-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Wie bekomme ich durch eine MOtorbewegung 2 richtungen hin?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    19

    Wie bekomme ich durch eine MOtorbewegung 2 richtungen hin?

    Anzeige

    Hallo zusammen, ich habe mich hier registriert, in der Hoffnung das mir einer bei meinem Problem helfen kann.

    Also, ich habe einen moter der etwas auf einer bestimmten strecke erst in die eine und dann in die andere Richtung ziehen/drücken soll, aber ohne die polung des Motors zu verändern.

    Wichtig ist dabei wohl, das diese richtungsänderung fließend sein soll, sprich das wenn er am ende angekommen ist er direkt wieder zurück geht!

    In etwa so:



    ---------------------------->
    <----------------------------
    ________________o_____(M)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Wie lang soll den die Bewegung/ der Hub ca. sein. Für kurze Hübe hätte ich jetzt Kurbeltrieb gesagt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    19
    So ca. 20cm hin und dann diese 20cm auch wieder zurück.

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied Avatar von Socke
    Registriert seit
    04.10.2005
    Ort
    Lingenfeld
    Beiträge
    44
    Hallo Mordilion,

    wie wärs mit einer Scheibe vorne am Motor und eine Pleuel-Stange dran.

    Gruß Socke

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    Die Bewegung ist aber nicht linear mit der Zeit.
    "Fließend" suggeriert hier jedoch genau diese Bewegungsform, obwohl sie nur in der Mitte "gleichmäßig" wäre.
    Auch wenn man sie ganz gleichmäßig machen würde, wie soll denn die Bewegungs-Zeit-Kurve in und in der Nähe der Umkehrpunkte aussehen?

    Blackbird

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    19
    Also, nach stundenlangem hin und her denken, kam ich auf die Idee den Motor, bei dem Objekt das mit bewegt werden soll, einzubauen und das ganze dann über eine Zahnstange laufen zu lassen. Nur ich finde leider nirgends wo ich so ne zahnstange her bekomme. *fg*

    So in etwa:

    <----------------------------
    ----------------------------->

    |--------(M/O)--------------|





    Gruß
    Mordi

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Hier ist eine
    Conrad
    Artikel-Nr.: 237396 - 62
    5,95 EUR

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Und wie kommt man dan ohne Polungswechsel aus? Umkehrgetriebe?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.07.2006
    Ort
    Troisdorf
    Beiträge
    19
    Ne ohne Pulungswechsel klappt das dann leider nicht, dann muss ich halt noch ein Relais mit 2 wechslern dazubauen!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von ManuelB
    Registriert seit
    15.06.2006
    Alter
    38
    Beiträge
    1.246
    Ah, dann wären da noch Zahnriemen oder Spindel was man nehmen könnte.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •