-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: IC-Urwald

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119

    IC-Urwald

    Anzeige

    Bei gängigen Elektronikversendern (z.B. Reichelt) werden IC's in Kategorien eingeteilt. So steht dort zum Beispiel:
    ICs 74F / 74ALS / SN75..
    ICs 74LS..
    ICs C-MOS
    ICs 74HC.. / 74HCT..
    ICs 74LVX.. - 74VHCT..

    Was bedeuten diese Abkürzungen? Und woher weiß ich wo ich suchen muss, wenn ich ein IC mit einer bestimmten Funktion suche?
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    17.02.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    781
    C-MOS- Standard-CMOS Gatter, nicht mehr ganz aktuell aber können bis 15 Volt betrieben werden
    HC: High-Speed CMOS
    HCT: High-Speed CMOS, aber bzgl. Schaltschwellen kompatibel zu TTL-Gattern (TTL = Transistor-Transistor Logik, wird nur noch selten verwendet)
    AC: Advanced CMOS, ist schneller und erlaubt über 20mA an den Ausgängen

    Nen paar weitere gibt's hier
    und hier werden auch nochmal ein paar Logikfamilien angesprochen.

    Mehr weiß ich darüber auch nicht.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Soweit schon richtig, und die wichtigsten hast Du auch genannt. Letztlich hilft bei der Suche am ehesten Erfahrung, die man durch Studium von Schaltungen gewinnt und dann natürlich die anwendungsbezogenen Listen der Hersteller (zB auf deren Homepages) oder in kleinen Büchlein (CMOS/TTL-Taschentabelle hiessen die glaube ich). Die von Dir genannten Familien beinhalten allerdings nur logische Grundfunktionen wie Gatter, Vergleicher usw. sowie Flipflops, Zähler, Schieberegister, Treiber usw. Analog-ICs und höherintegrierte Bausteine findest Du da nicht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    74-er und 40-er IC's mit bestimmten Funktionen findest Du z.B. auf einer meiner Elektronikseiten: http://www.domnick-elektronik.de/elekttl.htm
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Ui, nett, immer wieder was zu gucken Du hast beim 4xNAND mit Schmitt Trigger aber meinen kleinen 74132 vergessen. Die sind jetzt ganz traurig und winseln in meinem Schrank

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    @shaun
    Hast Du mal unter Gatter: NAND geschaut, da ist ein 74132 = 4 x NAND 2 ST-Eing. ST steht für Schmitt-Trigger
    Ich überlege noch, ob ich nicht zusätzlich in numerischer Reihenfolge sortiert aufliste; das wird allerdings eine endlos lange Seite, wo die Modem-User eine Zigarettenpause einlegen können. Deshalb habe ich es bisher nicht gemacht.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo!

    Ich habe versucht die wichtigsten Parameter und Bedeutung der in TTL IC-Bezeichnung vorkommenden Symbolen im Code zusammenfassen. Es ist nicht vollständig, aber meistens ausreichend um ein konkretes Bauteil für eigene Anwendung zu wählen.

    Die CMOS Bauteile der 4000 Familie können bis ca. 5MHz und HC/HCT bis ca. 50...70MHz verwendet werden. Wie bekannt, der Stromverbrauch ist proportional zur Arbeitsfrequenz und sie haben sehr hohe Eingangsimpedanz.

    MfG
    Code:
    Die wichtigsten Parameter für bestimmte Familie sind:
    
    Series                                      Gates       Flip-flops           Max input 
                  Speed-Power   Propagation     Power       Clock Input          pull-up
                    Produkt     Delay-Time   Dissipation    Frequency Range      (intern)
    -------------------------------------------------------------------------------------
    
    TTL
    
    54LS/74LS        19 pJ         9,5 ns         2 mW       dc to   45 MHz       18 k 
    54S/74S          57 pJ           3 ns        19 mW       dc to  125 MHz      2,8 k 
    54/74            57 pJ          10 ns        10 mW       dc to   35 MHz        4 k
    54AS/74AS        30 pJ         1,5 ns        20 mW       dc to  200 MHz 
    54ALS/74ALS       4 pJ           4 ns         1 mW       dc to   50 MHz
    54ALS/74ALS       6 pJ           3 ns         2 mW       dc to   50 MHz
    (buffer output)  
    F (FAST)       25,5 pJ           3 ns       8,5 mW       dc to  100 MHz
    
    ECL
    
     1,600           60 pJ          10 ns        60 mW       300 to 500 MHz
    10,100           50 pJ           2 ns        25 mW              160 MHz
    10,200    		 37 pJ         1,5 ns        25 mW              250 MHz
    10,500           50 pJ           2 ns        25 mW              160 MHz
    
    
    
    Die Typenbezeichnung für TTL ist so "kodiert":
    
                                 74  ALS  73  A  N
                                 |    |   |   |  |
                                 |    |   |   |  |
             Temperatur Range ---+    |   |   |  |
                                      |   |   |  |
                                      |   |   |  |
     54 military (-55°C to +125°C)    |   |   |  |
     74 commercial (0°C to  +70°C)    |   |   |  |
                                      |   |   |  |
                                      |   |   |  |
                       Family --------+   |   |  |
                                          |   |  |
             nothing standard             |   |  |
               A     advanced             |   |  |
               L     low power            |   |  |
               S     Schottky             |   |  |
               F     fast                 |   |  |
                                          |   |  |
                                          |   |  |
             Circuit funktion ------------+   |  |
                                              |  |
                                              |  |
       Improved specification ----------------+  |
                                                 |
                                                 |
                                                 |
                                                 |
                      Package -------------------+
       
     J ceramic (hermetic) DIL
     N plastic DIL
     W flat package
     D SMD

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119
    Danke für eure Hilfe
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •