprachboard) und LCD-Board über die I2C-Schnittstelle via RNBFRA-Board ansteuern.

    Gruß
    Wolfram

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.12.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    6
    Freiheitspirat - wie kann ich Deine BOT-Links einsehen? - kenne mich noch nicht so gut im Forum aus - bitte daher um Hilfestellung

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    Schau mal hier arbeiten wir an dem Thema:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...er=asc&start=0

    I2C:
    Nach meinen Recherchen kann der PC das Timing am I2C-Bus nicht gut.
    Aus meiner Sicht ist Seriell die Wahl. Siehe auch den Link

    Netter Gruß
    Die ersten zehn Millionen Jahre waren die schlimmsten. Und die zweiten Zehn Millionen Jahre, die waren auch die schlimmsten.url

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    05.09.2005
    Beiträge
    225
    @tulib nee ich glaube es hieß einfach Via Epia 800 so ein Mini ITX, das scheint es aber nichtmehr zu geben. Hat einen 800MHz C3 drauf. Ich habe bei mir den CAN Bus über die serielle dran (Interface mit Mega8 und MCP2515) wüßte nicht das es einen I2C rausgeführt hat. Ob dieses andere Board da mit dem M1 läuft weiß ich nicht. ICh bin mit dem M1 aber sehr zufrieden.

    Gruß Philipp

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •