-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Velleman K8055D FRAGEN

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    25

    Velleman K8055D FRAGEN

    Anzeige

    Hallo,

    ich hab letztens die idee gehabt, meine Lampen im Zimmer per rechner zu steuern. Kurzerhand hab ich mit über Conrad.de das USB-interface Board K8055D von Velleman gekauft, und hab dierekt ein paar fragen.
    (man muss vielleicht dazu sagen, das ich nicht wirklich ahnung davon hab)

    also hier noch ein Link dazu: http://www.velleman.de/downloads/0/m...10_uk_rev2.pdf

    ich hab mir unter Delphi ein schickes Programm geschrieben, wo ich die Analogen und digitalen Channels ein/aus schalten kann!

    Also erstens:
    - wie muss ich die Digitalen ausgänge verstehen? Eher wie einen Schalter, der strom fliessenlässt, oder halt nicht. oder eher schon wie einen stromausgang wo 5 volt rauskommen wenn eingeschaltet?
    und noch ne andere frage:
    - kann ich dieses Board unter MacOSX betreiben? wenn ja WIE???


    also nochmal zu der ersten frage: ich hab mir um das zu testen nen kleinen
    Stromkreis gebastelt, mit ner quelle und ner lampe, die 12V frisst.
    nun wollt ich die über die digitalen ausgänge ein/aus schalten. wo muss ich da nun was anschliessen?

    irgendwie scheinen alle Digitalen Ausgänge zusammenzuhängen! Der Strom fließt vom digitalen ausgang 1 zu 2 genauso wie zu den anderen?! Muss das so sein?

    Ok, ich hoffe das war nicht zu verwirrend

    Grüße
    Hannes

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    In der Doku steht: Open Collector outputs. Das kann man wie einen Schalter nach Masse betrachten. Maximal kannst Du damit lt Datenblatt 50mA schalten.

    Das mit dem Strom fliessen hab ich nicht verstanden, wie hast Du denn gemessen?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    25
    ne gemessen hab ich das nicht, und verstanden auch nicht
    das war allerdings das erste was mir eingefallen ist....

    aber: wenn ich nun meine kleine testschaltung so schalte:

    + --------------------------------------------------------
    LAMPE
    - ------------GND DIGITALPORT------------------

    dann dürfte doch nix passieren, wenn der port geschlossen ist?! -- die lampe leuchtet aber!

    was mach ich da falsch?



    Grüße
    Hannes

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    25
    huch, die "Lampe" ist verrutscht...
    die muss eigendlich nach ganz rechts.


    Hannes

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hallo Hannes,
    erstmal zum Thema MacOS: http://www.hexten.net/2005/09/19/con...-with-your-mac
    Auch unter Linux kann man das K8055 nutzen:
    http://linuxk8055.free.fr/

    Ich spiele mit dem Board meistens unter Windows mit dem Cygwin GCC... hat bis jetzt immer gut funktioniert. Es macht richtig Spass damit Halogenlampen oder Schrittmotoren anzusteuern... dafuer sind aber noch Leistungstreiber notwendig.
    \/

    Jetzt aber zu deinem Problem:
    Das K8055 besitzt fuer die PWM und Digital Ports einen OPEN COLLECTOR Ausgang. Der eingesetzte Baustein ist ein ULN2803... das ist ein 8-fach Darlington Treiber IC.
    Was bedeutet das praktisch: Der Ausgang kann keinen Strom liefern, sondern nur bis ca. 500mA pro Port aufnehmen. Hierbei wird der Ausgang auf fast GND gezogen (Darlington geht in Saettigung). Du musst also von vom Pluspol an die Lampe und dann von dieser an den Portpin.
    Praktisch ist, dass der ULN bis zu 50V am Ausgang aushaelt.

    Gruss,
    SIGINT

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    25
    Wow, Super!

    wenn man das ding unter Mac steuern kann, dann macht das ja alles viel meht spass...

    Danke

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    25
    achso, was sind leistungstreiber?


    Gruß

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Die Erklaerung mag wissenschaftlich nicht richtig sein, aber:
    Leistungstreiber sind Schaltungen oder Bauelemente, die faehig sind ein Signal leistungsmaessig zu verstaerken. Beispiel: Audioendstufe... eine 100W Box kann man nicht an einen LINE-Ausgang anschliessen, da dieser nicht die notwendige Leitstung bringt... mit einem entsprechenden Leistungstreiber geht das aber.

    Gruss,
    SIGINT

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    25
    aha Danke!

    Aber ein Problem hab ich immernoch:
    ich hab nun mein Lämpchen so geschaltet wie oben empfohlen. Ich hab also minus von der Stromquelle an GND, und + an der lampe und von dort in einen port vom interface.
    Das klappt auch soweit. allerdings kann ich irgendeinen port aktivieren, und alle schalten! -- abwohl nur bei einem Ausgang die LED leuchtet!
    Also grad ist es so, das die Lampe an port 8 hängt, und angeht, wenn ich port 8, 7, 6, 5, 4 ODER 3 schalte-- bei 1 und 2 passiert nix (so wie es eigendlich sein müsste... oder?)
    Muss das so sein? Mach ich da was falsch (dacht eigendlich das ich niht soo blöd bin)


    Grüße
    Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    19.01.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    544
    Hallo Hannes,
    welche Werte hat die Lampe?? Ich vermute, daß du den Leistungstreiber gebraten hast. ( obwohl mir dein fehlerbild dann etwas spanisch vorkommt)
    Der ULN kann max. 500mA Gesamtstrom aufnehmen, darüber wird er zerstört. Das sind bei 12V nur 6W... was bei einer einfachen Halogenlampe schon sehr knapp ist. Ich betreibe hier eine 50W Halogenlampe mit einem MOSFET und muss diesen trotzdem noch kühlen!!! Zudem ziehen die Lampen beim einschalten oft einen größeren Strom als im Betrieb...
    also lass das rumexperimentieren und bau dir lieber eine anständige Leistungsstufe für die Lampen. Diese kannst du dann mit dem K8055 ansteuern.

    Gruß,
    SIGINT

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •