-
        
+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

Thema: Akkuschrauber als Roboterantrieb

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222

    Akkuschrauber als Roboterantrieb

    Hallo,

    also ich habe jetzt fast alle Teile für meinen Roboter zusammengetragen.
    Der Roboter bekommt Ketten, wird ca. 50cm lang und 40cm breit.
    Als Motoren wollte ich 2 Mabuchi die ich schon habe nehmen.
    Jetzt habe ich in einem Baumarkt Akkuschraube gesehen.

    18V= Akku
    mit Ersatzakku
    Ladegerät
    20€

    Der Akkuschrauber ist sehr stark und hat schon ein Getriebe. Des weiteren kann ich die Akkus und das Ladegerät weiterverwenden.
    Da kaufe ich mir dann einfach 2 Akkuschrauber und zerlege die.

    Was haltet ihr davon?


    EDIT:
    Die Ketten sind
    Doppelketten,
    4cm Breit, (5x größer als Fahrradketten)
    schwer,
    Metal,
    das Antriebsritzel ist aus Metal, die zweite Rolle drehe ich aus Kunstoff.
    gelagert wird das in Messingbuchsen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.05.2004
    Ort
    Schönaich
    Alter
    40
    Beiträge
    315
    Wieso nicht ?

    Mach aber ein paar Fotos von der ganzen Sache.
    Wäre nett das ganze mal zu sehen !!!

    Toi,toi,toi
    Spinoza sagt (epist.62), daß der durch einen Stoß in die Luft fliegende Stein, wenn er Bewußtseyn hätte, meinen würde, aus seinem eigenen Willen zu fliegen. Schopenhauer

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.02.2004
    Beiträge
    569
    1. schalte beide akkus paralell (wegen der kapazitaet) und verwende ein ordentliches ladegeraet fuer diese
    2. montiere die akkkuschrauber doch einfach wie sie sind und aendere nur die regelung
    Haftungsausschluß:
    Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
    Rechtsansprüche dürfen daraus nicht abgeleitet werden.
    Besonders VDE und die geltenden Gesetze beachten sowie einen gesunden Menschenverstand walten lassen!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    1. Werde ich machen
    2. zu groß. Ich baue sie ohne die Verkleidung ein und lagere die Hauptachse in Messingbuchsen. Die Regelung werde ich entweder per Relais machen oder den PWM's der CControl. Welcher Baustein soll ich da nehmen?

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Die Schrauber sind sicher schon mal eine gute Grundlage für die Konstruktion, sicher eher etwas kräftig im Drehmomnet. Sie sind auch etwas lang für die Fahrzeugbreite aber vielleicht geht es gerade so.

    Mit sind jetzt eher die Ketten noch nicht klar: Auf welchem Boden sollt man mit Fahrradketten fahren.
    Parkett
    Teppich
    feuchtes Gras
    Lehm
    Asphalt
    Das gehört zwar nicht ganz zum Kernthema Motoren aber irgendetwas feht da vielleicht noch.
    Manfred

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    das sind KEINE Fahrradketten.
    Hast du evtl falsch gelesen.

    Die Ketten sind 4cm breit und Doppelketten. Sind aber ähnlich wie Fahrradketten. Die Kiste darf sich NICHT in der Wohnung bewegen , da sonst die Platten kaputt und der Parkett abgehobelt ist.

    Das wird also ein Outdoorroboter. Der Bot wird min 40cm breit, das sollte für die Motoren reichen. Aber was für einen Motorentreiber?

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Parkett habe ich nur erwähnt weil ich mir die Ketten (die etwa so aussehen wie Fahrradketten) draußen nicht vorstellen konnte. Darauf kommen wir später noch mal weil es sicher sehr interessant ist.

    Motortreiber für welchen Strom? Wir hatten schon viel im PWM Betrieb mit PowerMOSFET H-Brücken. Soll vielleicht die Originalelektronik eingesetzt werden? Die Idee wäre sicher auch reizvoll.
    Manfred

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    Hat ein Akkuschrauber eine Elektronik die man verwenden könnte?
    Wenn ja bin ich gerne bereit das zu tun, ansonsten hätte ich gerne einen Motortreiber (irgendein 298er - kA welcher passt).

    Der Motortreiber müsste ca. 1,5A bei 18V aushalten.

    Hier mal zwei Bilder der Ketten.

    www.nux-design.de/1.jpg

    www.nux-design.de/2.jpg

    grüße
    nux.


    EDIT 1:
    Das im Hintergrund sind die Aluplatten (1cm stark) die auf jeder Seite die Hauptträger bilden. Dazwischen kommen dann Verstrebungen. Die Achsen werden dann in Messingbuchsen fest gelagert.

  9. #9
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Ein moderner Akkuschrauber hat heute einen PWM Trimmer, der die Drehzahl relativ verlustarm regelt. Das Eingabe Stellglied ist ein Widerstand den man eretzen müßte aber das habe ich auch noch nicht gemacht. Die Richtungsumkehr ist heute auch üblich, aber hier ist es vielleicht wirklich nur ein mechanischer Umschalter der nicht elektronisch zu steuern ist.
    Ich freue mich, wenn der Treiber wirklich nur 1,5 A braucht, ich hatte angenommen, daß die Stromaufnahme bei einem Schrauber in den Bereich um 5-8 A geht.
    Nur noch kurz zu den Ketten: So hatte ich sie mir vorgestellt und Fahrradketten genannt weil ich mir nicht vorstellen kann damit im Gelände zu farhen. Aber das gehört jetzt nicht hierher.
    Manfred

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    14.02.2004
    Ort
    Baden-Württemberg
    Alter
    29
    Beiträge
    222
    wenn diese Art von Ketten sich als nicht tauglich erweist, steige ich um auf Winkellaschenketten und schraube Metallblättchen dran.

    Ich bin da aber relativ zuversichtlich, dass die Ketten ihren Dienst gut erledigen.

    Momentan Suche ich noch einen billigen kompakten kompressor auf 12V= Basis der rund 10A Dauerhaft liefert. Stromverbrauch ist mal nebensächlich.
    Gibts sowas? Ich habe mal so einen billigen ausprobiert, kannste für meine zwecke absolut vergessen.

    Ich habe noch ein paar Pneumatikzylinder und Ventile die ich verbauen könnte.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •