-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: PIC Basic Compiler

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    138

    PIC Basic Compiler

    Anzeige

    Hi Leute,
    ich habe bissher mit AVRs gearbeitet wollte aber mich jetzt auch ma in PICs schlau machen. Kennt irgend jemand einen guten Basiccompiler für PICs so wie Bascom Für AVRs
    Ich habe bis jetzt nix gutes gefunden.
    Z.B. bei dem von Mikroelektronika (mikroBasic) is das problem der macht nur deren Pic Boards. Ich hette gern was wo man Microchip Board dran stöpsel kann (wie Bascom -> STK500 von Atmel) oder andere so universele PROG Boards. Also weis jemand ein Guten Basicc. und Boards dazu.

    MFG M.R.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    32
    Beiträge
    456
    Also. Bitte, wenn du schon Farben benutzt, dann BITTE kein Gelb, das kann man überhaupt nicht lesen, nur wenn man die gesamte Zeile markiert, was man net wirklich als produktiv bezeichnen kann.

    Was passt dir an dem Basic-Compiler nicht? Ich hab mir den Compiler nicht wirklich angeschaut (weil ich nicht versteh, was es bringt, einen 8-Bit-Core µC mit einer Hochsprache zu proggen ^^), aber alle C-Compiler, die ich getestet habe, erstellen dir eine .hex File die du dann in den PIC brennen kannst, wie es dir gerade beliebt (ein brenner, den ich nur empfehlen kann, ist der von sprut). Dann setzte du den Chip in deine Schaltung/Testboard ein und gut ist's.

    google hilft meist ein wenig weiter andere Basic-Compiler die ich auf Anhieb gefunden habe:
    http://www.pic-basic.de/
    http://www.xcprod.com/titan/XCSB/

    Microchip Board
    Meinst du den PICDEM 2 von Microchip, oder einen X-beliebigen Testboard mit nem PIC? Weil für den Board von Microchip gibt es eine Dokumentation, wo die Steckerbelebung beschrieben ist.

    wie Bascom -> STK500 von Atmel
    Ist wohl das MPLab -> ICD2 -> PICDEM 2. ^^ Wobei, wie gesagt, weil ja der Schaltplan von dem Demoboard kostenlos erhältlich ist, kannst su alles an den ICD2 (von dem es Clone gibt, wie Sand am Meer) anschließen. Das einzige ist halt, dass es nur wenige kostenlose Erweiterungen für die Entwicklerumgebung MPLab gibt und zumindest ich keine kenne, der ein Basic-Compiler implementiert hätte. C würde ich zumindest zwei kennen den CCX5 und den PICC-LITE. Mit der Kombi ist es dir dann auch möglich, den PIC in der Schaltung zu debugen.

    MfG
    Mobius

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    5
    Also mit den Farben muss ich mich anschließen.

    Schau dir mal die Seite von il-troll an:
    www.il_troll.de

    Ich hab es damit endlich geschafft, als Feriggerät nicht ganz billig, aber es gibt auch bausätze und leerplatine. Das Buch habe ich mir beim Amazon gekauft. Die gr0ßen Programme habe ich aber nicht kapiert sind aber interesant.

    mfg
    Forelle

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Tann / ZH
    Alter
    61
    Beiträge
    264
    MfG
    Ruedi

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    5
    Moooorgeeeeen,

    klar es gibt viele BASICs für PIC. Aber dieser il-troll arbeitet etwas anderst. Er braucht kein Programmiergerät und hat einen debugger. Du kannst also Zeile für Zeile abarbeiten und dir dabei die inhalte der Variablen anschauen. Sogar ändern kannst du sie. Leider ist dieser Debugger im Buch noch nicht beschrieben. Kannst aber den Compiler kostenlos runterladen und in der Hilfe nachlesen. Mein Kumpel sagt, das ist wie wenn man mit einem hochsprachenfähigen Emulator arbeitet. Einfach super geil. DER muss es ja wissen, der programmiert den ganzen Tag die Dinger.

    Also bis bald
    Forelle

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    32
    Beiträge
    456
    Er braucht kein Programmiergerät und hat einen debugger.
    Hat der MPLAB auch , mit Hilfe des ICD2, aber vor allem erstellt der ne hex-File, die notfalls von allen Brennern verstanden und unterstützt wird, nicht so wie der il-troll (angeschaut). Also kommt man nicht darum herum sich das Board zu kaufen (ich denk mal, schalpläne wird der net veröffentlicht haben ).

    Aber jedem sein Pferd, ich will hier keinen Glaubenskrieg ausbrechen. Ich bleib bei Assembler, bei 33 Befehlen ist das echt keine Schwierigkeit es zu lernen und mit ein wenig Gehirnakrobatik geht das schon schön (vor allem, es ist kostenlos ).
    MfG
    Mobius

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Dieses IL_Troll läuft bei mir absolut nicht sauber, habs auf 3 Systemen getestet. Immer wieder Meldungen und Zeugs. Lässt sich nicht mal richtig beenden, muß immer über Taskmanager beendet werden. Ich würde diese Software absolut nicht weiterempfehlen!!

    Und zu dem unterstützt sie nur die alten 16er Pics. Von den neueren 18er keine Spur.
    Ein absoluter Krampf wenn ihr mich fragt!!

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    5
    Hallo Rage_Empire,

    taja, dieses Problem hatte ich anfangs auch. Das Problem liegt daran, wenn man von einer CD installiert, sind alle Dateien mit einem Schreibschutz versehen. Wenn dieser entfernt wird, läuft alles problemlos. Bei den 18er PICs ist der Entwickler dran.

    Also probiers noch mal. Auch wenn du richtig gefrustet worden bist.

    mfg
    Forelle

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von Rage_Empire
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Pforzheim
    Beiträge
    710
    Am schreibschutz liegts nicht, hab ich schon geschaut. zu dem hab ich die dateien runtergeladen...war nichtmal nen install-file dabei.
    Naja, bin Bascom-verwöhnt (AVR), da ist der Komfort wesentlich höher.....und ist auch kostenlos. Aber, ich hab da was anderes, was vieleicht intresannt sein könnte:

    http://www.oshonsoft.com/picbasiccompiler.html

    hat mir bis jetzt am besten gefallen! Die Demo ist klasse. Vieleicht kennt hier jemand diese Software und kann genaueres sagen?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    138
    He Leute,

    ich danke euch für die vilen vorschläge und werde mich nun mal zu ausprobieren der einzelnen dinge begeben .

    mfg m.r.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •