-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Eeprom mit Pin vom Pic mit Strom versorgen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170

    Eeprom mit Pin vom Pic mit Strom versorgen

    Anzeige

    hi,

    wollt fragen ob ich ein eeprom von microchip mit einem ausgangspin vom meinem pic mit strom versorgen kann. normal müsste es doch gehen weil son pin kann ja mit 20mA belastet werden und son eeprom verbraucht ja nicht mehr, oder? ich will es halt nicht mit nem transistor machen weil ich damit schon ein max232 mit strom versorg und kein platz mehr hab.

    mfg
    pitt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Hallo Pitt1986!

    Es geht, wenn das EEPROM laut Datenblatt unter 20 mA braucht.

    MfG

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170
    aha, ok dann passt alles.

    und ich hätt noch ne frage. und zwar beim max232a soll man 0,1uF elkos verwenden. kann ich da auch tantal-kondensatoren mit 0,1uF verwenden. weil da gibts ja eigentlich kein großen unterschied ausser dass die aus nem anderem material bestehen und in einer kleineren größe mehr kapazität haben.

    mfg
    pitt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    naturlich, hoffentlich erkennt es der MAX nicht.

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170
    gut, danke für die antworten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Bei 100nF würd ich lieber Keramik-C's nehmen, ist billiger...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170
    macht des nichts aus wenn man da die kerkos benützt?? weil die haben ja keine polarität.
    des wäre natürlich noch besser, weil die hab ich im 0805 gehäuse da.

    mfg pitt

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Die Polarität der Spannung ist nur für Elkos wichtig (dazu gehören auch Tantalkondensatoren), da die Umpolung sie vernichtet. Für alle andere Kondensatortypen (also auch Kerkos) ist die Polarität egal. Du kannst sie also ruhig verwenden.

    MfG

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170
    ja des is mir schon klar, aber ich mein beim max232 soll man kondensatoren mit polarität verwenden, also so is es im datenblatt eingezeichnet. und deswegen frag ich ob da jetzt einfach kerkos nehmen kann die ja keine polarität haben.

    mfg
    pitt

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.970
    Die Polarität beim MAX232 ist nur deswegen eingezeichnet, damit die Elkos nicht verkehrt angeschlossen werden. Die Bezeichnung betrifft nur die Polarität der Spannungen die der MAX erzeugt.

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •