-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: von 6mm auf 8mm Welle

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559

    von 6mm auf 8mm Welle

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    ich will nen Motor mit 6mm Welle verwenden, allerdings braucht das Kugellager, sowie die Räder 8mm
    Deswegen muss ich irgendwie an die 6mm eine 8mm Welle machen

    wie geht das am besten?

    Achskupplung find ich nur für 6 auf 4 und 6 auf 6,
    und Propellernaben wie im Tutorial im Wiki kann ich gar nicht finden

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Hallo,

    also meine Mthoden gefällt dir vieleicht nicht so, aber ich mach das immer so. Bei Kugellager ist das vieleicht auch nicht immer so gut.
    also:

    1. Such dir ein Metallröhrchen dass innen 6mm und außen 8mm durchmesser hat.

    2: wenns nicht so geht einfach mit schrumpfschlacuch, trinkhalm, isolierband nachhelfen.

    die 2. methode is halt nicht so gut und verwende ich nur wenn der durchmesser am reifen größer als die welle ist.


    Grüße
    superhirn

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    naja, für die erste Methode müsst ich erstmal so ein Röhrchen finden,
    und die 2. hält wohl nicht allzu gut

    gibts da nichts besseres?

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Du suchst also eine Wellenkupplung, zum Kaufen oder zum selbst Bauen?



  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    wenns nicht so schwer ist geht auch bauen,
    am einfachsten wäre aber kaufen

    ich find nur keine für 8 auf 6

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    07.07.2004
    Ort
    um Berlin
    Beiträge
    346
    Als Alternative:
    2 Zahnräder.
    Kehrt aber die Drehrichtung um.

    Blackbird

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    Zahnräder sind mir zu unpraktisch, wenn man die nicht genau anbringt ist die Kraftübertragung auch nicht optimal und sie rutschen oft raus

    ich will schon eine "direkte" Verbindung

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    noch ein spezialtrick von mir. schleif die 8mm welle, wo sie mit der 6mm welle zusammenkommt auf 6mm zu. und verwende eine wellenkupplung.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von vohopri
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    südlich der Alpen
    Beiträge
    1.708
    Wenn die Genauigkeit das Problem ist, empfiehlt sich ein Riemenantrieb, da kann man in Langlöchern relativ unkritrisch nachjusteren.

    Ebenfalls unkritisch in der Genauigkeit ist ein Kurbelgetriebe, das kommt ohne Drehteile aus. Das ist hier heschrieben: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...r=asc&start=30

    Auch ein Adapterstück von 6 auf 8 ist ohne Drehmaschine herstellbar. In ein 8/10 Ms Rohr lötest du zur Hälfte ein 6/8 Ms Rohr ein. Das sind gängige Materialien. Von einer Seite kommt die 8er Welle rein, von der anderen die 6er. Querlöcher mit Gewinde, Madenschrauben und Flachstellen auf den Wellen sichern gegen Verdrehen.

    Grüsse Hannes

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    18.05.2006
    Beiträge
    559
    hmm stimmt, am einfachsten wärs die 8mm an einer Stelle irgendwie zu verkleinern, dann könnt ichs direkt mit ner Achskupplung machen
    Muss mal gucken ob ich n'Schleifgerät auftreiben kann

    dann müsste die aber auch ziemlich symetrisch sein, sonst eiert das ganze

    Auch ein Adapterstück von 6 auf 8 ist ohne Drehmaschine herstellbar. In ein 8/10 Ms Rohr lötest du zur Hälfte ein 6/8 Ms Rohr ein. Das sind gängige Materialien. Querlöcher mit Gewinde, Madenschrauben und Flachstellen auf den Wellen sichern gegen Verdrehen.
    eigentlich ne gute idee, bekom ich nur ziemlich sicher nicht hin, ich bräucht irgendne einfache Lösung

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •