-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: 12V zu 9V

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119

    12V zu 9V

    Anzeige

    Ich habe ein Akkupack, welches 12V hergibt, die für eine Elektronik gebraucht werden. Nun sollen da zusätzlich 4 Motoren (9V, max.Stromaufnahme: 3,5 A) dran. Welche Möglichkeiten gibt es, um die 12V möglichst einfach auf 9V runterzuschrauben?
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    einfach würd ich sagen Spannungsregler,
    aber ich glaub die haben nen großen Verlust

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    31.08.2005
    Ort
    bei Graz
    Alter
    26
    Beiträge
    225
    Hallo,
    ich empfehle einen Lm317, da brauchste nur ein bisschen Schaltung aufbauen und haste nen einstellbaren Spannungsregler mit 1,25 - 30 V/ 1A.

    http://pi1.physi.uni-heidelberg.de/p...ungsregler.htm
    Ganz unten is ne Grundschaltung!

    MfG Moritz

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo Mercator,
    bei Spannungs-Längs-Reglern werden min. 30% in Verlustwärme 'verpulvert'.
    Ich würde über einen Step-Down-Wandler nachdenken, da die 'Leistung' des Akkus damit länger ausgenutzt werden kann.
    Alternative wäre, die Motor-Versorgung mittels PWM runterschrauben; das ist mit einem 555 und BUZ11 sicherlich noch die einfachste Lösung.
    Die Elektronik selbst kann ja mit einem Spannungsregler entsprechend reduziert werden.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    181
    Hallo,

    Du brauchst die 9V für Motoren.
    Die kannst Du normalerweise 12V und PWM viel effizienter ansteueren

    Bernher

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    gehen 9V-Motoren nicht kaputt, wenn man sie mit 12V PWM betreibt?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    17.04.2006
    Beiträge
    2.193
    Nö, solange das Tastverhältnis nicht zu gross wird. Den Strom sollte man den Halbleitern zuliebe eh überwachen, daher lässt sich eine Begrenzung sinnvoll realisieren.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    119
    Wunderbar.... Ich werd dann PWM nehmen.... niedriger Aufwand, man kann die Geschwindigkeit sehr genau steuern und verbraucht sehr wenig... Danke!
    Hab noch ne Frage: Warum sollte man Motoren entstören? Was wird denn gestört?
    Handbuch: Ein Objekt, das den Monitor auf Augenhöhe anhebt.
    Hardware: Die Teile eines Computers, die man treten kann.
    Multitasking: Mehrere Dinge gehen gleichzeitig kaputt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Gestört wird alles, was mit Funk zu tun hat: Rundfunk, Fernsehen, Fernsteueranlagen, Herzschrittmacher ???
    Spaß beiseite, wenn Du nicht bzw. schlecht entstörte induktive Verbraucher ein und wieder ausschaltest, entstehen am Schaltkontakt Funken. Bei Motoren sind die Kohlebürsten die 'Schaltkontakte'.
    Jeder elektrische Funke breitet sich als elektro-magnetische (Funk-) Welle aus und stört alles, was in seiner Reichweite liegt, nämlich das, was ich eingangs aufgezählt habe.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    20.05.2006
    Ort
    @ Home
    Alter
    28
    Beiträge
    270
    nicht nur das. hat z.b. ne Leiterbahn dummerweise die richtige länge, dann koppelt das elektro-magnetische feld genau in die leiterbahn ein und es entsteht dort eine gewisse spannung. wenn de pech hast, dann iss diese eigekoppelte spannung groß genug, um sie z.b. nem µC als signal durchzugehen (z.b. von nem taster) und schon spielt deine elektronik verrückt. also immer schon mit entstörfiltern am motor arbeiten

    mfg

    schoko
    Warum bekommen Vegetarier immer eine Extrawurst?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •