-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Optokoppler vs. ULN2801A/MOSFET

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    6

    Optokoppler vs. ULN2801A/MOSFET

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe mit meinem Mikrocontroller ein PWM-Signal generiert und möchte dieses mit einer Leistungstufe verstärken.
    Im Moment mache ich dies, indem ich das PWM-Signal in einen ULN2801A führe und danach noch über einen Power-Mosfet gehe. Prinzipiell funktioniert das meist auch, aber wenn das Tastsignal zu klein ist habe am Ausgang der Leistungsstufe nur noch ein Dreieckssignal.
    Kann man vielleicht einen Optokoppler als Alternative verwenden?
    Die Frequenz des Signals liegt zwischen 200Hz - 1kHz. Am Ausgang soll die Spannung auf ca. 18V sein, nach dem Mikrocontroller ist es auf 5V.
    Ich habe noch nie mit Optokopplern gearbeitet und deshalb noch keine Erfahrung damit.
    Vielen Dank im Voraus!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Wie lange ist denn deine Pulsdauer beim kleinsten Tastgrad?
    Kann gut sein, dass der ULN da etwas zu langsam für ist.
    Vielleicht ist aber auch der FET zu langsam...welchen benutzt Du denn da?

    Generell funktioniert ein Optokoppler sehr ähnlich wie ein ULN.
    Der Eingang ist eine LED, die auch als solche beschaltet werden muss (also mit Vorwiderstand). Der Ausgang kann je nach Typ verschiedene Ausführungen haben. Meistens ist es so, dass der Ausgang ein Fototransitor ist, bei dem Collector und Emitter nach aussen geführt sind. Es gibt auch Optokoppler, bei denen der Emitter fest auf GND liegt und nur der Collector rausgeführt ist.

    Da Optokoppler meist eine sehr hohe Schaltfrequenz haben, kannst Du die also problemlos als Ersatz für den ULN einsetzen. Je nachdem, wieviel Leistung Du am Ende brauchst, musst Du aber trotzdem noch einen FET dahinter setzen.

    Eigentlich könntest Du aber auch auf eine Stufe verzichten und den FET direkt vom µC aus ansteuern....

    askazo

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Der ULN hat Open-Collektor-Ausgänge; wie hoch ist der PullUp-Widerstand ?
    Wenn der zu groß ist, bekommst Du in Verbindung mit der Gate-Kapazität des FET einen wunderschönen Sägezahn. Oder hast Du gar keinen PullUp ?
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •