-
        

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: MiniPC als BOT-Gehirn?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    17

    MiniPC als BOT-Gehirn?

    Anzeige

    Hallo, bin auf der Suche nach unterschiedlichen Steuerungs- und Kommunikationsvarianten für meinen Bot auf einen netten MiniPC gestoßen: http://www.minitechnet.de/dtresearch_166lx_6.html. Hat jemand von Euch schonmal sowas in der Art benutzt? Damit hätte man doch viele schöne Möglichkeiten, WLAN ist an Bord, Rechenleistung kein Problem und die Abmessungen sind auch angenehm...

    Würde mich über Kommentare, Erfahrungsberichte etc. freuen.

    Hinrich

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    gib mal "epia", (natürlich ohne Anführungszeichen) bei suchen ein.

    Netter Gruß

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2004
    Ort
    Gelsenkirchen
    Beiträge
    110
    Mal eine allgemeine Frage zum Steuern mit einem Mini-PC - dieses EPIA Mainboard hört sich ja ziemlich cool an...

    Kann ich mir das Programmieren eines solchen Boards so vorstellen, dass ich Windows (ne alte Version) aufs Board schmeiße und dann in C# oder so relativ komfortabel coden kann?

    Weil ich hatte mir auch schonmal überlegt so etwas als "Roboterhirn" zu nehmen, aber ich denke Steuern über so ein Board ist bei weitem schwerer als bei mit einem Microcontroller!
    Wie würde ich theoretisch einen ganz normalen Infrarotentfernungssensor (SHARP ...) auswerten? Es gibt ja keine Ports wo ich den anschließen kann, oder wie würde ich Taster ans Board anschließen???

    Vorteil eines Mini-PC´s: Wenn man sich einmal eingearbeitet hat ist damit sicher eine Menge zu zaubern - die Möglichkeiten sind bestimmt größer als mit einem Microcontroller.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.06.2006
    Beiträge
    17
    Hi,

    ich hab da zwar auch noch nicht so den riesen Plan von aber ich stelle mir das so vor dass man auf dem Bot neben dem epia noch ein Mikrocontroller-Board hat um Sensoren und Aktoren zu steuern. Das epia Board dient dann dazu mehr Rechenleistung bei weniger Speicherbegrenzung zu haben um komplexere Aufgaben zu erfüllen (Auswertung der Sensordaten und das Ergebnis als Steuerbefehl wieder an den uC. Ausserdem kann das epia Board die Kommunikation z.B. per W-Lan übernehmen bzw. man kann es nutzen um USB Teile wie Webcams dranzuhängen. Wegauswertungen können auch direkt mit Hilfe einer USB-Maus erfolgen etc.
    Korrigiert mich wenn ich falsch liege...

    Gruss,
    Hinrich

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    Microcontroller und PC sind jeweils Spezialisten. erst wenn man beide zusammen betreibt hat man die ganze Fülle der Vorteile.
    Ein Microcontroller kann mit seinen A/D-Wandlern und seinen I/O Ports Sachen, die kann ein PC überhaupt nicht in der Form.
    Ansteuerung von Sensoren ist eine seiner Stärken.
    Der PC dagegen hat unglaublich viel mehr Rechenleistung und Speicher, dazu Monitorausgang und diverse Netwerkfähigkeiten, Maus, Tastatur usw.
    Ich habe auf meinem Robo Epia WinXP als Betriebssystem laufen, Einen Webserver mit eigener Internetseite über W-Lan und Dynamic-DNS.
    Er ist über ICQ im Internet sichtbar,
    SQL-Datenbankserver,
    Fileserver,
    FTP-Server,
    Verwaltbar über Remote Desktop.
    Vom Epia aus kann ich auch gleich über Remote den Microcontroller auf dem RNBFRA mit neuen Programmen versorgen.
    Ich erzähl das hier etwas ausführlicher damit man ein Gefühl für die Möglichkeiten bekommt die dieses Gespann liefert.

    Netter Gruß
    Die ersten zehn Millionen Jahre waren die schlimmsten. Und die zweiten Zehn Millionen Jahre, die waren auch die schlimmsten.url

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •