-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Wie steuere ich Servos an?

  1. #1
    Gast

    Wie steuere ich Servos an?

    Wie steuere ich mit Digitalports Servos an?

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Servos kann man über PLM-Ports ansteuern! Die C-Control hat zum Beispiel zwei solche Ports.
    Ne andere Möglichkeit wäre der I2C-Bus. Hier gibt es ein tollen Baustein mit dem man bis zu 20 Servos ansteuern kann.



    Hier guter Link http://www.the-starbearer.de/Roboter...servo/SD20.htm

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.11.2003
    Beiträge
    53
    Wenn der Microcontroller es zulässt (z.B. AVR) kannste die Steuerleitung einfach an einen Ausgang hängen und mittels Timer steuern.
    Ein Servo erwartet alle 20ms ein Signal von 1ms (links) bis 2ms (rechts) länge.

  4. #4

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Schöneiche b. Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    398
    Hallo wizzard!
    Sie erwarten nur alle 20ms ein Signal bei einer Fernsteuerung von Modellen.
    Man braucht nur kurzzeitig ein Signal vom Controller ausgeben, und das Servo bewegt sich auf die entsprechende Position .
    Interessanter ist die länge des Signales. Es hat eine Impulslänge von
    1,5ms auf Mittelstellung +-0,5ms in den Endstellungen.
    (Standart bei Graupner)
    MfG
    janpeter

  6. #6
    Gast
    Bleibt das Servo dann auch auf der Position oder muß das Signal öfters/länger gegeben werden?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Schöneiche b. Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    398
    Es braucht nur so lange gegeben werden, bis das Servo sein Ziel erreicht hat, ist abhänging von der Servostellgeschwindigkeit. Es sind so Zeiten um die 0,2 Sekunden.
    Das Servo Vergleich die ankommende Impulslänge mit der Position im Servo (Poti) und regelt den Stellweg nach.
    MfG
    janpeter

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    04.11.2003
    Ort
    Dresden
    Alter
    52
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von JanPeter
    Es braucht nur so lange gegeben werden, bis das Servo sein Ziel erreicht hat .
    Hallo Jan-Peter,

    das ist so nicht ganz richtig. Der Impuls (1-2ms) muss ca. alle 20ms wiederholt werden, ein bissl länger ist auch nicht tragisch.

    Die Servo-Elektronik nimmt den von außen kommenden Impuls als Trigger für die internen Abläufe. Kommt von außen nichts mehr, wird der Motor auch nicht mehr nachgeregelt, wenn irgendwelche Kräfte den Servo inzwischen wieder verstellt haben.
    Schlimmstenfalls (fabrikatabhängig) tänzelt der Servo hilflos in der Gegend herum.

    Viele Grüße
    Jörg

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Schöneiche b. Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    398
    Hallo Joerg!
    Das ist klar, aber Man sollte das Servo nicht so Belasten (mechanisch)
    , dass das Poti rückwärts übers Getriebe verstellt wird.
    Denn dann braucht man viele Ersatzgetriebe.
    MfG
    janpeter

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Schöneiche b. Berlin
    Alter
    60
    Beiträge
    398
    Hallo joerg!
    Hier noch mal eine Klärung.
    Es besteht kein muss von 20 ms, Impulsausgabezeit.
    Die Zeit kann auch länger sein.
    Der Wert von 20 ms kommt aus der Modellfernsteuertechnik, und ist deshalb dort notwendig,
    weil der Sender maximal 8 Kanäle ansteuern kann.
    Bei eiener Impulszeit von max. 2 ms mal 8 = 16 ms.
    Zwischen den einzelnen Impulsen ist eine Pause von 0,25ms mal 8 =2 ms.
    Gesamt = 18ms, die Restlichen 2ms werden zur Synchronisation benötigt.
    Das Servo macht nicht anderes, als die eintreffenden Impulse , mit dem internen Oszillator zu vergleichen und bei Abweichungen , den Motor in die entsprechende Richtung drehen zu lassen . Die Frequenz des Oszillators wird durch das Potentiometer , das mit dem Getriebe gekoppelt ist ,erzeugt. Der Motor dreht so lange bis der eintreffender Impuls mit dem Internen Oszillatorimpuls übereinstimmt.
    MfG
    janpeter

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •