-
        

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: IR Programmier-Einheit gegen eine Sub-D Buchse tauschen ???

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    12

    IR Programmier-Einheit gegen eine Sub-D Buchse tauschen ???

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo erst mal

    Jetzt zum Thema ->
    hab mir nen Asuro geholt...zusammengebaut...Testlauf iO...aber dieser sche*** IR Transceiver geht mir jetzt schon auf den Wecker...daher die Frage, ob ich den gegen eine "normale" Sub D Buchse tauschen kann, so das ich den Asuro direkt über die serielle Verbindung mit dem PC verbinden kann ???
    Evt. könnte man es so machen, das der IR Teil erhalten bleibt, damit ich ihn (wie hier schon gesehen) noch zur Hindernisserkennung nutzen kann...

    Danke schön...

    cybered

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2006
    Beiträge
    8
    Hallo,
    ich find die IR-Schnittstelle auch nervig...

    Wäre es bei einer "direkten" Kabelverbindung möglich auch die Baudrate (z.B. auf 9600) zu erhöhen???
    Das wäre eine echte Zeitersparnis...


    Gruß
    Klaus

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Man könnte sich schon einen Adapter bauen, mithilfe eines MAX232 (web +/-12V des PC),
    aber die Baudrate kann man nicht ändern, solange der Bootloader im ASURO ist, denn dieser ist fest auf 2400 eingestellt.
    Es gibt hier aber einen Thread, da hat jemand einen neuen Bootloader geschrieben. einfach mal danach suchen.

    Ausserdem, wenn bei der Übertragung keine Fehler passieren, geht das schnell genug.

    Ich hab den ASURO-M8 mal in das RN-Mega8 gesteckt, dann kann man per Kabel und dem Flashtool flashen, das geht dann ruckzuck trotz 2400.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.12.2005
    Beiträge
    16
    quote: "Ich hab den ASURO-M8 mal in das RN-Mega8 gesteckt, dann kann man per Kabel und dem Flashtool flashen, das geht dann ruckzuck Zwinkern trotz 2400." unquote

    Kannst du das bitte mal für einen nicht E-Techniker genauer erklären, was du da gemacht hast. Ich habe nämlich auch massive Probleme mit dem flashen und wäre über eine praktikable Lösung direkt per Kabelverbindung die Programme zu übertragen mehr als dankbar.
    Grüße
    Dutschman

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    26.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    28
    Beiträge
    161
    Zitat Zitat von linux_80
    Ich hab den ASURO-M8 mal in das RN-Mega8 gesteckt, dann kann man per Kabel und dem Flashtool flashen
    ...und belastet die Beinchen von dem armen Käfer bei jedem sockeln und rausziehen aus der Fassung...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Zitat Zitat von ManniMammut
    ...und belastet die Beinchen von dem armen Käfer bei jedem sockeln und rausziehen aus der Fassung...
    was heisst bei jedem mal ? hab bis jetzt halt ein paarmal gemacht.
    Für was hab ich denn 'ne Fassung, wenn man das IC nicht wechseln soll/kann/darf

    @dutschman
    ich bin auch nur Mechaniker, besser kann ich s auch nicht,
    BTW: ein RN-Mega8 ist das hier:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=11

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.12.2005
    Beiträge
    16
    Aso alles klar.

    Ist es nicht auch möglich mit dem seriellen Anschluss direkt an den Atmega8 zu gehen. Liese sich nicht vielleicht der Asuro selbst so umbauen oder vielleicht einfach eine kleine, selbstgelötete Platine, auf der ein Sockel mit den entsprechenden Pins an einem seriellen Anschluss verbunden werden. Kann man da das gleiche Flashtool, wie bei der IR-Lösung nutzen?
    Wenn der Microcontroller halt irgendwann mal drauf geht, dann sind die ca. 3 euro die er kostet gerade so zu verkraften.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    12
    Zitat Zitat von dutschman
    Wenn der Microcontroller halt irgendwann mal drauf geht, dann sind die ca. 3 euro die er kostet gerade so zu verkraften.
    Hmm...der Mikrocontroller hat doch nen speziellen Bootloader drin...da kann man nicht einfach einen bei Reichelt kaufen und in den bot reinstecken...dann klappt es nicht mehr mit der programmierung [-X

    Cybered

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Man müsste auf der Asuro-Platine die entsprechenden Bauteile auslöten, also IR-Diode und Empfänger IC, und dann die so freigewordenen Pins RXD und TXD am AVR über einen MAX232 an den PC anschließen... Schaltplan: http://www.mikrocontroller.net/tutorial/uart

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Das geht schon, siehe hier womit
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=194922#194922
    einfach eine kleine AdapterPlatine mit dem Max232 drauf löten, es werden nur 3 Leitungen zum Datenübertragen gebraucht. mit Stromversorgung für den MAX sinds 4, wenn man aber den MAX so versorgt wie der IR-Adapter brauchts die 4. nicht.
    Einfach mal einen Schaltplan ansehen wie das sonst so gemacht wird zB. vom RN-Mega8 oder RN-Control.
    Das es vom Prinzip her geht sieht man daran, das ich ihn auf dem RN-M8 Board flashen kann, mit dem orig. Flashtool.

    Der Asuro hat ein vorprogrammierten Controller, damit er das mit dem IR kann. Der kostet etwas mehr als ein Blanko Mega8L, gibts zB. über ebay.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •